Qualcomm Snapdragon 780G: Starke CPU für günstige 5G-Smartphones

Roland Quandt am 25.03.2021 02:11 Uhr
7 Kommentare
Der US-Chipkonzern Qualcomm hat überraschend die neue Snapdragon 780G 5G Mobile Platform vorgestellt. Dabei handelt es sich um einen neuen Octacore-SoC, der schon sehr bald in ersten, meist recht güns­tigen Smartphones von Herstellern wie Xiaomi zu finden sein wird.

Der Snapdragon 780G 5G ist, wie inzwischen von Qualcomm bestätigt wurde, mit vier ARM Cortex-A55-Kernen mit maximal 1,9 Gigahertz ausgerüstet, bekommt aber auch noch drei High-End-Cores auf Basis der ARM Cortex-A78-Architektur mit 2,2 GHz sowie einen einzelnen noch schneller laufenden A78-Core mit 2,4 GHz maximalem Takt spendiert. Die Fertigung erfolgt angeblich im 5-Nanometer-Maßstab, wobei vermutlich Samsung die Fertigung übernommen hat.

Premium-Features aus dem Snapdragon 888 bald für günstigere Geräte

Der Chip hat laut Qualcomms Pressemitteilung außerdem ein Snapdragon X53 Modem an Bord, das in der Lage ist, in Sub-6-GHz-Netzen ganze 3,3 Gigabit pro Sekunde im Downstream zu erreichen. Hinzu kommen einige Premium-Features, die bisher dem Snapdragon 888 High-End-SoC vorbehalten waren, darunter Wi-Fi 6 und Bluetooth 5.2. Über Wi-Fi 6 sollen dank des FastConnect 6900 Connectivity-Systems bis zu 3,6 Gigabit/s erreicht werden können. Außerdem wird sogar Wi-Fi 6E unterstützt.

Im Xiaomi Mi 11 Lite 5G kommt der Snapdragon 780G wohl schon bald zum Einsatz

Qualcomm rüstet den neuen Octacore-SoC außerdem laut den vorab veröffentlichten Spezifikationen von Wikimovel mit einer Adreno 642 GPU aus, die eine Reihe von Elite Gaming-Features mitbringt, darunter auch im Nachgang aktualisierbare Grafiktreiber und Gaming in echter 10-Bit HDR-Qualität.

Dank eines neuen Bildprozessors namens Spectra 570 soll der Snapdragon 780G 5G außedem in der Lage sein, Bilder von drei Kameras gleichzeitig zu verarbeiten. Durch eine neue Architektur zur Verarbeitung von Aufnahmen bei wenig Licht, die für noch bessere Bilder bei schlechten Lichtverhältnissen sorgen soll. Unter anderem gibt es auch die Möglichkeit, Videos mit HDR10+-Unterstützung aufzunehmen und auch 4K-Videos und Fotos mit HDR anzufertigen.

Ein neuer Neural Processing Unit (NPU) mit einer Leistung von 12 TOPs soll zudem schnellere Verarbeitungen von Daten aus dem Bereich der Künstlichen Intelligenz gewährleisten. Qualcomm gibt an, dass die ersten Geräte auf Basis des neuen Snapdragon 780G noch im zweiten Quartal 2021 in den Handel kommen sollen.
7 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Qualcomm
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies