Apple dank iPhone 12-Nachfrage im Smartphone-Markt vor Samsung

Roland Quandt, 28.01.2021 11:20 Uhr 4 Kommentare
Geht es nach den Marktbeobachtern von CounterPoint, konnte Apple in den letzten drei Monaten 2020 den bisherigen Marktführer Sam­sung vorläufig von seiner Spitzenposition im Smartphone-Markt ver­dräng­en. Apple profitierte natürlich vor allem vom Launch des iPhone 12. Wie aus den Angaben von CounterPoint Research hervorgeht, konnte Apple im vierten Quartal 2020 so viele iPhones verkaufen wie noch nie. Ingesamt konnte der US-Computerkonzern wohl fast 82 Millionen Geräte absetzen. Natürlich sind die neuesten Modelle von Apple der Grund: "das iPhone 12 ist ein Hit", so einer der Analysten von CounterPoint Research.

CounterPoint Research: Smartphone-Verkaufszahlen Q4/2020

Apple profitiert in Sachen Nachfrage vor allem von seiner starken Ausrichtung auf Industrieländer und andere entwickelte Märkte, wobei der Konzern auch über langjährige, tiefgehende Verbindungen zu den Netzbetreibern verfügt. Dadurch habe Apple eine bessere Ausgangsposition in Sachen 5G, hieß es weiter.

Darüber hinaus habe Apple es auch geschafft, durch den Verzicht auf ein Netzteil im Lieferumfang größere Stückzahlen seiner Geräte auf den nur teuer per Luftfracht zu verschickenden Paletten unterzubringen. Außerdem spreche man gezielt kleine Unternehmen an, was für weitere zusätzliche Einnahmen sorgt.

Samsung kam im vierten Quartal 2020 nur auf rund 62 Millionen verkaufte Einheiten. Die Stückzahlen fielen somit um rund 12 Prozent niedriger aus. Xiaomi, Oppo und Vivo reihten sich auf den weiteren Plätzen der "Top 5" der Smartphone-Hersteller ein. Sie profitierten massiv von Huaweis Problemen und konnten zum Teil mehr als 30 Prozent höhere Verkaufszahlen verzeichnen.

Huawei stürzte hingegen massiv ab und flog aus der "Top 5" der Smartphone-Hersteller. Mit einem Rückgang der Verkaufszahlen um 35 Prozent im Jahresvergleich kam der chinesische Konzern zuletzt nur noch auf 33 Milionen verkaufte Einheiten - im Vorjahreszeitraum waren es trotz der bereits geltenden US-Sanktionen immerhin noch gut 56 Millionen verkaufte Geräte.
4 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
iPhone
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies