Später bezahlen: PayPal erweitert Rechnungskauf und Ratenzahlung

Stefan Trunzik, 01.06.2021 16:25 Uhr 9 Kommentare
Der in Deutschland beliebte digitale Zahlungsdienstleister PayPal baut sein "Später bezahlen"-Angebot aus. Nicht nur soll Kunden ein längerer Aufschub von Zahlungen eingeräumt, auch eine Erweiterung der Ratenzahlung mit zusätzliche Laufzeiten soll eingeführt werden. Laut einer Analyse des EHI Retail Institute wurden im letzten Jahr mehr als ein Drittel der Online-Einkäufe per Kauf auf Rechnung abgewickelt. Dahingehend will auch PayPal seine "Später bezahlen"-Angebote ausbauen, die es bisher ermöglichten, die Zahlung des Einkaufs um bis zu 14 Tage zu verschieben. Nun soll das Zahlungsziel künftig um bis zu 30 Tage hinausgezögert werden können, um zum Beispiel die oftmals verlängerten Rückgabefristen diverser Online-Händler komplett und nicht nur die gesetzliche Widerrufsfrist abzudecken.

PayPal

PayPal-Ratenzahlung mit neuen Laufzeiten von drei bis 24 Monaten

Abseits der Bezahlung nach 30 Tagen sollen zeitnah neue Laufzeiten für die PayPal-Ratenzahlung zur Verfügung stehen. Stand diese bisher in Verbindung mit einer festen Laufzeit von 12 Monaten bei einem vergleichsweise hohen effektiven Jahreszins von 9,99 Prozent, will man seinen Kunden nun die Möglichkeit einräumen, Einkäufe über drei, sechs, zwölf oder 24 Monate zu finanzieren. Ebenso ist es möglich, Sondertilgungen oder eine vorzeitige vollständige Rückzahlung vorzunehmen, ohne dass Kosten für diese Optionen anfallen. Gegen eine händlerseitig zu tragende Gebühr können Online-Shops ihren Kunden zudem eine Null-Prozent-Finanzierung anbieten.

PayPal selbst will seine Partner weiterhin dazu animieren, die "Später bezahlen"-Optionen und Ratenzahlung aktiver zu bewerben, um für Händler so die "Wahrscheinlichkeit größerer Warenkörbe zu erhöhen". Künftig dürften Kunden beim Online-Einkauf neben dem PayPal-Checkout auf neue Buttons treffen, die auf ein im Optimalfall späteres zinsloses Zahlungsziel via PayPal hinweisen. Sämtlichen neuen Services sollen für Verbraucher mit keinerlei zusätzlichen Kosten verbunden sein. Viele Optionen gelten jedoch vorbehaltich einer entsprechenden Kreditwürdigkeit (Bonität).

Siehe auch:
9 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies