Xbox Game Pass: Angeblich bald weiteres Highlight Teil des Dienstes

Johannes Schaller am 31.12.2020 15:30 Uhr
27 Kommentare
Angeblich arbeitet Microsoft daran, neben EA Play auch Ubisoft+ in den eigenen Abo-Service Xbox Game Pass zu integrieren. Obwohl die Ge­rüch­te von offizieller Seite bislang unkommentiert geblieben sind, haben sich zumindest bekannte Industrie-Insider dazu geäußert.

Es ist kein Geheimnis mehr, dass es sich Microsoft zum Ziel gesetzt hat, den Xbox Game Pass zum attraktivsten Abonnement der Gaming-Industrie zu machen. Wer ein Game-Pass-Abo besitzt kommt so schon bereits am Tage der Veröffentlichung in den Genuss von Mi­cro­softs First-Party-Spielen. Außerdem enthält der Game Pass auch etliche Titel von Third-Party-Entwicklern.

Zusätzlich zu diesem Angebot wurde dem Xbox Game Pass mit EA Play, grundsätzlich ein eigenständiger Service, in diesem Jahr auch der Abo-Dienst von EA hinzugefügt. Aktuelle Gerüchte lassen vermuten, dass sich bald sogar noch ein weiterer Service zum Paket hin­zu­ge­sellt. Abonnenten des Game Pass könnten demnach in Zukunft neben dem Angebot von Microsoft und EA, zusätzlich auch auf Ubisoft+ zugreifen. Verbreitet werden die Gerüchte unter anderem von Xbox Worlds, doch besonders angefeuert werden sie davon, dass auch Insider wie Jez Cordon von Windows Central, dessen Vermutungen sich schon oft als rich­tig erwiesen haben, in dieselbe Kerbe schlagen.

Abo-Paket immer noch zum selben Preis?

Natürlich handelt es sich hierbei um noch un­be­stä­tig­te Informationen. Sollten sich die Ge­rüch­te jedoch bewahrheiten, wäre vor allem die Frage interessant, welche Auswirkungen die Integration von Ubisoft+ auf den Preis des Game Pass hätte. Auch Cordon vermutet, dass Ubisoft nur einige wenige, höchstwahrscheinlich ältere Titel zur Verfügung stellt. Andererseits dachte er auch, dass für die Nutzung des Game Pass inklusive EA Play eine eigene, etwas kost­spie­li­ge­re Abo-Stufe eingeführt werden würde. Bislang allerdings hat sich am Grund­preis nichts verändert und EA Play ist für alle Game-Pass-Abonnenten vollumfänglich nutzbar.

Es ist fraglich, ob mit Ubisoft ein weiterer großer Entwickler seine AAA-Games in dieser Form freigibt. Wahrscheinlicher ist, dass - sollte Ubisoft+ wirklich in den Game Pass integriert wer­den - Microsoft den Preis anhebt oder zumindest eine größere Entschädigungszahlung an Ubi­soft überweist. Bislang hat Microsoft sich noch nicht zu den aktuellen Gerüchten ge­äu­ßert.

Unser Xbox Series X & S Special Alle Infos über Hardware, Spiele und Zubehör
Siehe auch:
27 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies