Teams, Outlook & Co: Microsoft kündigt Neuheiten für Office-Apps an

Stefan Trunzik am 02.02.2021 09:20 Uhr
5 Kommentare
Microsoft stellt erste Details zu neuen Funktionen seiner mobilen Apps unter Android und iOS vor. Unter anderem sollen Office, Outlook, Teams und Cortana die Produktivität der Nutzer steigern und weiter ineinander ver­zahnt werden. Viele der Features dürften zeitnah erscheinen.

In einem neuen Blog-Beitrag unter dem Motto "Die Evolution der mobilen Produktivität" äu­ßern sich die Redmondern zu kommenden Updates der Microsoft 365-Apps für Smartphones und Tablets. Während sich die hauseigene Sprachassistentin unter Windows 10 rar macht, wird sie vor allem für englischsprachige Nutzer auf Mobilgeräten zu einem durchaus in­te­res­san­ten Begleiter. Im Mittelpunkt steht die Weiterentwicklung der künstlichen Intelligenz, die eine natürliche Sprache anstelle von einzustudierenden Befehlen erkennen soll.

Microsoft Teams
Microsofts Assistentin spielt eine große Rolle in den verbesserten Office-Apps

Echte Dialoge mit Cortana und die Rolle von Microsoft Lens

Umgesetzt werden die Cortana-Verbesserungen unter anderem in den iOS- und Android-Apps von Microsoft Outlook und Teams. So soll es zum Beispiel möglich sein, Ka­len­der­ter­mi­ne und Events anzulegen, zu bearbeiten und Teilnehmer hinzuzufügen, ohne dass der Nutzer die Sprachassistentin stetig neu aufrufen und mit passenden Befehlen steuern muss. Die Er­ken­nung einer natürlichen Sprache wird zudem in der Teams-Apps eingeführt, soll zu Beginn aber nur für Nutzer in den USA, Australien, Kanada, Indien und Großbritannien bereitstehen.

Auch die auf PDF-Scans spezialisierte Microsoft Lens wird in den neuen Microsoft-Apps eine größere Rolle spielen. Mit ihr sollen zukünftig Kurzvideos in Teams entstehen und die all­ge­mei­ne "Transformation von der physischen in die digitale Welt" verbessert werden. Dazu gehört unter anderem auch eine Hand­schrift­er­ken­nung, die Notizen oder To-Do-Listen nach einem Kamera-Scan in den jeweiligen Apps digital zur Verfügung stellt. Zusätzlich erhalten iOS-Nutzer für die Microsoft To Do-App ein Homescreen-Widget und die Office-App für iPads einen Multitasking sowie -Window-Support für Word, Excel und Co.

Einen Großteil der neuen Funktionen plant Microsoft noch in diesem Quartal auszurollen oder innerhalb diverser Preview-Versionen vorab zum Testen bereitzustellen. Eine umfangreiche Aussicht auf weitere, kleinere Neuerungen erhaltet ihr im Blog-Post der Redmonder.

Siehe auch:
5 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Cortana
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies