Eve V 2021: Community entwickelt Surface-Alternative mit 4K-Display

Roland Quandt, 09.12.2020 16:19 Uhr 7 Kommentare
Das Team von Eve Devices, einem kleinen Unternehmen, das mit Hilfe ei­ner großen Community neue Hardware nach deren Wünschen entwickelt, hat mit dem Eve V 2021 seine neue Surface-Pro-Alternative vorgestellt. Es soll ab 2021 mit neuester Technik zu attraktiven Preisen kommen. Das Eve V (2021) wurde nach Angaben von Eve Devices von mehr als 2000 Community-Mitgliedern mitgestaltet, wobei Umfragen und umfangreiches Feedback aus diversen Forumsdiskussionen eingeflossen sind. Das Gerät soll so die Wünsche diverser potenzieller Käufer erfüllen und kann ab sofort gegen eine Anzahlung von 300 Euro zu Gesamtpreisen ab 1289 Euro vorbestellt werden.

Eve V 2021
Eve V 2021

Dafür bekommt der Kunde ab Herbst 2021 ein 13,4 Zoll großes IGZO-Display mit beachtlichen 3840x2400 Pixeln Auflösung und einer typischen Helligkeit von bis zu 500 Candela, das mit einer Abdeckung aus Gorilla Glass Victus versehen ist und unter anderem HDR10-Support bietet. Optional kann man für 80 Euro den sogenannten V Pen erwerben, einen Stylus mit Wacom-Technik und 4096 Druckstufen.

Eve V 2021
Eve V 2021: Fingerscan, reichlich Ports, optionales LTE sowie frei justierbarer Ständer

Neue Intel 'Tiger Lake'-CPUs und reichlich Speicher

Unter der Haube stecken künftig jeweils der Intel Core i5-1135G7 mit 2,4 Gigahertz Basistakt und 4,2 GHz Turbo-Frequenz oder der Intel Core i7-1165G7 mit 2,8 GHz Basistakt und 4,7 Gigahertz Turbo-Frequenz. In beiden Fällen handelt es sich um die neuesten Intel CPUs der 11. Generation der Core-Familie aus der "Tiger-Lake"-Serie. Je nach Modell sind entweder mindestens 16 Gigabyte LPDDR4-RAM oder ganze 32 GB verbaut, während die NVMe-SSDs mit Kapazitäten von 512 GB oder einem Terabyte zu haben sind.

Eve V 2021
Schickes Ding: Das neue Eve V kommt in einem edlen Design

Darüber hinaus verfügt das Eve V 2021 über zwei USB-4.0-Ports mit Thunderbolt-4-Support, einen weiteren Type-C-Port mit USB-3.2-Gen2-Support, PowerDelivery und Möglichkeit zum Anschluss von externen Displays. Es gibt außerdem einen MicroSD-Kartenslot, einen Kopfhöreranschluss mit dediziertem Verstärker von Texas Instruments und einen NanoSIM-Slot, wenn man sich für die Ausgabe mit LTE-Modul entscheidet. WiFi 6 und Bluetooth 5.0 werden natürlich ebenfalls unterstützt.

Eve V 2021

Das Team hinter dem Eve V verpast dem Gerät darüber hinaus jeweils zwei Hoch-Frequenz- und zwei Bass-Lautsprecher, die allesamt auf den Nutzer ausgerichtet sind. Der Akku ist hier 41,3 Wattstunden groß. Das Eve-Tablet lässt sich wie sein Vorgänger mit Hilfe eines ausklappbaren Ständer in diversen Winkeln aufstellen und besitzt zudem eine 720p-Webcam sowie eine 5-Megapixel-Kamera auf der Rückseite.

Mit neun Millimetern ist das aus Metall gefertigte Gehäuse realtiv dünn. Als Betriebssystem kommt natürlich Windows 10 zum Einsatz. Das optionale Keyboard, das auch über eine integrierte Hintergrundbeleuchtung und ein Trackpad verfügt, kann auch mit einem deutschsprachigen Layout geordert werden und kostet zusätzlich 145 Euro. Der Einstiegspreis von 1289 Euro soll nach Angaben der Entwickler noch einmal steigen, sobald die ersten 500 Geräte verkauft sind.
7 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Intel
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2023 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies