Tesla investiert 1,5 Mrd. Dollar in Bitcoin und wird diese akzeptieren

Witold Pryjda, 08.02.2021 15:55 Uhr 44 Kommentare
Es gibt derzeit kaum Themen, die am Markt so gehypt sind wie Bitcoin und Tesla. Die erfolgreichste Kryptowährung und der wertvollste Auto­bauer der Welt haben sich nun quasi zusammengetan. Denn Tesla hat 1,5 Mrd. Dollar in Bitcoin gesteckt und wird sie künftig auch akzeptieren. Ende des Vorjahres hat Bitcoin die "magische" Grenze von 20.000 Dollar geknackt und die Kryptowährung konnte ihre Kurshöhenflug auch danach beeindruckend fortsetzen. Anfang Januar 2021 ging es sogar (erstmals) auf über 40.000 Dollar hoch. Nicht überraschend ist, dass es wenig später wieder signifikant herunterging und Bitcoin bei rund 30.000 Dollar landete - solche extremen Kursschwankungen sind bei Bitcoin jedoch alles andere als ungewöhnlich.

Nun geht das Kursfeuerwerk weiter: Denn heute hat Tesla der US-amerikanischen Börsenaufsicht Securities and Exchange Commission (SEC) mitgeteilt, dass man Bitcoins im Wert von rund 1,5 Milliarden Dollar gekauft habe. Tesla begründet diesen Schritt mit "mehr Flexibilität zur weiteren Diversifizierung und Maximierung der Rendite auf unsere Barmittel".

 Bitcoin ist unangefochtener Krypto-Primus
Infografik: Bitcoin ist unangefochtener Krypto-Primus

Hat Elon Musk manipuliert?

Mehr als das: Tesla hat außerdem angekündigt, dass man Bitcoin als Zahlungsmittel akzeptieren wird. Das Unternehmen von Elon Musk wird also der erste Autobauer der Welt sein, der die Kryptowährung akzeptieren wird. Wie CNBC schreibt, hat das Ganze aber durchaus einen seltsamen Beigeschmack, denn der Tesla-CEO hat in den vergangenen Tagen und Wochen überraschend oft auf Twitter Stimmung für Bitcoin und Co. gemacht. Und dabei ist eher unwahrscheinlich, dass Musk das gemacht hat, um den Kaufpreis für Tesla nach oben zu treiben.

Das Bekanntwerden der Tesla-Investition in Bitcoin jagte jedenfalls den Kurs der Währung in die Höhe. Denn kurz nach Bekanntwerden schoss dieser von knapp unter 40.000 Dollar auf fast 44.000 Dollar hoch. Ein Risiko bleibt aber für Tesla und Bitcoin, denn die Währung ist für ihre Volatilität bekannt. Und es gibt auch Stimmen, die befürchten, dass hier zwei Blasen eine Art Super-Blase ergeben.

Günstiger Einstieg? BitCoin per Überweisung oder Kreditkarte auf der weltweit größten Kryptowährungen-Plattform Binance kaufen und über diesen Link 5% der Gebühren sparen: Binance.com/de/register?ref=62070746 (Anzeige)
44 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Tesla
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2023 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies