Namen & Nummern: 533 Mio. Datensätze von Facebook-Nutzern im Netz

Tobias Rduch am 04.04.2021 12:17 Uhr
23 Kommentare
In einem Hacker-Forum sind mehr als 533 Millionen Datensätze von Facebook-Nutzern aus der ganzen Welt aufgetaucht. Die Daten wurden schon vor einiger Zeit entwendet und nun kostenlos bereitgestellt. Zu den geleakten Informationen zählen Namen, Nummern und Adressen.

Nachtrag 5. April: Bei "Have I Been Pwned" kann man jetzt überprüfen, ob seine eigenen persönlichen Daten bei dem jüngsten Facebook-Datenleck offengelegt wurden. Mehr dazu in einem gesonderten Beitrag.

Wie aus einem Bericht von Business Insider hervorgeht, stammen die 533 Millionen Da­ten­sät­ze von Facebook-Nutzern aus 106 Ländern. Ein Datensatz enthält den vollständigen Klar­na­men, die Facebook-ID, die Telefonnummer, die Standorte, biographische Informationen und in einigen Fällen auch die Mail-Adresse des jeweiligen Nutzers. Der Leak wurde am Samstag von Alon Gal, dem CTO des IT-Security-Unternehmens Hudson Rock, entdeckt.

Facebook Datenleck
In einem Hacker-Forum sind die Datensätze von 533 Mio. Facebook-Nutzern aufgetaucht

Lücke schon vor zwei Jahren geschlossen

Bei den veröffentlichten Datensätzen handelt es sich allerdings nicht um aktuelle Informationen. Die Daten wurden im Rahmen einer Sich­er­heits­lü­cke, die bereits im Sommer 2019 ge­schlos­sen wurde, gestohlen. Somit dürften die meisten Angaben knapp zwei Jahre alt und damit nicht mehr gültig sein. Cyberkriminelle könnten die Datensätze dennoch verwenden, um die Identitäten der Nutzer zu stehlen.

Die entwendeten Datensätze wurden schon im Januar in dem entsprechenden Hacker-Forum angeboten. Die Informationen waren aber nur in verschlüsselter Form zu sehen und mussten käuflich erworben werden. Offenbar waren nur wenige Nutzer bereit, die geforderte Summe zu bezahlen, sodass die 533 Millionen Datensätze jetzt gratis zur Verfügung gestellt wurden.

Bei der Veröffentlichung der 533 Millionen Datensätze handelt es sich nicht um den ersten Vorfall, bei dem zahlreiche Daten von Facebook-Nutzern gesammelt und weiterverwendet wurden. In der Vergangenheit sorgte der Social-Media-Konzern wiederholt für Schlagzeilen, als Daten ohne das Wissen der betroffenen Nutzer an Drittanbieter weitergegeben wurden.

Siehe auch:
23 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Facebook
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies