Telekom bestätigt: In der Nacht wird LTE teils (intelligent) gebremst

Witold Pryjda am 01.06.2021 16:01 Uhr
21 Kommentare
In der Nacht sind alle Katzen grau - aber die Netze nicht gleich schnell. Jedenfalls nicht bei der Telekom: Denn der Bonner Konzern musste zugeben, dass man in der Nacht die LTE-Kapazitäten zurückfährt. Die Telekom hat das bestätigt und verwies auf "Nachhaltigkeit und Klimaschutz".

Ausgangspunkt war hier der Bericht eines Lesers von Teltarif. Diesem ist aufgefallen, dass die Deutsche Telekom bei (zumindest) einer Berliner Basisstation in der Nacht die 4G-Kapazität herunterfährt. Genauer gesagt geht es um zwei LTE-Träger, die im Frequenzbereich von 1800 MHz arbeiten. Dabei bleibt aber nur einer (20 MHz) in der Nacht weiterhin aktiv, der zweite mit 10-Mhz-Bandbreite wird hingegen regelmäßig abgeschaltet.

Zunächst wurde spekuliert, dass das ein Test oder ein Problem sein könnte. Allerdings hat es eine ähnliche Drosselung vor einigen Jahren auch schon bei Vodafone gegeben, damals teilte das Unternehmen mit, dass man auf diese Weise Energie sparen möchte. Die nächtliche Abschaltung bzw. Reduktion betrifft in der Regel die Zeit zwischen Mitternacht und 6 Uhr Früh.

Und so ist es auch bei der Telekom: Denn das Unternehmen teilte nun gegenüber den Kollegen von Golem mit, dass man die Netze in der Nacht regelmäßig aus Gründen der "Nachhaltigkeit und des Klimaschutzes" zurückfahre.

Bei Bedarf wird wieder hochgefahren

Das Unternehmen betont aber, dass das nur dort durchgeführt wird, wo es Sinn ergibt bzw. für den Kunden zu keinen negativen Folgen bei der Nutzung kommt: "Wir schauen uns daher sehr genau an, wo wir temporär und selektiv Ressourcen aus dem Netz nehmen können, ohne dass es zu Qualitätseinbußen für unsere Kunden kommt", sagte Telekom-Sprecherin Anne Geelen. Sie verwies zudem auf intelligentes Netzmanagement, das zur Folge hat, dass "bei steigenden Anforderungen die Kapazitäten automatisch wieder zugeschaltet werden".

Jubiläumsknaller im Telekom-Netz High-Tarif mit 20 GB für 20 Euro

In diesem Artikel sind sogenannte Affiliate-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gen Sie direkt zum Anbieter. Sollte sie sich dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für Sie ändert sich am Preis nichts.
21 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Telekom Vodafone
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies