Neuer Testlauf: Windows 10-Insider bekommen kumulatives Update

Nadine Dressler, 15.01.2021 20:16 Uhr
Microsoft hat ein neues kumulatives Update für das Windows Insider Programm herausgegeben. Die Aktualisierung steht im Dev-Channel bereit und bringt Buildnummer 21292.1010 für Windows 10 21H2. Neues ist aber nicht in Sicht. Das Update hebt die Buildnummer im Vergleich zu dem jüngsten Update nur wenig an - es sind auch keine Änderungen dabei. Das neue Build dient lediglich dem Test des Update-Prozesses. Die neue Preview steht für angemeldete Nutzer im Insider Programm als kumulatives Update bereit. Microsoft hat die Aktualisierung bisher nur im Windows Blog angekündigt. Laut Windows-Manager Brandon LeBlanc testet sein Team damit den Update-Prozess. Die neue Version dient nur der Verbesserung der Auslieferung von Updates.

Windows 10 21H1
Die neue Taskbar

Da heißt es: "Wir beginnen mit dem Rollout des kumulativen Updates Build 21292.1010 (KB4601937). Dieses Update enthält keine neuen Funktionen und dient dazu, unsere Wartungspipeline zu testen. Solche Meldungen über das Testen der Servicing-Pipeline haben wir in letzter Zeit des Öfteren gesehen. Im September hatte das Insider-Team ein Build zurückziehen müssen, da es Probleme mit dem Update gab.

Neue Funktionen für 21H2

Anschließend gab es immer wieder Tests des Update-Prozesses. Für Windows 10 Version 21H2, das große Herbst-Update, arbeitet Microsoft bereits unter Hochdruck an neuen Funktionen, Verbesserungen und Optimierungen der Nutzeroberfläche. Dazu gehört auch eine überarbeitete Taskleiste, die wir bereits vor einigen Tagen vorgestellt haben. Weiterführende Informationen zu den erwarteten neuen Funktionen in der Herbst-Version gibt es derzeit noch nicht.

Windows 10 Mai 2020 Update: Alles was du jetzt dazu wissen musst
Windows 10 FAQ Alle Fragen umfassend beantwortet
Interessante Artikel und Links rund um die halbjährlichen Windows 10-Updates:
Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Windows 10
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2023 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies