Epic vs. Apple: Seit Wochen suchen alle nach dem ehemaligen iOS-Chef

oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
[o1] Elek am 25.02. 14:53
+9 -
Ich weiß es auch nicht wo er ist.
[re:1] Wuusah am 25.02. 15:19
@Elek: das ist genau das was jemand sagen würde, der weiß wo er ist...
[o2] Nobel-Hobel am 25.02. 15:31
+6 -3
"Epic erhofft sich in dem Rechtsstreit von Forstall einige Klarstellungen über die ursprünglichen Ideen, wie die Finanzen im iOS-AppStore geregelt werden sollen."

Was hat eine Ausrichtung aus 2013 mit der Ausrichtung aus 2020 zu tun?
[re:1] DSC1905 am 25.02. 16:18
+2 -
@Nobel-Hobel: offenbar einiges
[re:2] floerido am 25.02. 18:28
+1 -2
@Nobel-Hobel: So eine Plattform betreibt man nicht auf Sicht, da wird langfristig geplant.
[re:1] Nobel-Hobel am 25.02. 19:15
+1 -2
@floerido: "Apple hatte die Abgabe für digitale Produkte und Dienstleistungen beim Start des App Store im Jahr 2008 auf 30 Prozent festgesetzt. Die Abgabe wird etwa beim Verkauf von Apps, bei In-App-Käufen sowie dem Abschluss von Abos fällig."

Also hat sich an der Ausrichtung nie etwas geändert.
[re:1] floerido am 27.02. 12:07
+ -1
@Nobel-Hobel: Da gibt es mit Sicherheit noch größere Pläne u.a. die Überlegungen wie der Preis festgelegt wurde. Dieses ist zum Beispiel auch wichtig für den Wahrheitsgehalt der Behauptung, der Store würde mit den Einnahmen nur kostendeckend arbeiten.
Wenn dieses nicht der Fall wäre und Apple macht gewinne und das Monopolmissbrauch für den Verkauf von iOS-Apps wird bestätigt, dann kann so der maximale Anteil festgelegt werden.
[o3] upsups am 25.02. 16:36
+2 -1
Der gute Mann wird vermutlich irgendwo am Strand mit ner Kokosnuss in der Hand in ner Hängematte liegen und sein Leben genießen. Aus finanzieller Sicht hat ers zumindest nicht mehr nötig, sich diesen Stress mit dem Gerichtsverfahren anzutun...
[re:1] floerido am 25.02. 18:29
+2 -1
@upsups: Wenn man als Zeuge vorgeladen wird, dann kann es zu erheblichen Strafen kommen, wenn man der Ladung nicht folgt.
[re:1] NewRaven am 25.02. 18:56
+7 -1
@floerido: Eigentlich nur dann, wenn die Vorladung auch rechtssicher zugestellt werden kann. Und wenn keiner so wirklich weiß, wo er ist, könnte genau das schwierig werden
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies