Intel-Schwachstelle: Neue Microcode-Updates für Windows 10 sind da

Nadine Dressler, 10.03.2021 18:22 Uhr 4 Kommentare
Microsoft hat neben den Sicherheits-Updates zum Patch-Day auch eine überarbeitete Version der Intel Microcode-Updates veröffentlicht. Dabei werden Schwachstellen behoben, die als Intel-Hardwarebasierte Sicher­heitslücken bekannt geworden sind.

Aktualisierte Intel Microcode-Updates

Diese Updates werden entsprechend allen Intel-Nutzern mit betroffener Hardware emp­foh­len. Angesprochen werden dabei alle derzeit von Microsoft noch offiziell unterstützten Windows 10-Versionen, in­klu­sive der jüngsten Version 20H2 aka Windows 10 Oktober 2020 Update. Diese Patches gegen die Intel-Schwach­stellen sind wichtig, da sie ver­schied­ene Hardware-bedingte Schwach­stellen schließen und so die betoffenen Systeme absichern. Die Updates können bei Bedarf installiert werden. Sie werden auch weiterhin regelmäßig über­arbeitet und separat und nicht zusammen mit den anderen kumulativen sicherheits­relevanten Windows-Updates ausgeliefert. Sie bieten Schutz vor den Schwachstellen, die die Intel-Chipbaureihe betreffen.

Intels CPU-Bezeichnungen kurz erklärt
Infografik: Intels CPU-Bezeichnungen kurz erklärt

Verschiedene Spectre-Varianten

Dabei sind die sogenannten Spectre-Schwachstellen, die in verschiedenen Varianten die Sicherheit der Nutzer bedrohen. Die einzelnen Sicherheitslücken wurden als Zombie-Load zusammengefasst. Die zur Verfügung gestellten Aktualisierungen sind für eine Vielzahl der CPU-Varianten erhältlich. Weitergehende Informationen zu diesen Sicherheits-Updates hatte Intel bereits Anfang 2019 veröffentlicht und seither immer wieder aktualisiert.

Prüfen, welche Updates sinnvoll sind

Die Updates werden allen betroffenen Windows-Nutzern mit Intel-CPU empfohlen. Zuvor empfiehlt Microsoft aber, dass man sich bei den Geräteherstellern oder bei Intel schlau­macht, welche Microcode-Empfehlungen für das eigene Gerät bestehen, bevor man die Patches anwendet. Daher heißt es in der Knowledge Base: "Wichtig! Installieren Sie dieses Update nur für die aufgeführten Prozessoren." Microsoft verteilt die neuen Sicherheits-Updates über die Windows-Update-Funktion, man kann sie also direkt dort installieren. Sie stehen zudem über den Microsoft Update Catalog bereit.

Listen der Prozessoren, die bedacht werden, findet man in der Knowledge Base:


Vielen Dank für die Übermittlung dieses News-Hinweises!

Download Intel Microcode Boot Loader - Schutz vor Spectre
Siehe auch:
4 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Intel Meltdown und Spectre
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies