Cloudflare: CAPTCHA-Abschaffung soll täglich 500 Lebensjahre sparen

Tobias Rduch am 16.05.2021 10:52 Uhr
25 Kommentare
Das Web-Infrastruktur-Unternehmen Cloudflare möchte die oftmals sehr nervigen und zeitfressenden CAPTCHAs abschaffen. Um auch weiterhin ein gewisses Sicherheits-Level zu erreichen, könnten bald Hardware-Keys zum Einsatz kommen. Mit der Umstellung lässt sich viel Zeit sparen.

In den vergangenen Jahren wurden immer effizientere CAPTCHAs eingeführt, um Menschen von Bots unterscheiden zu können. Aktuell müssen die Nutzer von Cloudflare-Diensten be­stimm­te Bilder, auf die eine Beschreibung zutrifft, auswählen. Laut Cloudflare soll ein Nutzer durchschnittlich 32 Sekunden benötigen, um ein CAPTCHA zu lösen. Der Konzern geht davon aus, dass bei allen 4,6 Milliarden Internet-Nutzern im Schnitt jede zehn Tage ein CAPTCHA zum Vorschein kommt. Damit verbringen Menschen jeden Tag 500 Jahre damit, Maschinen von ihrer Anwesenheit zu überzeugen. Das halten zahlreiche Nutzer für Zeitverschwendung.

Cloudflare Captcha
Cloudflare möchte die CAPTCHAs in Zukunft durch Hardware-Keys ersetzen

Cloudflare setzt auf Security-Keys

Aus diesem Grund möchte Cloudflare das CAPTCHA-System ersetzen. Anstelle der Authentifizierung über Bilder sollen Sicherheits-Schlüssel zum Einsatz kommen. Dabei handelt es sich um kryptographische USB-Sticks, die zur Verifizierung lediglich an den Computer angeschlossen werden müssen. Der Vorgang soll nur fünf Sekunden beanspruchen. Zunächst sollen vertrauenswürdige Security-Keys wie YubiKey, HyperFIDO und Thetis FIDO U2F unterstützt werden. Später könnte Cloudflare den Support noch deutlich ausweiten.

Das neue Authentifizierungs-System kann bereits ausprobiert werden. Dazu muss lediglich die Seite cloudflarechallenge.com geöffnet werden. Weitere Details lassen sich im Blog-Eintrag von Cloudflare finden. Es ist möglich, Feedback zu der neuen Funktion abzugeben. Kritik und Verbesserungsvorschläge können über diesen Link eingereicht werden.

Siehe auch:
25 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies