AMD Ryzen 5000XT: CPU-Refresh mit höheren Taktraten in Sicht

Stefan Trunzik, 18.05.2021 15:16 Uhr 2 Kommentare
Neuen Informationen zufolge könnte AMD an der Modellpflege seiner Ry­zen 5000-Prozessoren arbeiten und die unter dem Codenamen Ver­meer bekannten CPUs in einer XT-Version samt B2-Stepping und höheren Takt­raten neu auflegen. Das Flaggschiff: AMD Ryzen 9 5950XT mit 5 GHz. Wie der DevOps-Engineer Patrick Schur auf Twitter berichtet, zeigen sich zwei neue AMD-Pro­zes­so­ren, die auf eine Aktualisierung des Ryzen-Portfolio hindeuten. Während die so ge­nann­te Stock Keeping Unit (SKU) 100-000000059-60_50/34_Y eine neue 16-Kern-CPU mit B2-Stepping und Taktfrequenzen zwischen 3,4 und 5,0 GHz den neuen AMD Ryzen 9 5950XT beschreiben könnte, stehen hinter der SKU 100-000000065-06_46/37_Y mit sechs Re­chen­ker­nen und einer Spanne von 3,7 bis 4,6 GHz noch einige Fragezeichen. Die Taktraten ent­spre­chen dem aktuellen AMD Ryzen 5 5600X.

Neue Produktankündigung oder stiller Vermeer-Refresh?

Ungeklärt bleibt, ob AMD einen minimalen Ryzen 5000-Refresh als XT-Version ankündigen, oder neu produzierte Prozessoren ab Werk und ohne veränderten Produktnamen mit den höheren Taktraten des B2-Steppings ausliefern wird. Zuletzt wurde mit den Ryzen 3000XT-Chips ein ähnlicher Weg eingeschlagen. Allerdings konnten hierbei auch die Taktraten unter parallelisierter Teillast mit Hilfe von optimierten Transistoren erhöht werden. Offiziell be­stä­ti­gen könnten sich die Gerüchte in Verbindung mit der anstehenden Aktualisierung des X570-Chipsatz, der in Form des X570S auf AM4-Mainboards zeitnah passiv gekühlt werden soll.

Im Vergleich zur aktuellen Ryzen 5000X-Familie dürften von überarbeiteten XT-Prozessoren im Boost-Takt lediglich 100 bis 150 MHz mehr er­war­tet werden. Bis dato werden der AMD Ryzen 5950X (16 Kerne) als Flaggschiff mit maximal 4,9 GHz, der Ryzen 9 5900X (12 Kerne) mit 4,8 GHz, der beliebte Ryzen 7 5800X (8 Kerne) mit 4,7 GHz und der günstigere Ryzen 5 5600X (6 Kerne) mit bis zu 4,6 GHz angeboten. Die Prei­se der "X-Prozessoren" von AMD rangieren im Preisvergleich derzeit zwischen 290 Euro und 860 Euro. Im Gegensatz zu den Grafikkarten der Radeon 6000-Reihe sind die CPUs lieferbar.

Siehe auch:
2 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
AMD Ryzen
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2023 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies