Konter gegen Apple: Auch Amazon bietet Lossless-Musik "gratis" an

Stefan Trunzik, 18.05.2021 09:51 Uhr 19 Kommentare
Amazon reagiert auf Apples Ankündigung, seinen Musikkatalog bald ohne Aufpreis in Lossless-Audio anbieten zu wollen. Abonnenten von Music Un­limited erhalten daher ab sofort kostenlos Zugriff auf die vergleichbare Music HD-Option, die zuvor mit monatlich 5 Euro berechnet wurde. Ab Juni wird Apple Music den neuen Lossless-Audio-Codec (ALAC) für alle Nutzer des Musik-Streaming-Dienstes ohne zusätzliche Kosten integrieren. Dabei verspricht man einen Klang in Studioqualität mit bis zu 24-Bit und 192 kHz. Entsprechende Optionen können in den nächsten Wochen über die Einstellungen von Apple Music zugeschaltet werden. Parallel dazu stellt das US-amerikanische Unternehmen 3D-Audio in Form von Dolby Atmos für ausgewählte Songs zur Verfügung. Für eine Qualitätssteigerung dieser Art mussten Amazon Music Unlimited-Kunden 5 Euro monatlich zusätzlich einplanen, bis jetzt.

Amazon Music HD
Aufstieg der Streaming-Dienste in den letzten 19 Jahren (Quelle: IFPI / Statista)

Verlustfreie Musik ohne Aufpreis: Zieht die Konkurrenz mit?

Wie Amazon kurz nach der Ankündigung aus Cupertino mitteilt, wird die Standard-Mit­glied­schaft von Amazon Music Unlimited ab sofort kostenlos um die Music HD-Option erweitert. Inklusive der mehr als 70 Millionen Songs in High-Definition-Qualität liegt der monatliche Preis des Abonnements jetzt bei den bekannten 7,99 Euro für Prime-Mitglieder respektive 9,99 Euro für Kunden ohne Amazon Prime. Ein Großteil der Songs wird mit 16 Bit und einer Samplerate von 44,1 kHz (CD-Qualität) gestreamt. Über sieben Millionen Titel sollen hin­ge­gen in der mit Apple Music vergleichbaren Ultra-HD-Qualität wiedergegeben werden können.

Apple und Amazon setzen mit ihren Lossless-Audio-Strategien Konkurrenten wie Spotify, Ti­dal und Co. unter Druck. Konnte Spotify kostenpflichtige Zusatzoptionen dieser Art in aus­ge­wähl­ten Ländern bereits ausprobieren, gehört Tidal zu den Vorreitern in Sachen Mas­ter- und Studioqualität. Während Amazon Songs im Vergleich mit bis zu 3730 kbps überträgt, liegen viele Tidal-Titel bei deutlich höheren 9216 kbps. Für diesen HiFi-Service inklusive Dolby Atmos und Sony 360 Reality Audio verlangt der Musik-Streaming-Dienst jedoch 19,99 Euro pro Monat. Es bleibt abzuwarten, ob und vor allem welche Dienste auf die Anpassungen von Apple und Amazon reagieren.

Siehe auch:

Amazon Music Unlimited ausprobieren Jetzt inklusive HD-Option für Lossless Audio
19 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Amazon
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies