Antipiraterie-Firma mahnt Antipiraterie-Firma ab - wegen "Piraterie"

[o1] P-A-O am 04.06. 20:58
+18 -
Ich wünsche einen langjährigen Rechtsstreit der beide in die Insolvenz treibt.
[o2] Stefan1979 am 05.06. 08:49
+4 -
Ich wäre ja dafür, dass Rechteinhaber für jede falsche Meldung / Takedown / Abmahnung bestraft werden - z.B. damit dass sie für 1 Woche keine weiteren Aktionen mehr starten können.

Oder dass sie das 10-fache des Streitwerts an Greenpeace spenden müssen oder so ;-)

Abgesehen davon zwingen sie ja immer noch die Leute dazu sich Sachen "anders" zu besorgen. Ich bezahle gerne für Streaming / Filme usw. - aber wenn die meinen dass etwas nur in den USA aber nicht in Deutschland verfügbar ist, dass hole ich es mir eben auch anderen Wegen und sie kriegen gar kein Geld.

Es ist halt verdammt doof wenn man den Kunden nichts verkaufen will - die besorgen es sich dann halt anders und noch dazu kostenlos.

Ist ja nicht so wie bei einem Auto - einen Film kriege ich auch wenn der Rechteinhaber meint dass Deutschland da drauf verzichten kann...
oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2023 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies