Teure Endbilanz: Samsung verlor durch Texas-Winter 71.000 Wafer

Von Christian Kahle am 03.05.2021 09:47 Uhr
6 Kommentare
Bei Samsung Electronics hat man inzwischen Bilanz darüber gezogen, wie teuer Extremwetter-Ereignisse für das Unternehmen werden können. Im US-Bundesstaat Texas bekam man davon nämlich im Februar einen sehr praktischen Eindruck geliefert.

Der unerwartet starke Kälteeinbruch im Februar hatte dort für massive Probleme gesorgt. Normalerweise kennt man in dem südlichen US-Bundesstaat eher milde Winter. Denn die größten Teile des US-Bundesstaates sind von subtropischem Klima geprägt. Entsprechend wenig war man darauf vorbereitet, als es vor einigen Wochen zu starken Schneefällen und einer ausgeprägten Frost-Periode kam.

Infolge der dabei aufgetretenen Probleme musste auch Samsung Electronics seine Chipfabrik in Austin herunterfahren. Dies war aber eher mit einem Not-Stopp als einem geordneten Herunterfahren der Produktion zu vergleichen. In der Folge wurden zahlreiche Wafer, die sich bereits irgendwo im Fertigungsprozess befanden, unbrauchbar. Und auch Chips konnten kurz vor der Fertigstellung nicht mehr weiterverarbeitet werden und gelten nun als Ausschuss.

Aus- und Einschalten nicht einfach

Wie die Lokalzeitung Austin American States­man nun unter Berufung auf das Un­ter­neh­men berichtet, entstand so ein Scha­den in Höhe von 268 Millionen Dollar aus zerstörten Ma­te­ria­li­en und Pro­duk­ti­ons­aus­fäl­len. Die Fer­ti­gung in der Anlage ruhte infolge des mas­si­ven Win­ter­ein­bruchs immerhin gut einen Monat lang. Rund 71.000 Wafer waren am Ende nur noch als fun­keln­de Dekoration nutzbar.

Chipfabriken arbeiten für gewöhnlich durch­ge­hend an 24 Stunden am Tag, da sich die Verarbeitungsprozesse nicht zu irgendeinem Schicht­en­de einfach anhalten und am nächsten Tag wieder aufnehmen lassen. Es dauert viel­mehr teilweise 45 bis 60 Tage, bis ein Wafer den gesamten Fertigungsprozess durchlaufen hat. Ent­spre­chend kompliziert und langwierig ist auch der Prozess, die Fertigung wieder an­fah­ren zu lassen, wenn es erst einmal eine komplette Abschaltung gab.

Siehe auch:

6 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Samsung Electronics
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies