Microsofts Fluid-Framework stößt größtes Office-Update seit Jahren an

Nadine Juliana Dressler am 17.06.2021 21:00 Uhr
1 Kommentare
Die größte Änderung an Microsofts Office-Dokumenten seit Jahrzehnten wird schon bald zum Leben erweckt: Das Update mit dem sogenannten Fluid-Framework wird jetzt in Kürze in Microsoft Teams, OneNote, Outlook und Whiteboard starten.

Das geht aus einem Bericht des Online-Magazins The Verge hervor. The Verge hat dabei in einem Interview mit dem Leiter von Microsoft 365, Jared Spataro, erfahren, dass der Konzern aktuell dabei ist, das größte Update seit Langem für Office auf den Weg zu bringen. Es geht dabei vor allem um neue Möglichkeiten, die einzelnen Anwendungen von Microsoft stärker zu verzahnen. Dafür tritt das Fluid-Framework an.

Microsoft Fluid-Komponenten
videoplayer
Microsoft hat Fluid erstmals im letzten Jahr vorgestellt und gezeigt, wie das Framework es ermöglicht, dass Blöcke von Office-Inhalten unabhängig voneinander und auch gemeinsam gemixt im Web genutzt werden können. Diese Idee wird nun zur Realität mit kollaborativen Inhalten, die kopiert, eingefügt und mit anderen geteilt werden können. Gezeigt hatte Microsoft diese Änderungen übrigens schon bei der Entwicklerkonferenz Build 2020. Nun starten die Änderungen durch das neuen Fluid-Framework und den damit verbundenen Verbesserungen in der Zusammenarbeit endlich.

Anstelle von Tabellen, Diagrammen und Listen, die statisch und an bestimmte Dokumente gebunden sind, sind Fluid-Komponenten kollaborative Module, die über verschiedene Anwendungen hinweg existieren. Diese Elemente werden laut dem Konzern zunächst in Microsoft Teams starten, und zwar noch in diesem Sommer. Damit wird es dann möglich sein, weitere Office-Elemente in Meetings und Chats einzubetten. Microsofts Fluid-Komponenten sind über Apps hinweg nutzbar.

Corona veränderte die Entwicklung

"Wir waren begeistert davon, mit Fluid durchzustarten, und dann kam die Pandemie", sagt Jared Spataro, Leiter von Microsoft 365, in einem Interview mit The Verge. "Also haben wir einen Großteil unserer Energie in Teams gesteckt, und wir betrachten Teams als das Gerüst, das die Verbindung herstellt, aber jetzt, wo wir uns wieder auf Hybrid zubewegen, glauben wir zunehmend, dass wir mehr Innovation in dem brauchen, was ich die Leinwand nenne, die die Zusammenarbeit ermöglicht."

Die Zukunft von Microsoft 365

Jedes Microsoft Teams-Meeting wird bald mit einer integrierten, kollaborativen Notizfunktion ausgestattet sein. Die Notizen werden in einem Teams-Meeting oder in einem Outlook-Kalender angezeigt, und jeder, der eingeladen ist, kann in Echtzeit drauf losschreiben.

Die Komponenten wie die Besprechungsnotizen werden noch in diesem Jahr in einer Vorschau verfügbar sein, zusammen mit einigen weiteren Tests, die das Ganze dann auch in die Desktop-Version von Outlook integrieren. Es ist wahrscheinlich, dass die Fluid-Komponenten zuerst in Teams und in den Webparts von Office erscheinen werden, bevor sie ihren Weg auf den Desktop finden. Der Start für Teams ist aber nur der Anfang. Fluid ist dabei nicht einfach eine kleine Änderung, sondern eine "Revolution", es ist die größte Veränderung an Office seit Jahrzehnten.

Siehe auch:

Download Microsoft Teams: Slack-Konkurrent für Office 365
1 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Office
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies