Microsoft Edge testet Neues für schlafende Tabs und PDF-Mini-Menü

Nadine Juliana Dressler am 01.04.2021 09:14 Uhr
Microsoft hat eine neue Vorschau-Version für den neuen Webbrowser Edge auf Chromium-Basis veröffentlicht. Das Update steht für den Dev-Channel parat und bringt wieder eine Reihe von Neuerungen und Verbesserungen.

Microsoft hat im Dev-Channel des Edge Insider Programms eine neue Edge-Version mit der Buildnummer 91.0.838.3 zur Verfügung gestellt. Bei den Neuerungen in diesem Build handelt es sich um vereinfachte Navigationsoptionen und kleine Design-Anpassungen, zudem wurden weitere, bereits vorgestellte Neuerungen jetzt standardmäßig aktiviert. Das ist aber noch nicht alles. Laut Josh Bodner vom Microsoft Edge-Team gibt es noch eine Reihe von Verbesserungen sowie Fehlerbehebungen.

BUILD 2020: Microsoft stellt Neuerungen für den Edge-Browser vor
videoplayer

Neuerungen für Build 91.0.838.3

  • Die Anmeldung und Synchronisierung für persönliche Microsoft-Konten ist jetzt unter Linux standardmäßig aktiviert
  • Das PDF-Mini-Menü erhält zwei neue Optionen. Wenn Sie ein Wort markieren, sehen Sie jetzt eine Option, um nach diesem Wort zu suchen oder es zu definieren
  • Es wurde die Möglichkeit hinzugefügt, die Verwaltungsseiten für Favoriten, Verlauf usw. zu öffnen, indem Sie auf den Namen des Favoriten, des Verlaufs usw. oben in den jeweiligen Popup-Menüs klicken
  • Es wurde eine Einstellung hinzugefügt, mit der gesteuert werden kann, ob schlafende Registerkarten verblasst erscheinen oder nicht
  • Es wurde eine Benachrichtigung zum Profilwechsel hinzugefügt, wenn eine Website oder PWA in einem Browserprofil installiert ist und Sie versuchen, dieselbe in einem anderen Profil erneut zu installieren. Diese Option ist nun standardmäßig aktiviert
  • Es wurde eine Verwaltungsrichtlinie hinzugefügt, um zu steuern, ob die Application Guard Traffic Identification aktiviert ist, die steuert, ob Application Guard-Fenster zusätzliche Header senden, um Webseiten zu identifizieren, dass sie in einem Application Guard-Fenster angezeigt werden.

Absturzprobleme und andere Bugs behoben

Zudem hat das Edge-Team einige Absturz-Probleme der vorangegangenen Builds beheben können, sodass die neue Version nun deutlich stabiler laufen sollte. Auch weitere Bugs wurden behoben. Alle Details zu den Änderungen hat Microsoft in der Techcommunity veröffentlicht.

Microsoft Edge macht sich

Langsam gewinnt Edge damit weitere praktische neue Funktionen hinzu. Der Marktanteil des neuen Browsers läuft allerdings noch immer schleppend. Erst seit dem Start des Windows 10 Oktober 2020 Updates (Version 20H2) vor wenigen Wochen wird der neue Edge-Browser nun auch standard­mäßig anstelle des alten Edge mit Windows 10 ausgeliefert. Die Nutzerzahlen steigen nun entsprechend merkbar an, auch wenn derzeit aktuelle Zahlen von Microsoft fehlen und nur Statistiken von Analysten den Erfolg von Edge zeigen.

Download MS Edge - Browser auf Chromium-Basis

Siehe auch:

Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Microsoft Edge
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies