Google Fotos bekommt neuen deutlich leistungsstärkeren Video-Editor

Witold Pryjda am 12.04.2021 17:51 Uhr
Die Google-eigene App für Fotos und Videos war schon bisher eine praktische erste Anlaufstation für das Bearbeiten von Fotos. Auch Bewegtbild beherrscht die App schon jetzt, hier waren die Möglichkeiten bisher aber stark eingeschränkt. Doch das wird sich bald ändern.

Smartphone-Fotografie ist heutzutage omnipräsent, denn die meisten von uns haben die Kamera stets in der Tasche und damit immer mit sich. Zwar werden die Handy-Kameras immer besser, doch manchmal muss oder will man das Ergebnis dennoch bearbeiten. Zwar gibt es mittlerweile diverse professionelle und leistungsstarke Apps, viele Nutzer greifen aber für das schnelle Bearbeiten oder Ergänzen durch einen Filter zur Google-eigenen Lösung.

Google Fotos liefert auch mehr als solide Ergebnisse, zumindest dann, wenn man keine speziellen Bedürfnisse hat. Das gilt allerdings in erster Linie für Fotos. Denn obwohl die App auch das Editieren von Videos unterstützt, so sind die Möglichkeiten in dieser Kategorie doch ziemlich beschränkt.

Deutlich mehr Möglichkeiten

Doch wie Android Police berichtet, bekommt Google Fotos einen neuen Video-Editor. Dieser unterstützt nicht nur wie bisher simples Schnei­den und ähnliche Basisfunktionen, sondern auch Disziplinen wie Stabilisieren und Rotieren von Videos. Man kann außerdem dank der aktualisierten App-Version Frames exportieren, den Horizont korrigieren und Audio entfernen.

Man erhält sogar Möglichkeiten zur Farbkorrektur und kann u. a. Helligkeit, Kontrast, Weißpunkt, Wärme, Farbton, Hautfarbe, Vignette etc. anpassen, dazu kommen auch die Filter, die man bereits vom Foto-Teil der App her kennt. Was noch fehlt bzw. sich wohl so mancher wünschte, ist das Zusammenschneiden mehrerer Clips, das unterstützt die App aber vorerst nicht.

Die Aktualisierung wird aktuell verteilt, wie immer handelt es sich um einen mehrteiligen Prozess, der nach und nach durchgeführt wird. Das Update wird aber offenbar Server-seitig durchgeführt, kündigt sich also nicht durch eine neue Play Store-Version an.
Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Android
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies