Edge Workspaces: Browser-Tabs lassen sich in Gruppen organisieren

Tobias Rduch, 10.04.2021 16:07 Uhr
Der Chrome-Browser verfügt seit einiger Zeit über eine Funktion, mit der Tabs in unterschiedliche Gruppen eingeteilt werden können. Nun wird der Edge-Browser mit einem ähnlichen Feature ausgestattet. Die so­ge­nann­ten Edge Workspaces werden jetzt in einem Canary-Build getestet. Die Funktion gibt den Nutzern die Option, einen Arbeitsbereich (Workspace) mit eigenem Namen zu erstellen. Anschließend können Tabs zu dem angelegten Workspace hinzugefügt werden. Die Gruppen lassen sich dann über ein in der linken Ecke der Tableiste platziertes Symbol aufrufen. Das geht aus einem Post vom Reddit-Nutzer "Leopeva64-2" hervor.

Microsoft Edge auf Chromium-Basis
Nutzer des Edge-Browsers können ihre Tabs demnächst in verschiedene Gruppen einteilen

Tabs über Sessions hinweg behalten

Die Workspaces scheinen nicht gelöscht zu werden, sobald der Edge-Browser geschlossen wird. Damit kann die neue Funktion verwendet werden, um eine Tab-Gruppe über mehrere Sessions hinweg zu behalten. Natürlich können die Workspaces manuell geschlossen werden.

Wie MSPoweruser schreibt, sind die Edge Workspaces zum aktuellen Zeitpunkt lediglich in der neuesten Canary-Version des Browsers enthalten. Das neue Feature kommt außerdem nicht bei allen Nutzern zum Vorschein, da es sich um einen kontrollierten Rollout handelt.

Bei den Canary-Versionen handelt es sich um experimentelle Builds, in denen neue Funk­tio­nen und Änderungen vor dem finalen Release getestet werden. Der neueste Build lässt sich über die offizielle Webseite der Redmonder herunterladen. Bisher ist noch unklar, wann die Workspaces in eine finale Edge-Version eingebaut werden. Sollten keine Probleme auftreten, dürfte Microsoft das Feature in den kommenden Wochen in einen stabilen Build integrieren.

Siehe auch:

Download Microsoft Edge: Browser auf Chromium-Basis
Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Microsoft Edge
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies