eBay: Scalper verdienen sich mit GPUs und Konsolen dumm und dämlich

Witold Pryjda am 22.06.2021 16:04 Uhr
85 Kommentare
Das so genannte Scalping hat es zwar schon immer gegeben, doch seit dem vergangenen Herbst ist diese Art des Schwarzmarktes in aller Munde. Denn aktuelle Technik wie Hochleistungs-Grafikkarten oder neue Konsolen werden abgegriffen und auf eBay für teures Geld verkauft.

Es ist bekannt, dass die von Scalpern betriebene Geschäftemacherei mit- und sogar hauptverantwortlich dafür ist (Chipkrise mal abgesehen), dass man auch noch heute keine aktuelle Top-Grafikkarte bzw. Konsole wie PlayStation 5 oder Xbox Series X einfach so bekommt. Denn Scalper überwachen mit Bots die Seiten der Online-Händler und kaufen alle Geräte auf, die neu zum Verkauf eingestellt werden. Die Hardware wird dann auf eBay und Co. weiterverkauft, und zwar zu teils astronomischen Preisen.

Hunderttausende Grafikkarten und Konsolen

Wie lukrativ das Geschäft alleine bei eBay ist, hat sich nun PC Mag näher angesehen. Denn man hat sich das eBay-eigene Marktforschungstool Terapeak geschnappt und dieses eingesetzt, um herauszufinden, wie viele Grafikkarten zu welchem Preis verkauft werden.

Und mit Terapeak hat man herausgefunden und berechnet, dass Scalper alleine mit dem Verkauf von Nvidia-Grafikkarten einen Profit von mehr als 100 Millionen Dollar generiert haben. Eine RTX 3070, die es normalerweise für 499 Dollar gibt bzw. geben sollte, wurde auf eBay für den doppelten und dreifachen Preis gehandelt. Insgesamt wurden 44.000 Stück davon verkauft, damit wurden 47 Millionen Dollar umgesetzt.

Bei der RTX 3080 (regulär: 699 Dollar) war es ähnlich, hier wurden in den USA 41.000 Stück verkauft, weltweit waren es 76.000 Einheiten. Noch populärer sind auf eBay Konsolen: Die PlayStation 5 wurde alleine in den USA 200.000 Mal verkauft (188 Millionen Dollar Umsatz), bei der Xbox Series X waren es 109.000 Stück (83 Millionen Dollar). PC Mag warnt, dass die Terapeak-Daten nicht 100-prozentig genau sind und auch immer wieder Produkte falsch erfasst werden. Dennoch geben sie einen guten Einblick, wie gut dieser Grau- oder Schwarzmarkt nach wie vor läuft.

Siehe auch: PS5-Scalper - Händler bekommen Bot-Problem weiterhin nicht in Griff
85 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
eBay PlayStation 5
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies