Apple MacBook Pro: Neue Hinweise zum M1X-Chip, Mini-LEDs & Co.

Stefan Trunzik am 19.03.2021 12:00 Uhr
13 Kommentare
Die Erwartungen an Apples neues MacBook Pro-Lineup 2021 sind hoch. Nicht nur wird im Vorfeld über ein neues Design, mehr Anschlüsse und Mini-LED-Displays gesprochen, auch von einem Apple M1X-Prozessor mit 12 Kernen auf ARM-Basis ist in der Gerüchteküche die Rede.

Schenkt man den neuen Prognosen des oft gut informierten Twitter-Nutzers LeaksApplePro Vertrauen, wird Apple in diesem Jahr mindestens drei MacBook-Modelle neu auflegen. An­ge­peilt soll eine Verfügbarkeit im vierten Quartal 2021 sein. Seine neue ARM-Strategie ver­fol­gend, soll vor allem das MacBook Pro mit 16 Zoll Display und einem 12-Kern-Prozessor und 16-Kern-Grafikeinheit zu den leistungsstärksten macOS-Laptops dieses Jahres gehören. Ein offizieller Name der Chips steht noch nicht fest, Experten sprechen jedoch vom "Apple M1X".

Neues 14-Zoll-MacBook mit Mini-LEDs und vielen Anschlüssen

Abseits des 16-Zöllers könnte die 13-Zoll-Variante des MacBook Pro in Rente geschickt und durch ein neu gestaltetes Notebook mit 14-Zoll-Display ersetzt werden. Speziell für dieses Modell ist derzeit ein Bildschirm mit moderner Mini-LED-Beleuchtung und eine größere Auswahl an Anschlüssen im Gespräch. Anstelle einer reinen USB-C-Bestückung soll Apple das kompaktere MacBook Pro mit HDMI, SD-Kartenleser, einem normalgroßen USB-A-Port und drei USB-C- bzw. Thunderbolt-Schnittstellen ausstatten. Ebenso soll zum Ende des Jahres ein weiteres MacBook Air geplant sein, für das ein verbesserter ARM-Chip, jedoch kein Redesign vorhergesagt werden.

Gerüchte zu einem neuen Look der MacBook Pro-Baureihe verbreiten sich bereits seit Anfang des Jahres. Die Premium-Notebooks sollen dabei näher an das iPhone 12 und iPad Air / Pro heranrücken und "kantiger" werden. Auch unter der Haube dürfte sich einiges tun. So ist die Rede von einem verbesserten Kühlsystem, mit dem auch die kommenden, leistungsstärkeren M1X-Chips im Zaum gehalten werden können. Abschließend soll sogar der beliebte, mag­ne­ti­sche MagSafe-Stromanschluss sein Comeback feiern. Bestätigt wurden diese Gerüchte seitens Apple jedoch bekanntlich nicht.

Siehe auch:
13 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Apple MacOS
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies