Mega-Deal: Microsoft kauft Siri-Mitentwickler Nuance für 20 Mrd. Dollar

Roland Quandt am 12.04.2021 16:12 Uhr
23 Kommentare
Microsoft hat soeben den Kauf des auf Spracherkennungslösungen und Technologien aus dem Bereich der Künstlichen Intelligenz spezialisierten Unternehmens Nuance bekannt gegeben. Die Redmonder zahlen fast 20 Milliarden Dollar.

Die Übernahme von Nuance deutete sich vor kurzem bereits an und wurde jetzt durch die beteiligten Firmen bestätigt. Microsoft hat sich mit Nuance auf einen Kaufpreis von 19,7 Mil­li­ar­den Dollar geeinigt, der komplett in Bar gezahlt werden soll. Es ist die größte Über­nah­me von Microsoft seit dem Kauf des Karriere-Netzwerks LinkedIn vor einigen Jahren.

Microsoft will mit Gesundheitssoftware Milliarden umsetzen

Microsoft zahlt einen Aufpreis von 23 Prozent für jede Aktie von Nuance, so dass für jedes Papier 56 Dollar angesetzt werden. Dem Softwarekonzern aus Redmond geht es bei dem Kauf nicht primär um die Nuance-Produkte aus dem Bereich der Spracherkennung, sondern vielmehr um Lösungen für den medizinischen Bereich.

Nuance ist seit Jahrzehnten als Software-Anbieter für medizinische Lösungen etabliert und liefert unter anderem Pro­duk­te für Radiologie, den Umgang mit Patientendaten. Viele Pro­duk­te nutzen seit Jahren auch die Cloud-Dienste von Microsoft, die auf der Plattform Azure auf­set­zen. Nuance-Produkte werden Microsoft zufolge von 55 Prozent aller All­ge­mein­me­di­zi­ner und 75 Prozent der Radiologen in den USA verwendet und kommen in 77 Prozent aller amerikanischen Krankenhäuser zum Einsatz.

Microsoft kann nach eigenen Angaben durch den Zukauf von Nuance den Gesundheits-Markt deutlich breiter ansprechen und sieht ein Um­satz­po­ten­ti­al in Höhe von fast 500 Milliarden Dol­lar. Die beiden Firmen arbeiten schon seit 2019 eng zusammen, da wie erwähnt viele Nu­ance-Produkte die Cloud-Dienste von Mi­cro­soft nutzen.

Microsoft sieht zudem großes Potenzial in Nu­an­ces Technologien aus dem Bereich der Künst­li­chen Intelligenz, die ebenfalls vor allem im me­di­zi­ni­schen Feld eingesetzt werden. Außerdem ist Nuance im Endkundenmarkt für Sprach­er­ken­nung höchst erfahren und entwickelt unter anderem Technologien, die bei Apples Sprach­as­sis­tent Siri genutzt werden.

Mehr zu großen Microsoft-Übernahmen:

23 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Microsoft Corporation
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies