Valve stellt Arbeit an Artifact 2.0 ein, verschenkt fast fertiges Spiel

Witold Pryjda am 05.03.2021 09:10 Uhr
8 Kommentare
2017 hat Valve das Sammelkartenspiel Artifact angekündigt. Das war auch deshalb eine Besonderheit, weil der Entwickler bis zu diesem Zeit­punkt seit einer gefühlten Ewigkeit kein neues Spiel gestartet hat. Doch nun wurde die Arbeit eingestellt, das Spiel gibt es ab sofort kostenlos.

Artifact ist oder besser gesagt war ein Titel, der den Erfolg von Blizzards Hearthstone mit der enormen Popularität von Dota 2 kombinieren sollte. Im November 2018 gab es dann die Veröffentlichung und laut Valve seien die Verkäufe auch zufriedenstellend gewesen. Doch die Kritiken waren mäßig und in den Monaten nach der Veröffentlichung fielen die Spie­ler­zah­len auch rapide.

Daraufhin erklärte Valve im März 2019, dass man die Mechaniken und die Wirtschaft des Spiels reevaluieren wird, da "Artifact die größte Diskrepanz zwischen unseren Erwartungen, wie eines unserer Spiele ankommen würde, und dem tatsächlichen Ergebnis darstellt".

Artifact - Sammelkartenspiel von Valve auf Steam gestartet
videoplayer
Man beschloss, das Spiel weitgehend zu überarbeiten und einen Reboot zu veröffentlichen. Doch diese Arbeit wird nun abgebrochen: "Während wir einigermaßen zufrieden sind, dass wir die meisten unserer spielerischen Ziele erreicht haben, ist es uns nicht gelungen, die Zahl der aktiven Spieler auf ein Niveau zu bringen, die eine weitere Entwicklung zum jetzigen Zeitpunkt rechtfertigt." Das ist der Grund, warum man sich entschieden habe, die Entwicklung der Artifact 2.0 Beta einzustellen.

Artifact Classic und Artifact Foundry

Man zieht aber nicht einfach nur den Stecker und lässt das Spiel oder besser gesagt beide Spiele in der Schublade verschwinden - auch weil es nach wie vor Nutzer gibt, die aktiv sind. Valve: "Aus diesem Grund öffnen wir beide Spiele, um sie für alle kostenlos zur Verfügung zu stellen. Die endgültigen Versionen von Artifact Classic und Ar­ti­fact 2.0 Beta (um­be­nannt in Artifact Foundry) sind jetzt verfügbar."

Was die überarbeitete Version betrifft, so merkt der Steam-Betreiber an, dass zwar Artifact Foundry unfertig sei, dabei aber nur "Feinschliff und grafische Gestaltung" fehlten, während das Kern-Spielkonzept fertig sei.

Download Steam - Offizieller Android-Client
8 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Steam
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies