Microsoft Teams erhält zusätzliche Optionen zum Einstellen des Status

Witold Pryjda am 04.06.2021 15:24 Uhr
8 Kommentare
Für den Redmonder Konzern ist Teams mittlerweile eine der wichtigsten Anwendungen. Das kann man auch daran sehen, dass Microsoft mit beeindruckender Konsequenz neue Features umsetzt und auch auf Feedback und Wünsche von Nutzern reagiert. Nun ist es wieder soweit.

Es vergeht eigentlich keine oder zumindest kaum eine Woche, ohne dass Microsoft Teams eine Neuerung spendiert bekommt. Manches neue Feature ist größer, manches kleiner. Doch das alles beweist eben nur, wie wichtig dieser Dienst für Microsoft mittlerweile ist. Aktuell kommt eine auf den ersten Blick kleine, aber doch bedeutende Änderung hinzu, nämlich zusätzliche Optionen beim Anwesenheitsstatus.

Durch diese können die Teams-Teilnehmer noch genauer sehen, aus welchem Grund jemand gerade beschäftigt oder abwesend ist. Die neuen Optionen sind hier unter anderem "In einem Meeting", "Hält Präsentation", "Am Telefon", "Nicht im Büro" und "Bin gleich zurück".

Nutzerwunsch wurde umgesetzt

Damit reagiert Microsoft auch auf den Wunsch eines Nutzers in der Feedback-Plattform User Voice (via MSPowerUser). Die komplette aktualisierte Liste der Möglichkeiten im Anwesenheitsstatus kann man auf einer eigenen Support-Seite einsehen bzw. dort einen Überblick bekommen. Die neuen Optionen sind auch sofort für alle Nutzer verfügbar, einen "Umweg" über eine Preview gibt es also nicht.

Dieser Tage hat Microsoft gleich mehrere Neuerungen angekündigt, darunter die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung von Anrufen in Teams sowie die Möglichkeit, private Chats löschen zu können. Außerdem befindet sich die Vorbereitung von nativen MacOS-Benachrichtigungen im Endspurt, diese dürfte bald freigegeben werden.

Siehe auch:

Download Microsoft Teams: Slack-Konkurrent für Office 365
8 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Office
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies