Bethesda-Spiele kommen "zuerst oder am besten" für Xbox-Plattformen

Witold Pryjda am 17.11.2020 09:23 Uhr
24 Kommentare
Im September hat Microsoft für einen Knalleffekt in der Branche gesorgt, denn man gab die Übernahme von ZeniMax und damit Spieleanbietern wie Bethesda sowie id Software bekannt. Seither fragt sich die Fachwelt, wie sich Microsoft hinsichtlich Exklusivität verhalten wird.

Was macht Microsoft mit Bethesda und Co. in der Praxis? Diese Frage beschäftigt die Fachwelt seit der spektakulärsten Übernahme in der Gaming-Branche seit langem. Konkret wird darüber diskutiert, ob Bethesda-Titel künftig nur noch für Microsoft-nahe Plattformen, also Xbox und PC erhältlich sein werden, es eine zeitliche Exklusivität geben wird oder ob die Redmonder so weitermachen als wäre nichts gewesen - schließlich würden Doom, The Elder Scrolls und Fallout weiterhin gutes Geld in die Kassen spülen.

Klar scheint nur, dass die Spiele von Bethesda, id Software, Arkane, Machine Games, Alpha Dog, Tango Gameworks und den Roundhouse Studios zum Teil des Xbox Game Pass werden, darüber hinaus gab es bisher aber nur wenige Andeutungen.

Xbox Game Pass: Microsoft zeigt die große Auswahl für PC-Spieler
videoplayer
Nun hat aber Tim Stuart, Chief Financial Officer der Xbox, einen Hinweis darauf gegeben und auf der Jefferies Interactive Entertainment-Konferenz gemeint, dass kommende Bethesda-Spiele "entweder zuerst oder besser oder am besten" auf Xbox-Plattformen kommen bzw. sein werden (via VGC).

Mehrwert für den Xbox Game Pass

Sony und Nintendo sollen allerdings nicht trockengelegt werden: "Wir haben langfristig nicht die Absicht, den gesamten Bethesda-Inhalt einfach von Sony oder Nintendo oder anderweitig abzuziehen", so Stuart. Man möchte aber, dass die Bethesda-Spiele auf den eigenen Plattformen eben am besten sind und dort den meisten Mehrwert bieten.

Das habe nichts mit Exklusivität zu tun, man möchte aber, dass die Bethesda-Spiele zur Triebfeder des Xbox Game Pass werden. Daraus kann man zwar keine ganz konkreten Aussagen herleiten, wie und wann die Bethesda-Spiele für PlayStation und Co. kommen, man kann aber wohl vorsichtig das Gespenst der vollständigen Exklusivität verbannen - denn es wird vermutlich "nur" eine zeitliche sein.

Siehe auch:

Zum Xbox Game Pass bei Microsoft Die Spiele-Flatrate mit über 100 Titeln
24 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies