Corona-Warn-App: Update zum mehrfach täglichen Risikoabgleich

Nadine Juliana Dressler am 25.11.2020 21:01 Uhr
36 Kommentare
Das Robert Koch-Institut (RKI) hat ein weiteres Update für die Corona-Warn-App herausgegeben. iOS-Nutzer können ab sofort die Risiko­ermitt­lung mehrfach täglich neu berechnen lassen. Damit sollen Kontakte mit hohem Risiko schneller dazu führen, dass man reagieren kann.

Denn mit dem Update auf Version 1.7.1 lässt die Corona-Warn-App für das iPhone jetzt zu, dass der Datenaustausch zur Risikoermittlung mehrmals täglich angestoßen wird. Voraus­setzung dafür ist allerdings, das man sich in einem WLAN-Netz angemeldet hat und nicht über Mobilfunk online ist. Ziel des mehrfachen Datenaustausch ist, dass man im Falle einer Risikoermittlung nun sehr viel schneller benachrichtigt werden kann.

 So viele Deutsche würden die Corona-App verwenden
Infografik: So viele Deutsche würden die Corona-App verwenden

Verbreitung besser eindämmen

Bisher fand der Abgleich für das Kontakt-Tracing nur einmal alle 24 Stunden statt. Daher konnte es sein, dass eine Warnmeldung entsprechend mit einer Verzögerung von bis zu einem Tag beim Nutzer eintraf. Nun bekommt man die entsprechende Meldungen über etwaige Risikobegegnungen rascher. Die Hoffnung der Entwickler ist es, dass sich so auch die Verbreitung über die Mitteilungen besser eindämmen lässt. Das Update mit den Verbesserungen steht derzeit allerdings nur für iOS zur Verfügung.

Update vom 25.11.2020 - Corona-Warn-App Version 1.7.1

"Mit diesem Update stehen Ihnen neben Fehlerbehebungen folgende neuen Funktionen zur Verfügung: Wenn Sie eine WLAN-Verbindung haben, wird die Risiko-Überprüfung nun mehrmals am Tag durchgeführt. So können Sie schneller über mögliche Risiko-Begegnungen informiert werden. Beim Registrieren eines positiven Testergebnisses in der App werden Sie gebeten, das Ergebnis mit anderen zu teilen. Wenn Sie Ihr Ergebnis nicht sofort teilen wollen, erhalten Sie zwei Erinnerungen. Wenn Sie die Erinnerung antippen, gelange Sie direkt auf die Funktion zum Teilen Ihres Testergebnisses. Wenn die Uhrzeit im Betriebssystem Ihres Smartphones nicht der aktuellen Uhrzeit entspricht, kann die App keine Risiko-Überprüfung durchführen. Eine Meldung weist Sie nun auf eine falsch eingestellte Uhrzeit hin."

Vielen Dank für die Übermittlung dieses News-Tipps!

Corona-Warn-App für Android Corona-Warn-App für iOS

Siehe auch:
36 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Coronavirus
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies