Windows 11: Teams ist für jeden Nutzer direkt ins System eingebaut

Stefan Trunzik am 24.06.2021 18:36 Uhr
6 Kommentare
Mit der Einführung von Windows 11 wird Microsoft sein beliebtes Kommunikationstool Teams noch stärker mit dem Betriebssystem verzahnen. Innerhalb der Taskleiste soll die Software stets auf Abruf bereitstehen und einen direkten Draht zu Kontakten bieten - per Chat, Video und SMS.

Was OneDrive für Windows 10 ist, wird Teams für Windows 11. Eine direkte Integration in das Betriebssystem macht es möglich, dass nicht nur das Design mit dem neuen Betriebssystem verschmilzt, sondern auch eine noch schnellere und einfachere Kontaktaufnahme mit Kollegen, Freunden und der Familie möglich ist.

Über das Kontextmenü in den ab Werk mittig angeordneten Taskleisten-Symbolen können neue Nachrichten eingesehen, Videochats gestartet oder Telefonate und Meetings angestoßen werden.

Windows 11 (Build 21996.1)
Ein erster Schritt: So wird Teams in die Windows 11-Taskleiste integriert

Plattformunabhängige Kommunikation erleichtert die Kontaktaufnahme

Dabei soll es ganz egal sein, ob die Chatpartner Microsoft Teams unter Windows, Google Android oder Apple iOS nutzen. Sogar mit Kontakten, die noch nicht über Teams verfügen, kann mithilfe von Zwei-Wege-SMS kommuniziert werden. Ebenso können Shortcuts, wie das Stummschalten des Mikrofons oder das Teilen von Bildschirminhalten, mit Windows 11 einfach über das Teams-Symbol in der Taskleiste erfolgen.

Offen bleibt, ob das Kommunikationstool der Redmonder als Standard-App unter Windows 11 vorinstalliert sein wird - denkbar ist es. Unserer Auffassung nach wird einem der Konzern das Programm aber voraussichtlich nicht gänzlich aufdrängen und eine Deinstallation erlauben, so wie es auch mit OneDrive unter Windows 10 möglich ist. Mit der direkten Integration unter Windows 11 dürfte Microsoft jedoch seine Basis an Teams-Nutzern deutlich vergrößern können, sollte man das durchaus nützliche Tool Otto Normalverbraucher entsprechend näherbringen.

Dass die Entwicklung von Microsoft Teams zudem schnell voranschreitet, zeigen die Meldungen aus den letzten Tagen und Wochen. Die Suche und das Screen-Sharing wurden verbessert, Streaming-Features für Twitch und YouTube sind geplant, XXL-Videokonferenzen können einfacher umgesetzt werden und sogar private Chats und der Spotlight innerhalb von Konferenzen wurden optimiert.

Windows 11 (Build 21996.1)


Windows 11 (Build 21996.1)


Windows 11 (Build 21996.1)


Windows 11 (Build 21996.1)


Windows 11 Infografik: Die wichtigsten Neuerungen
Infografik Windows 11 Infografik: Die wichtigsten Neuerungen


Weitere Neuigkeiten zu Microsoft Windows 11:
6 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Windows 11
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies