Xbox Live Gold: Zwang für Free-to-Play-Titel ist ab sofort Geschichte

Witold Pryjda am 22.04.2021 12:46 Uhr
3 Kommentare
Microsoft Dienst für Spiele Xbox Live Gold war einmal das zentrale Standbein der Online-Bemühungen des Redmonder Konzerns, doch in Zeiten des Xbox Game Pass ergibt dieser schon länger keinen echten Sinn mehr. Nun befreit Microsoft F2P-Spiele vom Zwang dazu.

Das Xbox Network geht auf das Jahr 2002 zurück und viele Jahre war ein Gold-Abo die Voraussetzung zum Spielen von Online- bzw. Multiplayer-Titeln. Doch seit dem überwäl­ti­genden Erfolg des "Netflix für Spiele" von Microsoft, also des Xbox Game Pass, ist Xbox Live Gold ein Überbleibsel, bei dem Microsoft selbst nicht ganz weiß, was man damit machen soll.

So hat der Redmonder Konzern Anfang des Jahres eine überraschende Preiserhöhung bekannt gegeben, diese hat man nach Protesten von Spielern und Verwunderung von Medien aber sofort wieder zurückgezogen. Ganz abschaffen will Microsoft Xbox Live Gold zwar nicht, Ende März wurde aber ein längst überfälliger Schritt verlautbart, nämlich die Abschaffung des Gold-Zwanges für kostenlos spielbare Titel wie Fortnite.

50 kostenlos spielbare Games

Und nun ist es soweit: Ab sofort benötigt man für die Nutzung von mehr als 50 Free-to-Play-Games kein zusätzliches Abonnement mehr. Die derzeit unterstützten Titel sind unten zu finden (via VG24/7), im Verlauf der Zeit sollen noch weitere dazukommen.

3 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Xbox One
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies