Weder Substanz noch Zweck: Thailand verbannt Dogecoin und Co.

Witold Pryjda am 15.06.2021 10:27 Uhr
21 Kommentare
Kryptowährungen schießen seit einer Weile wie Pilze aus dem Boden und nicht alle sind tatsächlich ernst gemeint. Die wohl bekannteste "Spaßwährung" ist Dogecoin. Doch diese und andere Memecoins sind in Thailand untersagt worden, da sie "kein klares Ziel oder Inhalt" hätten.

Kryptowährungen sind und bleiben das Thema der Stunde, da Bitcoin und Co. immer wieder mit großen Kursschwankungen auffallen. Mal gibt es Abstürze, mal Höhenflüge, diese Volatilität schreckt viele potenzielle Anleger auch ab. Der Umgang von Staaten mit Coins ist höchst unterschiedlich: So hat beispielsweise El Salvador Bitcoin zu einem offiziellen Zahlungsmittel erhoben, in anderen Ländern schränkt man die Nutzung von Kryptowährungen hingegen ein.

Memecoins müssen weg

Zur letzteren Kategorie zählt auch Thailand. Die Börsenaufsicht des Landes, die Securities and Exchange Commission (SEC), hat einen Bann für Memecoins ausgesprochen, allen voran die von Elon Musk so gehypten Dogecoins. Die thailändische Börsenhandelsbehörde hat die entsprechenden Plattformen angewiesen, den Handel mit Memecoins auszusetzen und diese Währungen innerhalb von 30 Tagen zu entfernen (via Egnadget).

Die Börsenaufsicht will, dass Kryptowährungen ohne Substanz und Zweck vom Markt verschwinden, man will Händler und Konsumenten vor Einheiten schützen, deren Preise von Social-Media-Trends und Influencern beeinflusst werden.

Auch Tokens betroffen

Noch interessanter ist, dass Thailand u. a. auch so genannte NFTs verbannt. Diese "Non-Fungible Tokens" erlauben (vereinfacht erklärt) das Bereitstellen einzigartiger digitaler Kunst, da solche Tokens als Zertifikate des Besitzes dienen. NFTs erlebten in den vergangenen Monaten einen riesigen Hype, inzwischen wurde der Markt mit NFTs (u. a. von Prominenten) überschwemmt und verwässert. Zusätzlich dazu hat Thailand Exchange Tokens verboten, das sind proprietäre Coins, die von Krypto-Handelsplattformen ausgestellt werden.
21 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Bitcoin
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies