Windows 11 ist für Gamer: Auto-HDR, schnelle Ladezeiten und mehr

Stefan Trunzik am 24.06.2021 19:38 Uhr
1 Kommentare
Mit Windows 11 will Microsoft nicht nur Office-Nutzer und Kreative ansprechen, auch Gamer sollen auf ihre Kosten kommen. Das Betriebssystem profitiert von den Erfahrungen aus dem Konsolen-Bereich. Mit dabei: Auto-HDR, schnellere Ladezeiten und eine optimierte Xbox-App.

"Bist du ein Gamer? Dann ist Windows 11 wie für dich gemacht.", gab Microsofts Chief Product Officer Panos Panay zur offiziellen Enthüllung von Windows 11 zu verstehen. Im Vergleich zu Windows 10 soll das im Herbst erscheinende Betriebssystem in Sachen Grafik und Performance das Gaming-Erlebnis weiter verbessern. So führen die Redmonder unter anderem die von der Xbox Series X bekannte Auto-HDR-Funktion ein, welche die Farben und den Kontrast und somit die Darstellung von Spielen automatisch aufwertet - entsprechende Monitore oder Fernseher vorausgesetzt.

Windows 11 (Build 21996.1)
Die Xbox-App und der Game Pass werden erste Anlaufstelle für neue Technologien

DirectStorage könnte Ladezeiten auf dem PC eliminieren

Als zweiten Punkt präsentiert Sarah Bond, Head of Game Creator Experience bei Microsoft, die DirectStorage-Technologie in Verbindung mit schnellen NVMe-SSDs. Auch hier greift man auf die Erfahrungen aus dem Xbox-Bereich zurück, denn diese ist bereits Teil der so genannten Velocity-Architektur der eigenen Next-Gen-Konsolen. Der Grundgedanke hinter der neuen Technik ist, dass Spiele Inhalte über die SSD schneller an die Grafikkarte übermitteln können, ohne den Prozessor (CPU) zu belasten. Kürzere oder gar keine Ladezeiten sind die mögliche Folge.

Abseits davon soll die neue Xbox-App, ebenso wie Microsoft Teams, direkt in Windows 11 integriert werden. Wie genau diese Integration aussehen wird, ist jedoch noch nicht ganz klar. Wie unter Windows 10 auch, bietet sie den Zugriff auf Spiele aus dem Microsoft Store und dem Xbox Game Pass, der mit der kürzlichen Übernahme von Bethesda noch einmal deutlich aufgewertet wurde.

xCloud-Streaming auf dem Vormarsch

Auch das Spiele-Streaming über die Xbox Gaming Cloud wird im Laufe des Jahres innerhalb der Xbox-App und somit auch von Windows 11 möglich sein. Trotz des PC-Fokus verstärkt Microsoft so sein Engagement für ein platt­form­un­ab­hän­gi­ges Spielen. Man sagt: "Zusätzlich setzt sich Xbox für neue Gaming-Innovationen ein wie Cross-Play und Cross-Save, so dass Du Deine Spiele nicht nur nahtlos über verschiedene Geräte hinweg speicherst, sondern auch mit einer riesigen, weltweiten Community spielst - unabhängig der Plattform."

Windows 11 Infografik: Die wichtigsten Neuerungen
Infografik Windows 11 Infografik: Die wichtigsten Neuerungen

Weitere Neuigkeiten zu Microsoft Windows 11:
1 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Windows 11 Xbox Series X
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies