Windows 10: Keine weiteren Insider-Builds für dieses Jahr geplant

Tobias Rduch, 19.12.2020 17:03 Uhr 1 Kommentare
Obwohl Microsoft bis zum Ende des Jahres noch eine letzte Windows 10 Insider-Version veröffentlichen wollte, hat das Redmonder Unternehmen nun be­kannt­gegeben, dass es vor Januar keinen neuen Build mehr geben wird. Hierfür könnte ein schwerwiegender Bug verantwortlich sein. In einem Tweet schreiben die Entwickler, dass das Team in den letzten Tagen versucht hat, eine "ps_prerelease"-Version zur Verfügung zu stellen. Der Build konnte allerdings nicht die internen Qualitätsanforderungen erfüllen, sodass der Release gestrichen wurde. Weshalb die Preview-Version die Ansprüche nicht erfüllen konnte, haben die Entwickler nicht geschrieben.

Windows Insider Weihnachtspause
Microsoft möchte in diesem Jahr keine weiteren Windows 10 Insider-Builds veröffentlichen

Es wäre denkbar, dass der Release aufgrund eines kritischen Fehlers abgeblasen wurde. Die aktuellste Version des Redmonder Be­triebs­sys­tems könnte Probleme enthalten, die zu starken Einschränkungen bei der Bedienung des PCs führen könnten.

Neue Builds erst im kommenden Jahr

Da das Entwicklerteam über die Weih­nachts­feier­ta­ge nicht arbeitet und auch über den Jahreswechsel im Urlaub ist, wird der nächste Vorschau-Build wie üblich erst gegen Anfang des nächsten Jahres erscheinen.

In den kommenden Insider-Builds dürfte sich Microsoft auf die Elemente der neuen "Sun Valley"-Oberfläche konzentrieren. Hierbei handelt es sich um eine neue Designsprache, die hauptsächlich mit dem Update auf die Windows 10 21H2 in das Betriebssystem integriert werden soll. Die native Unterstützung von Android-Apps, welche durch die Microsoft-eigene Runtime Project Latte ermöglicht wird, dürfte 2021 ebenfalls eine große Rolle spielen.

Siehe auch:
1 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Windows 10
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2023 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies