X

Windows 10 21H2:
Microsoft startet eine neue Insider Bug Bash-Runde

Seit der letzten Bug Bash-Runde für Windows-Insider sind inzwischen ein paar Jahre vergangen. Nun möchte Microsoft das Programm allerdings wiederbeleben. Schon in wenigen Tagen soll eine neue Runde gestartet werden. Dabei steht die kommende Windows 10 21H2 im Fokus.
13.05.2021  11:46 Uhr
Mit Microsofts Bug Bash haben Windows-Nutzer die Möglichkeit, Fehler in experimentellen Versionen des Betriebssystems zu finden und an die Redmonder zu übermitteln. Hierbei konzentrieren sich die Entwickler vor allem auf Software-Elemente, zu denen in der Ver­gan­gen­heit nur wenig Feedback eingereicht wurde. Neben allgemeinen Problemen spielen bei Bug Bash-Runden auch Fehler bei der Darstellung der Benutzeroberfläche eine Rolle.

Quests werden am 17. Mai freigeschaltet

Microsoft stellt am 17. Mai unterschiedliche Quests bereit, die dann in den darauffolgenden Wochen bearbeitet werden können. Bei den Quests handelt es sich um alltägliche Aufgaben in Bezug auf Funktionen, die in der Windows 10 21H2 enthalten sein werden. Falls während der Bearbeitung Fehler auftreten, sollen die Bugs umgehend gemeldet werden. Insgesamt stehen 18 Quests zur Verfügung. Wer die Bug Bash-Runde erfolgreich abgeschlossen und die Auf­ga­ben erledigt hat, wird mit einem Badge belohnt.

Um am Bug Bash teilnehmen zu können, ist eine Registrierung am Insider-Programm von Windows 10 erforderlich. An welchem Insider-Channel ein Nutzer angemeldet ist, ist dabei unerheblich. Da sich die Bug Bash-Runden auf die neuesten Builds beziehen, sollte eine Aktualisierung durchgeführt werden, bevor mit der Bearbeitung der Quests begonnen wird.

Wer die Voraussetzung erfüllt, kann die entsprechende Seite im Feedback Hub öffnen. Hier lassen sich alle weiteren Details finden. Die Quests werden im Tagesrhythmus veröffentlicht. Fehler und Probleme sollen später ebenfalls über die Windows 10-App eingereicht werden.
Verwandte Themen
Windows 10
☀ Tag- / 🌙 Nacht-Modus
Desktop-Version anzeigen
Impressum
Datenschutz
Cookies
© 2024 WinFuture