Fake-Reviews: Amazon schmeißt Zubehör-Anbieter raus (Update)

[o1] Cyber_Hawk am 17.06. 21:26
+ -1
Das werden die nie wirklich in den Griff bekommen, das bleibt ein ewiges Katz und Maus spiel.
[re:1] nemesis1337 am 18.06. 05:02
+ -
@Cyber_Hawk: Doch, das geht schon. Amazon hat zumindest bisher die Reichweite um die Shops beim kleinsten Verstoss fuer x Monate oder komplett zu sperren. Allerdings sind die Produkte der genannten Hersteller eigentlich gar nicht schlecht, deswegen haetten sie das wahrscheinlich nicht mal noetig gehabt. Ich denke aber das kommt aus den chinesischen Gepflogenheiten. In China gibt es mit alibaba, tmall und jd mehrere grosse Platformen die um die Verkaufspartner werben, sodass hier wenig getan wird um Fakebewertungen zu unterbinden und das quasi jeder Anbieter macht.
[re:1] scar1 am 18.06. 07:16
+ -
@nemesis1337: ja, hatte mal für eine handyhülle (4,95) einen flyer dabei, der mir eine Ladeplatte (chi) beschert hat. War auch innerhalb von 5 Tagen nach meiner Beurteilung da. Da die Hülle einwandfrei war, war es auch ok eine gute Bewertung zu geben.
Vor dem Rausschmiss habe ich gerade noch einen Blutooth 5.1 dongle erstanden von MPOW. War das günstigste (deutlich) Angebot und läuft auch (bisher) super. Da war allerdings kein Gratisgeschenk dabei.
[o2] mreyeballz am 17.06. 22:02
+2 -1
Einerseits verständlich, andererseits sind das Hersteller von denen ich schon Produkte gekauft habe und bisher eher zufrieden war, besonders im Hinblick auf Preis/Leistung. Allerdings würde ich die nie außerhalb von Amazon kaufen, da ich deren Retourenpolicies nicht vertraue.
[o3] NewRaven am 17.06. 22:06
+5 -
Das blöde daran ist ja, dass die RavPower-Produkte in ihrem Preissegment ja sogar nicht wirklich schlecht sind. Die Powerbanks haben die angegebene Kapazität, halten auch mal nen Sturz aus, ohne das einem die Plastikteile um die Ohren fliegen und funktionieren selbst nach Jahren noch hervorragend, die Kabel sind stabil und brechen im Gegensatz zu manch anderen günstigen Produkten nicht beim zweiten kleinen Knick... ich seh jetzt ehrlich gesagt gar nicht, warum die das überhaupt nötig hätten (meinen Produkten lag übrigens auch je ein Flyer bei... allerdings nur ein Danke-Blabla-Zettel für den Kauf mit der Bitte um eine Bewertung bei Gefallen - ohne Gegenleistung). Ich hab da im gleichen Preissegment der jeweiligen Produkte schon deutlich miesere Qualität erlebt.
[re:1] kickers2k1 am 17.06. 22:19
+ -
@NewRaven: hab auch von mehreren genannten Marken Kopfhörer und Zubehör und bin top zufrieden, vor allem bei dem Preis. Bin nur stutzig geworden dass die Produkte unter zig verschiedenen Marken zu finden waren.
[re:2] Rashiade am 18.06. 09:38
+ -
@NewRaven: RavPower, NewRaven, hmmmmm... ich wittere Schleichwerbung ^^
:-p
[re:1] NewRaven am 18.06. 15:03
+2 -
@Rashiade: Kann ich nachvollziehen... mein Scheck lag gerade eben im Briefkasten xD
[re:3] Paradise am 19.06. 00:22
+ -
@NewRaven: Ja an RavPower gibt es nichts auszusetzen. Hab von denen ein 2-Port Zigarettenanzünder Ladegerät und ein 6-Port für die Steckdose.
[o4] LoD14 am 17.06. 22:30
+8 -4
Wer denkt, Amazon tue hier etwas für den Kunden, indem es ihn vor dem Kauf von Schrott durch gefälschte Rezensionen bewahrt, der irrt gewaltig. Das ganze nur ein willkommener Vorwand, um Händler mit großem Volumen elegant los zu werden und die hinterlassenen Lücken mit Amazon Basics Produkten zu füllen. Am Ende gibts nur einen Gewinner: Amazon.
[re:1] DerTigga am 17.06. 23:24
+1 -1
@LoD14: Und die sind deswegen gleich (auch) superbeliebt, werden Amazon aus den Händen gerissen..oder wie ? Hast du sowas schonmal gekauft ? Ich in all den Jahren glaub ich 1 mal..
[re:1] nemesis1337 am 18.06. 05:04
+ -
@DerTigga: Wenn man faul geworden ist und quasi nur noch auf Amazon kauft, koennte das den Absatz schon ankurbeln, wenn es einen Mangel an Alternativen gibt.
[re:1] kazesama am 18.06. 19:54
+1 -
@nemesis1337: Ich behaupte an dieser Stelle aber auch einfach, dass viele gar nicht mal mehr nur aus Faulheit fast alles bei amazon kaufen sondern aufgrund des brutal guten Kundenservice. Es gibt aktuell für Privatkunden schlichtweg keinen besseren Händler als Amazon wenn es um Service geht - also auf die Masse gesehen. Klar, einzelne Händler mögen in ihren Nischen noch besser sein - aber insgesamt? Nope. Und das ist vielen halt auch mehr wert als beim Kauf 5€ zu sparen.
[re:1] skrApy am 19.06. 09:39
+ -
@kazesama: absolut deswegen kaufe ich auch nur bei Amazon wenn möglich
[re:2] Sterneneisen am 21.06. 10:34
+ -
@kazesama: Was genau macht Amazon denn im Service Bereich wirklich gut, außer dir immer das Geld wieder zu geben und eine verlängerte Rückgabe zu gewähren? Verstehe mich nicht falsch, dass sind schon zwei sehr gute Dinge. Aber für mich gehört zu einem "brutal guten Service" einfach mehr.

In meinen Augen ist Amazon bereits ein zweites Alibaba geworden in Bezug auf die angebotenen Produkte. Und wenn es so weiter geht, wird Amazon zum nächsten Wish, wenn man sich die ganzen Schrott Produkte teilweise anschaut. Nur mit dem Unterschied, dass du nicht 3 Monate auf die Lieferung warten musst und im Zweifel dein Geld wieder bekommst.

Amazon sollte zur Eindämmung selbst mal in die ganzen Telegram Gruppen gehen und die Händler und Produkte bannen.
[re:3] kazesama am 21.06. 11:27
+ -
@Sterneneisen: Die Telegram Gruppen sind diesbzgl. nur die Spitze des Eisbergs. Ebenso wie die geschlossenen Facebook Gruppen - denke dem kann Amazon gar nicht 100% Herr werden.
Was den Service angeht: Habe mal über Amazon einen PC gekauft und weil Hermes geschlammt hat, war das Ende vom Lied das die Amazon Mitarbeiterin selber bei Hermes angerufen und Terror gemacht hat. Finde ich schon sehr gut sowas :)
Und wie du schon sagst: Allein die verlängerte Rückggabe-Möglichkeit, die problemlose Rückerstattung und ähnliches sind schon mit die wichtigsten Punkte. Wenn ich daran denke wie andere Händler da immer mehr versuchen sowas zu vermeiden / sich aus der Verpflichtung zu ziehen ist das aus Käufersicht extrem lästig. Wenn gleich ich wie gesagt auch verstehen kann, warum die das machen - sicher wird das von vielen heute einfach verlangt und selbst wenn sie nur 3€ pauschal für Rückversand zahlen sollen wird gemeckert. Ist natürlich auch nicht in Ordnung.
[re:2] Fropen am 18.06. 19:21
+ -
@DerTigga: wenn sie bei der Suche auf der 1. Position angezeigt werden dann schon.
[re:1] DerTigga am 18.06. 19:44
+ -1
@Fropen: Da fehlt aber evt dennoch (erstmal) die kundenseitige An und Einsicht bzw Akzeptanz, das es sich dabei nicht um eine grade so Bedarfsdeckung in Grabbeltisch-Qualität handelt, sondern um was zurecht auswählenswertes / qualitatives handelt .. ?
Mag aber sein, ich gehe da zu sehr von mir selber aus, denn ich schaue mir solche Amazon Basics eigentlich erst als allerletztes an, wenn ich irgendwie partout nicht das richtige / was anderes gefunden habe..
[re:2] Krucki am 18.06. 07:10
+1 -
@LoD14: Nach den Berichten über total miese Produkte bei Amazon Basic (z.B. abbrennende Mikrowellen), würde ich absolut gar nichts von Amazon Basic kaufen, egal wie viele Firmen aus dem Marktplatz fliegen.
[re:3] zoeck am 18.06. 07:21
+3 -
@LoD14: aber Amazon verdient doch bei den Marketplace Händlern mit, ohne dass sie wirklich kosten für die Ware haben!

Da schneiden die sich doch ins eigene Fleisch wenn sie solche Händler raus werfen...
[re:1] IchBinsJan am 18.06. 11:12
+ -
@zoeck: Es ist richtig was Du sagst und dennoch ist mein (Laien-)Eindruck, dass Amazon lieber selbst verkauft. Was Amazons Motivation in diesem konkreten Fall war/ist kann ich nicht beurteilen, aber wie Amazon Zwischenhändler versucht rauszuschmeissen, um selbst die Lücke zu fülllen ist wohl gängig (und sollte alarmierend für jeden Amazon Kunden sein). Ich kann dazu eine schöne Doku vom SWR auf Youtube empfehlen: "Das System Amazon - Der gnadenlose Kampf im Onlinehandel".
[re:2] Fropen am 18.06. 19:22
+ -
@zoeck: 100% sind aber mehr als 30% oder was auch immer Amazon vom Preis abbekommt
[re:4] hausratte am 18.06. 22:48
+ -
@LoD14:
Endlich Mal einer der die Wahrheit ausspricht. So sieht es aus und nichts anderes ist es auch
[o5] fieserfisch am 18.06. 07:17
+3 -
Das ist werder mal ein Fall von zu gierig geworden. Ich habe auch Produkte von den genannten Anbietern und bin damit zufrieden. Wenn man aber den Hals nicht voll bekommt, dann versucht man eben noch mehr rauszukitzeln und wenn es mit unlauteren Methoden ist. Wobei das ja bei den Chinesen normal ist, du hast erst betrogen, wenn du erwischt wurdest... tja das halben sie nun davon...

Wobei mir der Chinascheiß auf Amazon mittlerweile tierisch auf die Nerven geht. Ob man nach Kopfhörern, Smartwatches, Tablet oder Smartphone sucht, man muss immer einen Markennamen dazu schreiten, sonst muss man sich erst mal durch 10 Seiten Chinabilligkopien scrollen, bis man mal ein vernünftiges Produkt angezeigt bekommt. Amazon ist mittlerweile zu ein zweiter Aliexpress geworden.
[re:1] Rashiade am 18.06. 09:42
+ -
@fieserfisch: Ravpower scheint allerdings ein amerikanisches Unternehmen zu sein
[o6] karlo73 am 18.06. 07:22
+5 -
Was mich bei Amazon oft stutzig macht, das sind Bewertungen die offensichtlich für ein ganz anderes Produkt gelten und mit dem zu verkaufenden Produkt so gar nichts zu tun haben. Und wenn diese dann in einem gehäuften Maß auftreten, klicke ich gleich weiter! So z.B. bei einer Webcam, die meisten Bewertungen aber waren über eine Powerbank...
[re:1] Stefan1200 am 18.06. 18:24
+ -
@karlo73: Manchmal gibt es Produktseiten, bei denen man oben zwischen mehreren Produkten wechseln kann (ähnlich wie bei der Größe oder Farbe von Anziehsachen). Dann teilen sich alle Produkte auf dieser Seite die Rezensionen. Aber man kann unten bei den Rezensionen filtern, wenn man auf "Alle Rezensionen anzeigen" geht und dann auf "Alle Formate" klicken und da auf "Nur Rezensionen für XYZ" geht.
[re:1] karlo73 am 18.06. 18:41
+1 -
@Stefan1200: Ja, das kenne ich. Aber in meinen Fällen war das nicht so. Trotzdem Danke für die Antwort, vielleicht kannte der eine oder andere diesen Tipp noch nicht :-)
[re:2] DerTigga am 18.06. 20:16
+2 -
@karlo73: Ich habe vor längerem mal gelesen, das es dabei durchaus um Betrugsversuche handelt. Mir ist die Tage auch so nen Fall untergekommen, wo ich nen technisches Gerät gesucht habe und anfangs dachte, was akzeptables gefunden zu haben, weil da ja schließlich 2..3...400 überwiegend gute Bewertungen angesammelt waren. Beim genauen Lesen hab ich dann gemerkt, das superviele davon sich auf nen völlig fremdes, garnicht mehr angebotenes Produkt bezogen. Irgendwelche Bewertungen für nen Satz bunte Aufkleber oder so, statt das angezeigte Gartengerät.
Und hab mich dran erinnert, das in manchen Fällen solche viel Gut angesammelt habende Produktseiten regelrecht verkauft werden und anschließend zielgerichtet was völlig anderes angeboten wird, grade weil eben viele nur nach der angehäuften Menge an 'Gut' Sternchen schauen, aber viel zu faul sind, mehr als 10...15 Kundenbewertungen auch wirklich zu lesen. Neenee ... zack ab damit in den Warenkorb und bezahlt, so als es eilig habender Hektiker hat man ja schließlich noch mehr / was anderes zu tun..! Und schon haben diese Betrüger ihr Ziel erreicht und ansich mehr oder weniger stark minderqualitativen Chinaschrott erfolgreich an den Mann / die Frau gebracht .... *g
[o7] Norbertwilde am 18.06. 08:03
+1 -1
Finde ich richtig. Habe auch mal solche Mpüw-Kopfhörer gehabt, sind nach wenigen Monaten kaputt gegangen und würde solchen Schrott auch nicht mehr kaufen. Diese Betrüger haben es eben verdient, andere Verkaufsplattformen sollten da schnell nachziehen.
[re:1] fieserfisch am 19.06. 14:29
+ -
@Norbertwilde: Was heißt Betrüger...wenn du bewusst Billigscheiß kaufst, musst du dich nicht wundern, wenn der nicht lange hält.

Wenn du bspw. Treuewireless Kopfhörer für 20 Eur kaufst, der durchschnittliche Preis aber bei 80 Eur liegt, darfst du dich nicht wundern...was glaubst du wo die Preisdifferenz herkommt...
[o8] Tical2k am 18.06. 09:39
+ -
Oha, das mit Aukey find ich sehr schade. Die Kabel waren eigtl. in Ordnung und das für gutes Geld.

Leider sind ja noch ein paar weitere Marken rausgeflogen.
Hier trauere ich vor allem um TaoTronics - sowohl die Kopfhörer, als auch die Lampen und paar andere Sachen waren echt gut und hab ich manches schon einige Jahre oder eben mal durch ein moderneres Modell ersetzt.
[o9] Adwoitha am 18.06. 12:16
+ -
Wenn man bei Amazon nicht auf den ersten beiden Seiten steht, verkauft man nichts. Das Sortieren übernimmt aber Amazon selbst. Und dann noch das Platzieren der Eigenmarken (versteckt) und BAsic (offensichtlich). Hier wurden einfach Mitbewerber eliminiert. Es gibt gerade im Kopfhörerbereich so viel Schrott und Fake, Mpow würde ich nicht dazu zählen. Der Schrott ist uns erhalten geblieben, hab mal nach BT-InErs geschaut ... gruselig.
[10] DRMfan^^ am 18.06. 17:36
+ -
"macht derzeit seinen Kampf gegen Fake-Reviews und Bewertungs-Betrug auf seiner Plattform sehr öffentlich."

"Jetzt ist bekannt geworden [...] wobei Aukey und Mpow schon im Mai entfernt wurden und Ravpower laut Medienberichten in dieser Woche folgte. Der Hintergrund zu den Rauswürfen ist jedoch bisher nicht ganz einwandfrei von Amazon genannt "

Ist das nur für mich ein Widerspruch?
[11] Stamfy am 18.06. 21:22
+ -
Ich äußere mich mal als Ketzer: haben diese Marken jetzt noch einen deutschen Händler respektive Direktvertrieb? Meine PD-devices nehmen in einem Maße zu dass meine alten Ladegeräte mal ersetzt werden müssten.
[12] Asathor am 18.06. 23:13
+ -
Ist mir schon vor Wochen aufgefallen, als ich nach einer Tastatur von Victsing gesucht habe, die ich ganz hübsch fand.
oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2023 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies