X
Kommentare zu:

Tesla stellt die Fahrzeug-Produktion in den Niederlanden ein

oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
[o1] mlodin84 am 19.03. 21:21
+1 -
"aufgrund verschiedener Gründe"... :P
[re:1] Tom 1 am 19.03. 21:42
+ -
@mlodin84: Man hat also keine Ahnung was die Gründe sind. :)
[o2] Nero FX am 19.03. 22:04
Es lohnt halt nicht mehr für die handvoll Model S und X die noch verkauft werden. Die Anlage war ja nur zum Steuersparen gedacht, das war früher als Model S und X noch in "hohen Stückzahlen" verkauft wurden rentabel. Das Model 3 kommen eh fertig nach Europa. Die Preise für die neuen Model S und X sind eh weit höher da kann man sich die Zollersparnis einfach vom Kunden tragen lassen. Masse wird mit Model 3 und Y gemacht.
[re:2] c[A]rm[A] am 20.03. 12:51
+3 -4
@Nero FX: Standard halt. Erst sich subventionieren lassen, Beliebtheit einholen und dann weiter ziehen. Hätten auch schon lange in der Zeit die Fertigung modernisieren können aber das war nie der Plan. Ähnlich wie die Deutschen Amazon Standorte. Seit Jahren bestreikt aber Hauptsache vorhanden und die Politik lässt sich weiter dengeln wie beim nächsten geplanten bei Bremen, deren Ausbeutung bestimmt die schwierige Arbeitslage dort verbessert..nicht.
[re:3] F98 am 20.03. 20:15
+ -
@Nero FX: Ich denke aber auch, dass perspektivisch Grünheide die Rolle übernimmt.
[re:1] Nero FX am 20.03. 23:18
+ -
@F98: Für Modell S und X eine eigene Fertigungsstraße...nein das glaube ich einfach nicht. Vielleicht in Phase 4 des Ausbaus dann müssen diese Modelle aber wirklich in den Stückzahlen wachsen....10-100fach damit sich das lohnt. Für Tesla sind Model 3 und Y + Model 2 (?) weit wichtiger.
[o3] Lordlinux am 20.03. 10:14
+6 -3
Verstehe hier die Minus Bewertungen von Nero nicht . Stimmt da was an Informationen nicht ?
[re:1] FuzzyLogic am 20.03. 15:11
+3 -6
@Lordlinux: auf Winfuture lesen viele Fanboys verschiedener Marken mit. Besonders unterhaltsam wird es, wenn man sich negativ über diverse Microsoft Produkte äußert, die nun wirklich nicht so toll waren (Windows Phone).
[re:1] Wolfi_by am 20.03. 18:07
+5 -
@FuzzyLogic: hm... Evtl hättest mal eins bedienen sollen...
[re:1] FuzzyLogic am 20.03. 20:50
+ -3
@Wolfi_by: ich habe mehrere Smartphones mit Windows Phone 8.1 und Windows 10 Mobile gehabt, ich kann das also durchaus bewerten. Die haben sich von der Bedienung kaum von iOS und Android unterschieden. Die Tiles waren nur ein optisches Gimmick, ohne echten Nutzen den man bei anderen Betriebssystem nicht auch hatte (Widgets).
[re:1] Wolfi_by am 20.03. 21:25
+2 -
@FuzzyLogic: kann deine Bewertung leider nicht nachvollziehen... Ich habe komplett andere Erfahrungen gemacht... Aber das sind natürlich persönliche Einschätzungen
[re:2] FuzzyLogic am 20.03. 21:58
+ -1
@Wolfi_by: wäre an genaueren Ausführungen interessiert, habe nie verstanden wieso das System hier so angehimmelt wird. Nicht dass es schlecht gewesen wäre, es hat aber auch nichts besser oder groß anders gemacht als die Konkurrenz...außer halt anders aussehen.
[re:3] Wolfi_by am 20.03. 22:27
+ -
@FuzzyLogic: ich fand erstmal die Synchronisation mit dem PC praktisch. Die livetitels um zb. Nachrichten zu lesen ohne die App zu öffnen. Ich finde bis heute Android ohne den Microsoft launcher nicht bedienbar.
WIN Phone könnte sogar die sd Karte nutzen was damals bei Android nicht wirklich ging und auch heute noch überall richtig geht. Damals ging auch Backup und übertragen auf ein neues Handy mit winphone ganz einfach... Vor allem mit allen allen Apps und Einstellungen... Geht möglicherweise jetz bei samsung... Bei Nokia nicht wirklich.... Zu Apple kann ich nix sagen
[re:4] FuzzyLogic am 20.03. 23:15
+ -1
@Wolfi_by: aber Windows mobile hat sich doch von Android im Wesentlichen bei der Bedienung gar nicht unterschieden. Du hattest halt viereckige Icons statt normale auf dem Homescreen. Der Rest war gleich. Hamburgermenüs, Dropdownbar, App-Menü.
Die Live-Tiles waren weitestgehend nutzlos, da sie sowieso nur einen Teil der Nachricht angezeigt hat und man damit überhaupt nicht interagieren konnte. Also musste man am Ende sowieso die App dafür öffnen. Außerdem werden Nachrichten in allen Betriebssystemen sowieso im Dropdown-Menü und im Lockscreen angezeigt, da muss man die App also genauso wenig dafür öffnen. Zum Thema SD Karte kann ich nicht viel sagen, da ich sowas nie gebraucht habe. Es gab aber definitiv Androids die SD Karten unterstützt haben. Synchronisation mit neuem Smartphone konnten iOS und Android auch schon lange. Bei iOS brauchst du einfach nur dein altes iPhone in die Nähe des neuen halten und die Synchronisation startet automatisch.
[re:5] Wolfi_by am 21.03. 10:40
+1 -
@FuzzyLogic: wie gesagt... Zum ios kann ich nix sagen... Aber einfaches übertragen ging beim Android nich einfach... Da waren bei Samsung Kabel notwendig und selbst dann war es kompliziert... Und natürlich muss es irgendwo ähnlich sein, da es ja die selben Funktionen erfüllen soll... Hast du schon mal im Android in den Einstellungen die Suche bedient? Ich finde die völlig nutzlos, weil die nix findet...
Ich hab jetz auch ein Android, aber es gefällt mir nicht so wie es zu bedienen ist...
[re:2] PakebuschR am 20.03. 23:03
+1 -
@FuzzyLogic: Ich fand es toll, nutze mein Windows Phone noch heute wenn auch als Zweitgerät und kenne einige die dem nachtrauern. Android / iOS finde ich persönlich nicht so toll aber gibt halt leider keine Alternativen mehr was keine Weltuntergang aber dennoch schade ist.
[re:1] FuzzyLogic am 20.03. 23:41
+1 -
@PakebuschR: finde Windows Mobile hatte gute Ansätze, die nie zünde gedacht wurden. Vielleicht hätte es sich mit der Zeit zu einem ebenbürtigen System entwickelt.
[re:1] rallef am 21.03. 16:54
+1 -
@FuzzyLogic: Ich fand es perfekt passend für meine Bedürfnisse, Microsoft war einfach viel zu spät dran, so dass die breite App-Unterstützung fehlte und das System letztendlich verhungert ist.

Wenn dir andere Systeme vom Prinzip her besser zusag(t)en, ist das natürlich völlig legitim.
[re:3] rallef am 21.03. 16:50
+ -1
@FuzzyLogic: Dann sage erst mal was negatives über Apple oder Linux^^

Ich persönlich halte die kritikfreien Jünger der verschiedenen Fraktionen für gleich bekloppt, nur dass sie jeweils andersfarbigen Fahnen hinterherlaufen.
[o4] mgbd0001 am 20.03. 12:12
+ -
Dyson Dog is, eh, wahrscheinlich Lehrer :-)
[o6] Old-IT-Fan am 25.03. 18:21
+1 -
Der Beitrag beschäftigt sich mit Tesla. Was hat das mit euren Smartphones und deren Fan Gruppen zu tun?
☀ Tag- / 🌙 Nacht-Modus
Desktop-Version anzeigen
Impressum
Datenschutz
Cookies
© 2024 WinFuture