Xiaomi Mi Notebook Pro 15 mit 4K-OLED-Display & Intel 35-Watt-CPUs

Roland Quandt am 30.06.2021 18:15 Uhr
9 Kommentare
Der chinesische Hersteller Xiaomi hat in seiner Heimat sein neues Flaggschiff-Notebook vorgestellt. Das Xiaomi Mi Notebook Pro X ist mit einem 15 Zoll großen OLED-Display ausgestattet und bringt Intels neueste CPU-Technik aus der 11. Generation der Core-SoCs mit.

Optisch entspricht das Gerät dem, was man von diversen anderen High-End-Notebooks von Xiaomi und anderen Herstellern kennt. Das Gerät hat also schmale Display-Ränder und ein vollständig aus Aluminium gefertigtes Gehäuse. Hinzu kommt ein großes Trackpad und im Power-Taster sitzt ein Fingerabdruckleser.

Xiaomi Mi Notebook Pro X 15
Das Xiaomi Mi Notebook Pro X 15-Zoll hat ein großes OLED-Display

Eine Besonderheit ist das Display. Es handelt sich um ein 15,6 Zoll großes Panel mit 3456x2160 Pixeln, das somit im 16:10-Format gehalten ist und mit 60 Hertz Bildwiederholrate arbeitet. Der Bildschirm soll dank OLED-Technik extrem hohe Kontrastwerte und eine volle Abdeckung der sRGB- und DCI-P3-Farbräume bieten. Er erreicht außerdem eine maximale Helligkeit von bis 600 Candela, was für Notebook-Verhältnisse ein mehr als ordentlicher Wert ist.

Neue 35-Watt-CPUs von Intel unter der Haube

Unter der Haube gibt es hier neueste Intel-Technik, denn es kommen die neuen Intel "Tiger Lake" Quadcore-SoCs mit einer maximalen Verlustleistung von bis zu 35 Watt zum Einsatz. Konkret werden der Intel Core i5-11300H mit bis zu 4,4 Gigahetz Boost-Takt oder der Intel Core i7-11370H mit maximal 4,8 Gigahertz Boost-Frequenz angeboten, die Xiaomi jeweils mit einer Nvidia RTX 3050Ti mit vier Gigabyte eigenem GDDR6-Speicher paart.

Xiaomi Mi Notebook Pro X 15

Xiaomi-typisch hält man die Zahl der ab Werk verfügbaren Konfigurationen gering, um die Kosten zu drücken. Während das i5-Modell mit 16 Gigabyte RAM und einer 512 GB großen PCIe-NVMe-SSD daherkommt, verwendet man beim i7-Modell 32 Gigabyte RAM und eine 1-TB-SSD.

Das Xiaomi Mi Notebook X Pro besitzt einen USB Type-C-Anschluss, einen Thunderbolt-4-Port, zwei USB-A-Anschlüsse, einen HDMI-2.1-Ausgang und einen 3,5-mm-Klinkenanschluss für Audio. Gefunkt wird per Bluetooth 5.2 oder WiFi 6. Die von Harman-Kardon abgestimmten Lautsprecher unterstützen außerdem DTS-Audio. Der Akku ist mit 80 Wattstunden überraschend üppig dimensioniert, auch wenn man angesichts der 35-Watt-CPUs keine Laufzeitwunder erwarten darf.

Xiaomi bringt das neue Mi Notebook X Pro zunächst nur in China auf den Markt, wo man einen Einstiegspreis von 7999 Yuan für das i5-Modell ansetzt. Die Version mit Core i7-SoC kostet 9999 Yuan. Umgerechnet entspricht dies jeweils knapp 1050 und gut 1300 Euro. Wann und ob mit einer Verfügbarkeit in Deutschland zu rechnen ist, wissen wir noch nicht.
9 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Windows 11 Nvidia
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies