Xbox Series X/S: Marktstart soll mit 1,4 Mio. Konsolen geglückt sein

Stefan Trunzik am 18.11.2020 15:08 Uhr
6 Kommentare
Während Microsoft den Launch der Xbox Series X und Series S als den größten in der Geschichte der Xbox bezeichnet, gehen Analysten weiter ins Detail. Man rechnet damit, dass die Redmonder allein zum Marktstart weltweit bis zu 1,4 Millionen Konsolen verkaufen konnten.

Die Xbox Series X erfreut sich großer Beliebtheit, auch wenn die Konsole in Deutsch­land mehr schlecht als recht verfügbar ist. Laut Microsoft sollen die Lieferengpässe bis in das Frühjahr 2021 andauern und zudem sei es nicht geplant, öffentlich über die Verkaufszahlen der beiden neuen Konsolen zu sprechen. Die Kollegen des Video Game Chronicle und der Niko Partners-Analyst Daniel Ahmad geben jedoch eine erste Prognose für Großbritannien ab. Demnach soll Microsoft zum Marktstart am 10. November und in den darauffolgenden Tagen voraussichtlich 155.000 Konsolen abgesetzt haben. VGChartz nennt bis zu 1,4 Millionen Exemplare, die allein am Launch-Day weltweit über die Ladentheken gingen.

Kein schlechter Start für die neuen Xbox-Konsolen

Ahmad geht davon aus, dass sich mehr als 60 Prozent der Käufer für eine Xbox Series X entschieden haben, was dennoch für einen vergleichsweise hohen Anteil der leis­tungs­schwä­che­ren Xbox Series S spricht. Diese ist im Gegensatz zum Flaggschiff auch jetzt noch er­hält­lich. Interessant ist Ahmads Vergleich zwischen den verschiedenen Microsoft-, Sony- und Nintendo-Konsolen, die sich innerhalb der ersten sieben Tage nach Verkaufsstart in Groß­bri­tan­nien deutlich besser verkauft haben als die neue Xbox Series. Angeführt wird die Liste von der PlayStation 4 (250.000 Konsolen), PlayStation Portable (185.000 Konsolen) und der PlayStation 3 (165.000 Konsolen).

Während die prognostizierten Verkaufszahlen der Xbox Series X und Series S auf einem ähn­li­chen Niveau liegen, wie einst die Xbox One (150.000 Konsolen), verzeichneten die Sys­te­me von Nintendo einen deutlich schlechteren Launch. Laut Ahmad konnten der Nin­ten­do 3DS und die Nintendo Wii nach einer Woche zwar die 100.000er-Marke knacken, die Nintendo Switch (80.000 Konsolen) und die Wii U (40.000 Konsolen) hingegen nicht. Die Absatzzahlen der aller Voraussicht nach subventionierten Xbox Series X/S-Systeme sind für Microsoft jedoch nicht die entscheidende Kennziffer. In Redmond interessiert man sich vor allem für Anzahl der insgesamt aktiven Xbox-Spieler.

Siehe auch:

Xbox Series X | S jetzt bestellen
Xbox Series X
499,99 Euro
Xbox Series S
299,99 Euro
Bei MediaMarkt bestellen Bei MediaMarkt bestellen
Bei Saturn bestellen Bei Saturn bestellen
Bei Microsoft bestellen Bei Microsoft bestellen
Bei Otto bestellen Bei Otto bestellen
Bei Amazon bestellen Bei Amazon bestellen
6 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Xbox Series X
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies