Nvidia Canvas: Realistische Szenen kann man jetzt einfach kritzeln

John Woll am 25.06.2021 16:54 Uhr
4 Kommentare
Nvidia hat unter dem Namen Canvas ein Projekt vorgestellt, bei dem die Erschaffung von realistischen Szenen im wahrsten Sinne des Wortes mit einem Pinselstrich gelingen soll. Der Nutzer kritzelt mit einfachen Tools herum, eine KI erschafft daraus beeindruckende Bilder.

Neues KI-Projekt zeigt, wie schnell neue Welten erschaffen werden können

Alle Besitzer einer Nvidia RTX Grafikkarte können sich über ein neues Software-Spielzeug freuen, das für Hobby-Künstler aber auch echte 3D-Artisten einen Ausblick darauf gibt, was mit modernen Werkzeugen, möglich wird, die durch KI gestützt werden. Canvas erinnert in seinen Grundzügen an ein einfaches Malprogramm, das verschiedene "Pinsel" bietet. In diesem Fall verstecken sich hinter den 15 verfügbaren Formen und Farben aber Tools, die Berge, Wolken, Gras oder Wettereffekte repräsentieren.

Nvidia Canvas
Nvidia Canvas: Kritzelei wird KI-Kunst

Die Zeichnungen, die Nutzer mit diesen Materialien anfertigen können, wecken dabei wohl auch bei dem besten digitalen Feinmotoriker klare Erinnerungen an erste Gehversuche in Programmen wie MS Paint. Was Nvidias KI aus diesen Kritzeleien in Echtzeit auf der anderen Seite des Bildes erschafft, kann sich aber auf jeden Fall sehen lassen.

NVIDIA Canvas: Realistische Szenen einfach malen
videoplayer
Die künstliche Intelligenz versteht es sehr gut, zwischen den verschiedenen Materialien für weiche Überblendungen zu sorgen und die Szene so Pinselstrich für Pinselstrich zu einer überzeugenden Gesamtkomposition zusammenzustellen. Ist ein Bild einmal erschaffen, können in Canvas außerdem neun verschiedene Styles wie eine Art Gesamtfilter über die Szene gelegt werden. Zwischen Nachthimmel und Sonnenuntergang kann die Beleuchtung so auf allen Elementen des Bildes dramatisch verändert werden.

Canvas setzt auf eine Form der künstlichen Intelligenz namens "Generative Adversarial Networks", kurz GAN, die aus einem Generator und einem Diskriminator bestehen. Während der Generator erzeugt, versteht der Diskriminator wichtige Zusammenhänge, die diesen Output beeinflussen. So fließt beispielsweise die Information über eine Wasserreflexion vom überprüfenden an das erschaffende System zurück. "Um realistische Porträts für Künstler zu liefern, wurde der GAN auf einem Nvidia DGX System mit über 5 Millionen Bildern trainiert", so Nvidia laut PetaPixel.

Workflow tauglich

Dass Nvidia die Software durchaus als Tool für echte Workflows - zum Beispiel zur Erstellung von Hintergründen sieht - zeigen die weiteren Möglichkeiten. Das Programm erlaubt es, jedes Material in einer eigenen Ebene anzulegen, was nachträgliche Anpassungen einzelner Elemente natürlich sehr vereinfacht. Darüber hinaus können Canvas-Projekte einfach in Adobe Photoshop importiert werden.

Aktuell ist Nvidia Canvas kostenlos in der Beta-Version 1.0 für Windows-10-Systeme zum Download verfügbar. Als Treiber setzt Nvidia 460.89 oder neuer voraus. Lasst uns gerne in den Kommentaren wissen, was ihr von diesem und ähnlichen Nvidia-Tools haltet und ob ihr dank Canvas vielleicht doch eine Zweitkarriere als Landschaftsmaler plant?

Download Nvidia GeForce Download - Grafik-Treiber für Windows 10
Download Tiny Nvidia Update Checker: Grafikkartentreiber finden und updaten
4 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Nvidia
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies