Windows 11: Microsoft bringt Android-Apps auf den PC

Christian Kahle am 24.06.2021 18:35 Uhr
25 Kommentare
Zur soeben erfolgten offiziellen Vorstellung von Windows 11 hat Microsoft ein neues Feature bestätigt, auf das so man­cher sicher gespannt wartet: Es wird möglich sein, Android-Apps direkt aus dem Microsoft Store zu laden und unter Windows zu nutzen.

Die Grundlage dessen ist das ohnehin existierende Windows Subsystem for Linux, über das bereits diverse Linux-Applikationen ohne die Installation eines separaten Emulators oder einer virtuellen Maschine eingesetzt werden können. Da Android im Kern letztlich auch nur eine weitere Linux-Distribution ist, bietet sich den Redmondern hier die Möglichkeit, die eigene Plattform entsprechend attraktiver zu machen.

Windows 11 (Build 21996.1)
TikTok: Android-App laden...


Windows 11 (Build 21996.1)
...und unter Windows 11 nutzen

In der Praxis wird die Sache dann so funktionieren, dass die Entwickler von Android-Apps ihre Software neu als MSIX-Datei verpacken. So können sie dann ebenso beim Microsoft Store eingereicht werden, wie es bei normalen Windows-Applikationen auch der Fall ist. Lädt der User dann eine solche App herunter, erkennt das Betriebssystem natürlich automatisch, dass es sich um Code für Android handelt und führt diesen in der passenden Umgebung aus. Einen Basis-Bestand an Apps bekommt Microsoft zum Start des Features aus dem Amazon Appstore.

Windows 11 (Build 21996.1)
Inhalte können z.B. am PC bearbeitet und hochgeladen werden

Auffallen dürfte die Sache den meisten Anwendern nur, da das Design der Benutzeroberfläche der jeweiligen App dann an das erinnert, was man auch auf dem Smartphone zu sehen bekommt. So sind hier auch die typischen Android-Bedienelemente zu sehen, die sich von ihren Windows-Äquivalenten klar unterscheiden.

Keine Google Play Services

Uneingeschränkt kann man sich hier aber nicht auf die Möglichkeit freuen, all die beliebten Android-Apps auch auf dem Windows-Rechner nutzen zu können. Denn Microsoft arbeitet hier nicht mit Google zusammen. Das bedeutet, dass sämtliche Anwendungen, die in irgendeiner Form auf die Play Services angewiesen sind, nicht funktionieren werden. Das betrifft natürlich alle Apps Googles und auch solche, die beispielsweise mit Google Maps und anderen Diensten des Suchmaschinenkonzerns arbeiten,

Mit der nun erfolgten offiziellen Ankündigung des Supports für Android-Apps wird klarer, was Microsoft-Chef Satya Nadella auch meinte, als er kürzlich auf der Entwickler-Konferenz Build sagte: "Bald werden wir eines der wichtigsten Updates des letzten Jahrzehnts für Windows zeigen, mit dem sich Entwicklern und Schöpfern größere wirtschaftliche Möglichkeiten eröffnen." Denn wenn zu dem großen Android-Markt nun auch noch Unmengen an PCs, Notebooks und Tablets mit Windows 11 als Markt zur Verfügung stehen, lohnt sich der Entwicklungsaufwand umso mehr.

Windows 11 Infografik: Die wichtigsten Neuerungen
Infografik Windows 11 Infografik: Die wichtigsten Neuerungen

Weitere Neuigkeiten zu Microsoft Windows 11:
25 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Windows 11 Microsoft Store & Apps
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies