Ganz ohne DECT: So nutzt ihr euer Smartphone als Festnetztelefon

Stefan Möllenhoff am 27.07.2021 14:37 Uhr
6 Kommentare
Kann man sein Handy als Festnetztelefon nutzen? Berechtigte Frage, denn immer weniger Menschen haben noch ein DECT-Telefon zu Hause, über ihren Internetprovider aber eine oder mehrere Rufnummern. Wir zeigen, wie Ihr Euer Smartphone als Festnetztelefon einrichtet.

Warum sollte man das wollen, fragt Ihr Euch? Der offensichtlichste Grund, die Festnetznummer am Handy zu nutzen: Ihr habt für Euer Festnetz eine Telefon-Flat, für Euer Smartphone aber nicht. Zumindest zu Hause könnt Ihr dann stundenlang ohne schlechtes Gewissen in den Hörer quatschen.

Es gibt aber auch noch weitere Möglichkeiten. Ihr braucht für einen Dienst wie Telegram oder WhatsApp eine Telefonnummer und wollt nicht Eure Handynummer verwenden? Dann opfert hier doch einfach Eure vermutlich ohnehin verwaiste Festnetznummer. In der Regel klappt das Registrieren auch ohne SMS-Empfangsmöglichkeit durch Vorlesen eines Codes.

Ratgeber: Smartphones als DECT-Telefon

Handy als Festnetztelefon: Voraussetzungen

Die wohl größte Hürde bei dem ganzen Unterfangen "Handy als Festnetztelefon" ist der Router. Ihr braucht nämlich einen DSL-Router, der VoIP unterstützt und eine passende App für Android oder iPhone anbietet. Wir Ihr in der folgenden Tabelle seht, ist die Auswahl leider nicht besonders groß:

Hersteller Status Android-App iPhone-App
AVM (FritzBox) verfügbar Fritz!AppFon Fritz!AppFon
TP-Link verfügbar tpPhone ipPhone

Von o2 gab es für Festnetzkunden früher die "o2 Digital Phone"-App, die jedoch seit vier Jahren nicht mehr aktualisiert wurde. Auch die Deutsche Telekom hat ihre Home-Talk-App am 15.01.2019 deaktiviert. 1&1 und Vodafone hatten nie eine entsprechende App im Angebot.

Anleitung: Handy als Festnetztelefon einrichten

Ein Hinweis noch vorab: Aktuelle Handys unterstützen kein DECT - Ihr könnt sie also nicht wie ein gewöhnliches Schnurlostelefon am Router als DECT-Telefon registrieren und loslegen. Stattdessen müsst Ihr darauf vertrauen, dass der Hersteller Eures Routers eine entsprechende App bereitstellt. Zum Schluss schneiden wir noch eine Alternative an.

Habt Ihr nun einen Router von AVM oder TP-Link, dann funktioniert das Setup ganz einfach. Zunächst müsst Ihr die oben verlinkte App für Euer Smartphone herunterladen. In unserem Fall demonstrieren wir das mit der Fritzbox-App.

Ratgeber: Smartphones als DECT-Telefon
App herunterladen, FritzBox im WLAN auswählen und Berechtigungen erteilen

Das Einrichten der App hat im Test keine fünf Minuten gedauert. Nach dem Herunterladen folgt Ihr einfach den Anweisungen auf dem Display. Der einzige Stolperstrick ist, dass Euch Fritz!AppFon während des Einrichtens nach einem Nutzernamen mit Passwort fragt - für das Einloggen in den Router habt Ihr aber typischerweise nur ein Passwort. Die Lösung ist einfach: Ihr müsst nur im Webinterface der FritzBox einen Nutzer anlegen unter System und FritzBox-Nutzer.

Ratgeber: Smartphones als DECT-Telefon
Nutzer angelegen und die entsprechende Berechtigung für Anrufe erteilen

Anschließend ist alles selbsterklärend. Ihr habt in der App einen Dialer und könnt hier eine Telefonnummer eintippen und fröhlich lostelefonieren. Wenn Ihr die entsprechenden Berechtigungen vergeben habt, könnt Ihr hier auch auf Euer normales Telefonbuch zugreifen.

Ratgeber: Smartphones als DECT-Telefon
Ich kann mich vom Festnetz aus (links) auf meinem Handy anrufen (mitte)

Je nach Router und verwendeter App gibt's dann noch eine Reihe von Einstellungen. Ich habe heute beispielsweise entdeckt, dass in meinem Internet-Tarif drei Festnetznummern enthalten sind, zwischen denen ich frisch-fröhlich springen kann. Außerdem bietet die Fritz!AppFon beispielsweise noch einen Anrufbeantworter oder anonyme Anrufe.

Ratgeber: Smartphones als DECT-Telefon
Positiv unter iOS: Die übers Festnetz getätigten Anrufe tauchen auch in den Anrufshistorie auf

Alternative: Handy via SIP als Festnetztelefon

Es gibt noch eine alternative und deutlich aufwendigere Möglichkeit, um Euer Smartphone als Festnetztelefon zu nutzen. Ihr könnt nämlich auch über SIP das Festnetz auf Euer Smartphone bringen. Der Aufwand ist hier dann zwar größer, doch dafür könnt Ihr Eure Festnetznummer so auch unterwegs und theoretisch sogar im Ausland nutzen. Habt Ihr Interesse an dem Thema? Dann freuen wir uns über Euer Feedback in den Kommentaren!

Zum großen FritzBox Special Alles zu den Routern & Zubehör von AVM


Dieser Inhalt kommt von unserem Partner Nextpit und ist am 26. Juli 2021 unter dem Titel "Handy als Festnetztelefon nutzen: So klappt's ohne DECT" erschienen. Hat er euch gefallen? Dann schaut doch bei unseren lieben Kollegen von Nextpit vorbei und findet weitere großartige Inhalte wie diesen!
6 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
FritzBox
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies