ID.Buzz: Volkswagen will 2025 selbstfahrende VW-Bus-Taxis anbieten

Roland Quandt am 12.05.2021 16:32 Uhr
6 Kommentare
Volkswagen will seinen "VW-Bus" der Zukunft schon in wenigen Jahren als vollkommen autonom fahrendes Taxi einsetzen. Wie das Unternehmen heute ankündigte, testet man Prototypen des ID.Buzz genannten Vans derzeit in Verbindung mit einer Plattform für selbstfahrende Autos.

Volkswagen hat bekannt gegeben, dass man ab 2025 in der Lage sein will, Menschen und Güter mit selbstfahrenden Varianten des ID.Buzz zu transportieren. Dazu arbeitet VW jetzt daran, den neuen "Bus" zu einem autonom fahrenden Auto der Klasse 4 zu machen.

Als Level 4 bezeichnet man Fahrzeuge, die komplett selbständig fahren können, aber immer noch die Möglichkeit für den Eingriff durch einen Fahrer haben. Außerdem funktioniert das Selbstfahren derartiger Vehikel nur an bestimmten Orten. Im Grunde will Volkswagen also den ID.Buzz als eine Art automatisiert arbeitendes Taxi anbieten, bei dem immer noch ein Fahrer hinter dem Steuer sitzt.

Volkswagen setzt bei seinem selbstfahrenden Taxi-Bus auf die KI-Technologie der Firma Argo AI, die man derzeit an mehreren Standorten in den USA und Deutschland testet. In Zusammenarbeit mit dem konzerneigenen Ride-Sharing-Anbieter MOIA sollen die Tests auch hierzulande weiter ausgdehnt werden, so der Plan für den weiteren Jahresverlauf.

Auch der VW ID.Buzz ist noch ein ganzes Stück von der Markteinführung entfernt. Der neue "VW Bus", der eigentlich nur noch entfernt etwas mit den noch immer sehr beliebten Familien-Transportern zu tun hat, soll im kommenden Jahr auf den Markt kommen, wobei Volkswagen zuletzt von einem konkreten Zeitplan abgerückt ist.

Beim Einsatz von Argo AI in Verbindung mit dem ID.Buzz will VW sich nach eigenen Angaben voll auf dicht besiedelte städtische Gebiete beschränken. Derartige Bereiche seien aufwendig zu navigieren, wobei unter anderem riesige Mengen an Daten anfallen. Gleichzeitig bestehe dort viel Potenzial für eine große Nachfrage rund um Pooling-Konzepte und Fahrdienste, wie sie MOIA heute bereits anbietet.
6 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Roboter
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies