Amazon: Nur weil du einen Film kaufst, ist es noch lange nicht deiner

[o1] Deafmobil am 30.10. 07:42
Deswegen kauft man vom gleichem Preis lieber Bluray und 4K UHD Disc. Da kann man nach 20 Jahren nocheinmal anschauen.
[re:1] bigspid am 30.10. 07:51
@Deafmobil: Ganz genau. Digitaler Kauf zum Streaming ist Blödsinn. Wenn man den Film nicht downloaden kann (als extra Datei, nicht von einer App abhängig).
[re:1] MichaW am 30.10. 08:43
@bigspid: Wie bei Spielen, z.B. über Steam oder Epic.
Da lobe ich mit GoG, da habe ich die Dateien auf der Platte und die nimmt mir keiner weg.
[re:1] bigspid am 30.10. 08:57
+3 -3
@MichaW: Bei Spielen bin ich etwas lockerer, da ich selten Lust auf "Retro" hab. Da kaufe ich auf Konsolen meist die Disc-Version, um sie wieder verkaufen zu können. Aber Filme/Serien sind viel zeitloser und können auch nach 30 Jahren gut angeschaut werden.
[re:1] Echorausch am 30.10. 11:40
+4 -5
@bigspid: Warum sollten Filme und Serien Zeitloser sein als gute alte Spiele ? Wo ist der Sinn in der Aussage? .. häh? lol
[re:2] sav am 30.10. 12:00
+7 -
@Echorausch: Weil Spiele viel mehr auf Technik angewiesen sind als Filme und Technik altert halt schneller.
Die Grafik von Elite aus 1987 würde sich heute wohl kaum noch jemand antun, egal wie gut das Spiel war. Ein Lethal Weapon, Full Metal Jacket oder andere Filme aus 1987 kann man sich aber auch heute noch angucken ohne Augenkrebs zu bekommen.
[re:3] bigspid am 30.10. 12:17
+ -1
@Echorausch: Ein altes Spiel kann im Zweifelsfall schlecht altern und abgesehen von der Grafik können auch die Gameplaymechaniken veraltet sein. Während bei einem Film/Serie vielleicht die Bildqualität mit dem Alter schlechter aussieht, bleibt die Story doch gleich.

Ich hab heute keinen Spaß mehr dran einen Shooter zu spielen, der mich nicht über Kimme-Korn zielen lässt...oder ein Strategiespiel, bei dem ich nur maximal 12 Truppen gleichzeitig wählen kann...oder nicht weit genug raus zoomen kann, um einen anständigen Überblick zu bekommen. Da gibts einfach viel mehr Faktoren die mit rein spielen, als bei einem Film.
[re:4] michi1337 am 30.10. 14:00
+ -
@bigspid: gibt schlecht und gut alternde Spiele. Gibt Klassiker, die ich immer wieder mal spiele. Adventures, platformer, rpgs...
[re:5] bigspid am 30.10. 14:08
+ -
@michi1337: Ja absolut, das gilt ja nicht pauschal für alle Spiele. Grad die komplexeren Spiele werden nicht langweilig...Ich spiele auch immer noch gern Jagged Alliance 2, oder die alten C&C Teile, wobei ja für solche Klassiker immer wieder Remaster erscheinen.
[re:6] jackii am 30.10. 16:28
+1 -
@bigspid: Dürften sich aber auch so einige finden die quasi nie einen Film oder eine Serie mehr als einmal gucken.
[re:7] bigspid am 30.10. 17:36
+ -
@jackii: Ja richtig, aber mehr Leute schauen sich einen alten Film einmal an, als ein altes Spiel zu zocken. Als Beispiel: deutlich mehr Menschen werden sich den Herrn der Ringe, Harry Potter oder A Beautiful Mind von 2001 anschauen, als Gothic, Half Life 1 oder Diablo 2 zu spielen. Bei den Games wird eher zu den neueren Titeln gegriffen, aber bei den Filmen ist es teilweise undenkbar. Ich sage damit nicht, dass Fans der Reihen nicht mal wieder ein Diablo 2 auspacken werden. Aber wieviele Leute kannst du dir vorstellen, die sich heute noch für ein erstes Durchspielen Diablo 2 vornehmen werden, anstatt zu Teil 3 oder später 4 zu greifen?
[re:8] MancusNemo am 30.10. 17:54
+ -
@michi1337: Egoshooter, quake 1 + 3, Duke Nukem 3D, C & C Remastered, ... Alte Spiele im Emulator... alleine Tetris vom Gameboy... unschlagbar und Kult. Die Spieel werden Behutsam modernisiert.
[re:9] DeepBlue am 30.10. 18:00
+ -
@jackii: Die kaufen den Film dann aber auch nicht, sondern leihen.
[re:10] Ludacris am 31.10. 00:12
+ -
@sav: ich spiel immer wieder mal monkey island in der original Fassung... naja gut nicht ganz, ich spiel die CD Fassung aber trotzdem
[re:2] Accolade am 30.10. 10:01
+4 -2
@bigspid: So sieht es aus. Ich habe noch nie einen Cent für einen Film auf einer Plattform bezahlt.

Das wird auch immer so bleiben! Spotify genau der gleiche Käse. Man baut sich seine eigene Sammlung zusammen. Habe nie verstanden warum Leute für einen Dienst bezahlen wo sie nur Temporär was bekommen. Geld ist weg und die Musik auch. Pfoll Toof! ;)
[re:1] bigspid am 30.10. 10:42
+2 -
@Accolade: Na Streamen oder Leihen ist dich digital in Ordnung. Bei der vielen verschiedenen Musik, die ich höre, wäre es mit nem Kauf deutlich zu teuer :D
[re:1] Accolade am 30.10. 10:56
+4 -2
@bigspid: Im Endeffekt sollte das Geld der Künstler bekommen und nicht die Plattform. Deshalb

Bandcamp!

Keinen Cent für Amazon und co! Die haben ihren gewinn verdreifacht!
[re:2] bigspid am 30.10. 11:07
+1 -
@Accolade: Ich besuch viele Konzerte und lass mir Band-Merch raus. So supportet man die eh am besten :) Nur dieses Jahr sahs echt düster aus...
[re:2] jackii am 30.10. 16:39
+ -
@Accolade: Naja ist dann aber auch bei Wohnung und Automiete so.
Kündigt man, ist Geld weg und die Sache auch. Pfoll Toof! ;D
Sinn macht Musik Streaming für Leute die viel verschiedenes und unterschiedliches hören. Sich alles zusammenzukaufen würde dann auch schnell mehr als die 120€/Jahr kosten, bzw. will man auch nicht immer suchen was man genau will und auf möglichst viel verzichten um weniger auszugeben...
Ja man darf nicht kündigen, aber man hätte ja auch nicht plötzlich das kaufen aufgehört, deshalb ist es okay das Abo dauerhaft zu haben. Und die free Varianten gibt es auch noch.
Bei nem Kinobesuch, usw. hast du hinterher auch nichts mehr in der Hand, man zahlt für die Bespassung während der Laufzeit.
[re:3] mt03c06 am 31.10. 12:49
+ -
@Accolade: Ich kaufe mir auch lieber die Filme auf Blu-Ray. Es kann aber auch Probleme geben, wie ich in einen Kommentar hier schon erklärt habe.
Trotzdem sehe ich Streaming nicht als vollkommen sinnlos an. Wenn man einen Film tatsächlich nur einmal sehen will, dann käme für mich auch Streaming infrage. Streaming sehe ich in dem Fall so ähnlich wie Kino. Da kann ich den Film auch nur einmal sehen oder ich muss noch einmal bezahlen.
[re:3] Echorausch am 30.10. 11:39
+1 -
@bigspid: Stimmt. Wenn du es nicht als Datei haben kannst ist es genau genommen nur eine Leihe so wie bei Videotheken früher auch.
[re:2] hjo am 30.10. 08:56
+3 -3
@Deafmobil: halten die 20 jahre? 50? meiner musik cds sind nicht mehr. lesbar.. und die lagen einfach nur in der hülle in einem schrank....
[re:1] bigspid am 30.10. 08:58
+5 -
@hjo: CDs sind recht schnell kaputt mit einer Lebensdauer von <10 Jahren (selbsg gebrannt) und etwas höher bei gepressten. DVDs liegen etwas drüber. Bei BluRays meinenich was von 50-80 Jahren gelesen zu haben...alöerdings wird die Zeit zeigen, ob es wirklich so lang geht. Die sind aber schonmal deutlich langlebiger als CDs.
[re:1] Chris81 am 31.10. 19:51
+1 -
@bigspid: Ziemlich schlecht soll es bei HD DVDs aussehen. Von denen sind viele jetzt schon nicht mehr lesbar. Gut dass sich dieses Format nicht durchgesetzt hat.
[re:2] McClane am 30.10. 09:20
+9 -1
@hjo: Ich habe 25 Jahre alte CD's selbstgebrannte die noch alle laufen...
[re:1] masterjp am 30.10. 09:34
+6 -2
@McClane: Die ersten CDs wurden auch noch mit weniger Geschwindigkeit und vor allem auf hochwertigen Rohlingen gebrannt. Die derzeitigen Rohlingen sind nur noch günstige Massenware, bis auf ein paar wenige Ausnahmen.
[re:2] Akkon31/41 am 30.10. 16:59
+1 -
@McClane: Meine 20 Jahren alten Rohlinge gehen auch noch. Aber 10 Jahre alte z.B. nicht mehr weil die Qualität arg nachgelassen hatte.
[re:3] divStar am 30.10. 11:15
+2 -1
@hjo: alle meine Musik-CDs (Originale) von Anno 1990+ sind noch sehr gut lesbar.
[re:1] Stefan1200 am 30.10. 16:49
+ -
@divStar: Originale Datenträger sind meist auch ohne Probleme nach 30 Jahren noch lesbar, wenn trocken und ohne Sonneneinstrahlung gelagert. Selbst gebrannte DVDs auf billigen Medion Rohlingen kann ich bereits nach 10 Jahren nur noch mit einem sehr verzweifelten DVD Laufwerk gerade so (= sehr langsam) lesen. Teilweise gibt es bei einzelnen Dateien auch schon Lesefehler.
[re:4] Akkon31/41 am 30.10. 17:02
+1 -
@hjo: Meine fast 30 Jahren alten CD´s laufen auch noch. Dafür viele nicht mehr, die ich nach 2000 gekauft hatte. Man muss die Beschichtung der Scheiben nur mal vergleichen. Da sieht man schon Unterschiede. Gerade bei den neueren CDs, Hülle auf, Lametta am Boden.
[re:5] DeepBlue am 30.10. 18:07
+ -
@hjo: CDs kann man auch als FLAC verlustfrei digitalsieren - dann hast du auch direkt ein Backup.
[re:3] kelox am 30.10. 09:07
+6 -2
@Deafmobil: Ich freue mich schon darauf, in 20 Jahren nach einen Bluray Player zu suchen, mit zich millionen Adaptern um es dann in billigen 4k auf meinem XYZ K TV zu sehen. Ich habe nicht mal jetzt mehr ein DVD/Bluray Laufwerk.
[re:1] Chris.Pontius am 30.10. 09:47
+1 -1
@kelox: Deshalb nutzen viele Leute Plex ;)
[re:1] kelox am 30.10. 11:03
+2 -1
@Chris.Pontius: Plex ist eine Software, die erspart mir nicht das Bluray Laufwerk wenn ich eine Bluray kaufe, oder?
[re:1] Chris.Pontius am 30.10. 11:20
+8 -
@kelox: Richtig, aber einmal gerippt und abgelegt, kann die Bluray auf ewig im Keller liegen. Deine oben angesprochenen Probleme hast du dann nicht mehr
[re:2] kelox am 30.10. 11:41
+3 -1
@Chris.Pontius: Ok, das stimmt. Aber rippen bedarf halt auch wieder das umgehen des Kopierschutzes (DRM). Soweit wie ich weiß, ist das auch wieder illegal.

Ich find es einfach nur dämlich, dass es nicht wirklich eine Möglichkeit gibt, legal Filme wirklich zu besitzen.
[re:3] Stefan1200 am 30.10. 16:53
+ -
@kelox: Richtig, das Umgehen des Kopierschutzes ist auch wieder illegal. Auch wenn es der (und vielleicht bald "die") Minusklicker nicht akzeptieren wollen. Eine wirklich legale Möglichkeit einen Film digital ohne DRM zu besitzen gibt es nur, wenn man sich den Film bei der TV Ausstrahlung aufzeichnet. Und diese TV Aufzeichnung darf dann natürlich auch nicht unbegrenzt weitergegeben werden. Und wenn man sich dabei aus Grauzonen raus halten möchte, darf man für die Aufzeichnung auch keine Online Dienste verwenden, sondern muss mit einer eigenen TV Karte aufzeichnen.
[re:2] Deafmobil am 30.10. 17:49
+ -
@kelox: über 40 alten DVD Filme und Serien läuft heute immer noch auf dem neuen 4K UHD Playern. Kein Problem. Wenn wir über die Gebrannten Disc reden dann liest er nach 5-8 Jahren nicht mehr. Wenn lebenslange gebranntes Disc benötigt dann empfehle ich M-Disc die als DVD-R und BD-R zu kaufen gibt. Aber das ist nicht billig sonder teuer. Ein paar Euro obendrauf kann man ja fast Original BD kaufen. Früher oder später kosten die Filme fast die Hälfte. Bei Serien Staffelnbox kostet Neu Releassestart schon ab 35-40€, zu teuer deswegen warte ich bis der Preis bis 22€ gefallen ist. Ich habe Zeit und keine Eile.
[re:4] Windows 10 User am 30.10. 10:08
+2 -
@Deafmobil: Aber wie ist das heut zu Tage mit den Scheiben? Bei den DVDs blätterte mit den jahren ja die Folie ab und die DVD war unbrauchbar. :)
[re:5] Aerith am 30.10. 10:25
+2 -
@Deafmobil: So siehts aus. Zur absoluten Sicherung kann man die auch noch ins Archiv rippen.

Ich kauf die Scheibe, der Film ist meiner und ich kann damit machen was ich will (abgesehn vom Weiterverteilen natürlich).
[re:6] Selawi am 30.10. 14:31
+ -2
@Deafmobil: Stimmt zwar... eine DVD/BD die hat man physikalisch, aber ein Kauf
(im juristischen Sinne) hat auch hier nicht stattgefunden, sondern man hat nur
eine Nutzungslizenz "erworben"...und die kann (zumindest theoretisch) jederzeit
widerrufen werden.Womit das Anschauen des Films auf dem Datenträger rein
juristisch gesehen eigentlich illegal wäre. Praktikabel wäre das natürlich nicht.
Aber....
Rein formal hat Amazon mit seiner Interpretation nicht unrecht...und der Käufer
eines Films der nur per Streaming verfügbar ist, ist dann eben der Gekniffene, weil
er eben nichts mehr physikalisch in der Hand hat.

Andererseits...wer will schon 20 Jahre alte Filme anschauen ?
Bei den meisten Filmen ist man doch schon nach einmaligen Ansehen bedient.
[re:1] flatsch am 30.10. 14:45
+ -
@Selawi: ich gucke Filme und Serien sehr oft, einmal im Jahr ist die startrek, jurassic Park und hdr Reihe dran, passt Weihnacht Klassiker auch...
[re:2] Deafmobil am 30.10. 18:08
+1 -
...nur eine Nutzungslizenz "erworben"...und die kann (zumindest theoretisch) jederzeit
widerrufen werden.

Das sehe ich nicht so. Gekauft ist gekauft und das gehört mir. Und es ist mein Eigentum und solange sollte er abspielen können egal ob es noch 50 Jahre noch läuft.

Um deine Frage zu beantworten. Natürlich schaue ich auch ab und zu mal wieder älteren Filme an zb Jurassic Park, Terminator usw. Ich habe ja keine 500 Filme oder mehr in der Sammlung. Ich habe umgerechnet von DVD bis 4K ungefähr 130 Filme und 8 Serien Staffeln Boxen. Ich kaufe nur im engen Auswahl wenn Film sehr gut gefällt und öfter anschaue.
Nur das Einmal bis Zweilmal angucken reichts mir dem Streamingdienste oder das **** (umformuliert) zum Ausleihen aus.
[re:3] DeepBlue am 30.10. 18:09
+ -
@Selawi: Also es gibt mittlerweile viele Klassiker die schon über 20 Jahre alt sind - die kann man immer noch super schauen.
[re:1] Deafmobil am 30.10. 18:12
+ -
@DeepBlue: richtig, es gibt noch viele gute DVD Filme die bis heute nicht auf Bluray und 4K UHD geschafft haben. Besonders bei 80 und 90er Serien.
[re:7] mt03c06 am 31.10. 12:41
+ -
@Deafmobil: Sehe ich genauso, aber ...
Vor einiger Zeit musste ich erleben, dass ein Film auf Blu-Ray plötzlich nicht mehr lief. Ich hatte mir einen neuen Blu -Ray-Player gekauft. Nach einiger Zeit kam ich auf die Idee mir den Film - Der Letzte Countdown (Genau: sehr alt) - noch mal anzuschauen. Der Player hat sich angehört als wolle er die Blu-Ray schreddern. Nach einiger Zeit kam die Meldung, dass die Blu-ray nicht lesbar ist. Auch in den Kommentaren bei einem großen Onlinehändler, dessen Name nicht genannt werden muss, gab es entsprechende Kommentare. Da die Blu-Ray noch einmal neu veröffentlicht worden ist, habe ich sie noch einmal gekauft. Die lief dann. Bisher ist mir das Verhalten bei nur der einen Blu-Ray aufgefallen. Man kann also nicht davon ausgehen, dass Blu-Rays auch in 20 Jahren noch abgespielt werden können. Leider.
[re:8] CrazyWolf am 31.10. 12:53
+ -
@Deafmobil: Auch das muss nicht unbedingt sein. Wer weiß ob es dann noch Player gibt, dann bringt einem die Disc auch nichts.
Aktuell ist es leider so: am Besten sind die dran, die sich auf einschlägigen Portalen Filme runterladen. Kein DRM, keine Einschränkung. Schauen wo und wann man will. Man muss es nur wegsichern, z.B. auf ein NAS.
Warum bietet man die Filme nicht genau so zum Kauf an? Bei Musik hat es genauso funktioniert. Anfangs haben die Produzenten gejammert, heute gibt es keine MP3 mit eingeschränkten Rechten, DRM usw. mehr. Es hat also funktioniert.
Und bis man das gleiche nicht auch bei Filmen macht, werde ich auch keine Filme kaufen, so einfach ist das. Ich möchte kein Streaming, genauso wenig mir einen Disc Player hinstellen. Sowas hab ich eh schon seit vielen Jahren nicht mehr.
[o2] djsven1 am 30.10. 07:44
Da lobe ich mir DVD. Echte Hardware. Gekauft und fertig. Bis sie sich auflöst (ist mir noch nie pasiert nach 40 Jahren CD)
Nur mit gebrannten
[re:1] mrem am 30.10. 08:17
@djsven1: Und Du bist jetzt extra aus der Zukunft gekommen, um uns das zu sagen?
[re:1] MichaW am 30.10. 08:42
@mrem: Ich glaube, das hat keiner verstanden.
Erklärung: Die CD kam 1982 auf den Markt.
Wenn "djsven1" die CD seit 40 Jahren hat, muss er im Jahr 2022 leben.
[re:1] My1 am 30.10. 09:18
+2 -3
@MichaW: naja 2 jahre unterschied ist mathematisch in dem fall okay weil rundung.
[re:1] MichaW am 30.10. 10:10
+3 -1
@My1: Klar.
Ich fand es nur nicht richtig, mrem negativ zu bewerten.
Da wollte ich das klarstellen. :-)
[re:2] My1 am 30.10. 10:32
+ -
@MichaW: aso, okay, lol
[o3] Matico am 30.10. 08:16
Ich möchte gar keine Filme mehr kaufen, nur leihen. Oder im Abo streamen. Es kommt einfach zu selten vor, dass ich einen Film 2x schauen möchte. Und wenn ich ihn wirklich 2x schauen möchte dann leihe ich ihn lieber nach 10 Jahren nochmal. Klar, Ausnahmen bestätigen jede Regel. Sopranos werde ich am Ende meines Lebens wohl 10x geschaut haben, es sei denn sie lassen meinen Content verschwinden.

Überhaupt finde ich "besitzen" irgendwie veraltet. Das gilt auch für Autos. Ein Auto zu mieten finde ich viel attraktiver, zumindest wenn die Konditionen stimmen würden. Aber damit bin ich wohl ziemlich alleine.
[re:2] hjo am 30.10. 08:57
+3 -1
@Matico: highlander. 15 mal angeschaut.. :D
[re:1] rAHbbit am 30.10. 09:21
+5 -1
@hjo: terminator 2 gefühlt schon mehr als 99 mal XD
[re:1] Sven68 am 30.10. 09:42
+1 -1
@rAHbbit: Pulp Fiction schauen wir auch 5-10 mal im Jahr. :)
[re:1] Bautz am 30.10. 09:54
+ -
@Sven68: Bei mir The Big Lebowski, Spaceballs und In China fressen sie Hunde, als auch die Godfather-Reihe, und einmal Jährlich V for Vendetta.
[re:2] McClane am 30.10. 09:46
+5 -
@rAHbbit: Zurück in die Zukunft, Das Leben des Brain, undundund... bis das Videoband gelitten hat und dann auf Scheibe :D
[re:3] Rashiade am 30.10. 09:18
+3 -2
@Matico: Ich würde mich opfern, mir deinen Besitz aufzubürden. So kannst du die alten Zöpfe komplett abschneiden. Kontonummer schick ich dir dann per berittenen Boten.
[re:4] Crazylena am 30.10. 10:26
+3 -
@Matico: Bud Spencer und Terrence Hill Filme schaue ich im Jahr bestimmt 30-50 mal. Die laufen hier teilweise in "Endlosschleife".
Ebenso Mash 4077 und Ein Käfig voller Helden. 4-5 mal im Jahr die Komplette Serie.

Auch andere Filme, wie Braveheart, Ghost, Nachts im Museum 1-3 Mission Rohrfrei, Der Letzte Countdown, um nur einige zu nennen, habe ich schon so oft gesehen das ich den Dialog fehlerfrei mitsprechen kann.

EDITH: Und warum soll ich ein Auto nicht Besitzen. Mein erstes Auto, ein Golf 2 Manhattan BJ. 1989, fahre ich immer noch. Und wenn mir keiner in den Wagen fährt, fahre ich den noch bis ich in 15 Jahren meinen Führerschein abgebe.
[re:1] Matico am 30.10. 10:34
+ -1
@Crazylena: Dann ist für dich kaufen das richtige. Ich will da niemanden überzeugen. Und ich kaufe ja auch! Nur eben wirklich nur Dinge die ich so liebe, dass ich sie immer wieder schauen möchte. Sopranos, The Wire, Alf...sind nur einige Beispiele.
[re:5] DON666 am 30.10. 10:35
+1 -
@Matico: Also beim Auto bin ich bei dir. Ansonsten "besitze" ich schon ganz gern gewisse Dinge, die ich mag. Und dazu gehören auch Games, Filme und LPs. Gestreamt wird da zwar auch, aber was mir wirklich am Herzen liegt, will ich auch "haben".
[re:6] Laggy am 30.10. 13:11
+ -
@Matico: Mir wäre zwar grundsätzlich besitzen auch lieber, aber praktisch sehe ich auch keinen Sinn darin. Es kommen jedes Jahr deutlich mehr Filme, Serien und Games raus, als ich konsumieren kann. Da fehlt mir die Zeit, irgendwas mehrfach zu konsumieren. Ich komme ja nichtmal mit dem hinterher, was ich wirklich sehen will, selbst wenn ich priorisiere.

Ich kenne trotz reichlich Konsum nur ne Handvoll Filme und Serien, die ich mir gerne nochmal ansehen würde. Wie man sich Filme 100x oder so ansehen kann werd ich persönlich wohl nie verstehen. Aber in solchen Fällen ist das natürlich preislich sehr attraktiv. Einmal gekauft fürn 10er und 200 Stunden Spaß. Joa, wems gefällt...
[re:7] rAHbbit am 30.10. 21:52
+ -
@Matico: verstehe echt die minusse nicht
[re:8] Link am 31.10. 12:26
+ -
@Matico: Ein Auto (wie alles andere auch) zu mieten macht nur Sinn, wenn man es eher selten braucht und nicht wie z.B. ich an 5-7 Tagen die Woche. Da wäre Mieten sowohl von Kosten als auch vom Aufwand her schlicht Wahnsinn. Ausnahme sind eigentlich nur Wohnungen, bei denen das noch halbwegs vertretbar ist, aber letztendlich auch mehr kostet.
[o4] Latschuk am 30.10. 08:22
+6 -6
Deswegen hat man sich die Filme nicht über Amazon zu besorgen. Die das machen haben zu viel Kohle.
Auch die sich diesen Dre.... wie Alexa nach Hause geholt haben denken jetzt das ist meins. Amazon kann jederzeit das Gerät tot machen.
[re:1] Norbie E. am 30.10. 08:38
+3 -1
@Latschuk: Das tote Gerät ist dann aber immer noch meins ;)

Alexa und Co. kommen mir aus anderen Gründen aber trotzdem nicht ins Haus.
[re:1] awwwp1987 am 30.10. 09:41
+4 -
@Norbie E.: Hast du etwas was zu verheimlichen :)?
[re:1] Norbie E. am 30.10. 11:25
+4 -
@awwwp1987: Hat das nicht jeder?
[re:2] Tropicalia am 30.10. 15:47
+1 -
@awwwp1987: Jeder, ausnahmslos jeder, hat was zu verheimlichen....gibt sicher bei jedem, auch hier ausnahmslos jeden, etwas, mit dem er nicht hausieren gehen wollen würde. Glaub jeder hat so ne kleine Leiche im Keller xD
[re:1] awwwp1987 am 30.10. 17:11
+ -
@Tropicalia: Die hab ich auch im Kundendienst, aber da stehen die Alexas, gaaaaaaaanz weit weg :D
[re:2] Hobbyperte am 30.10. 08:44
@Latschuk: Was sich wer auch immer für'n "Dre..." nach Hause holt, ist doch deren Sache! Niemand "hat" dies oder das zu tun, nur weil es Deine Meinung ist. Und das eigentliche Problem an der Geschichte ist letztlich die fehlende Regulierung der Marktbedingungen durch den Gesetzgeber, für den das Internet noch immer weitgehend "Neuland" ist ... sind ja auch teils seit mehr als 20 Jahren immer noch die gleichen Opas und Omas in der Regierung ...
[re:1] Norbie E. am 30.10. 11:32
+1 -
@Hobbyperte: "... sind ja auch teils seit mehr als 20 Jahren immer noch die gleichen Opas und Omas in der Regierung ..."

Na ja jünger ist nicht unbedingt gleich besser.

Auch langjährige "Berufserfahrung" ist nicht unbedingt schlecht.

Ich denke es ist immer noch davon abhängig, wie der einzelne seine Erfahrung einsetzt.

Außerdem kann man die Zusammensetzung der Regierung bei uns immer noch durch Wahlen beeinflussen, wie die letzten Jahre ja auch zeigten.

Ob das zu einer Verbesserung der politischen Landschaft geführt hat, muss jeder für sich entscheiden.
[o5] kallinski am 30.10. 08:41
+4 -
Das Problem geht aber weiter ... wenn man sich beispielsweise Apps für Android aus deren Store kauft, sind diese nur lauffähig, wenn man die "Amazon-Einkaufs-App" installiert hat ... mussten wir im Urlaub feststellen, als der Nachwuchs eine Runde auf dem Tablet zocken wollte ...
[re:1] Hobbyperte am 30.10. 08:47
+ -
@kallinski: Danke für den Tipp. Aber seit wann ist das denn so? Ich habe noch zwei, drei Apps aus dem Amazon-Store auf einem (ja ich weiß, uuuuralten) Tablet-PC (von 2013), auf dem die Amazon-App schon vor langer Zeit rausgeflogen ist. Und die Apps laufen klaglos. Also hat Amazon diese Kopplung erst später hergestellt ...
[re:1] kallinski am 30.10. 13:02
+ -
@Hobbyperte: Das kann ich spontan leider nicht genau beantworten, ich denke das ist ca 2 Jahre her. Bei uns ging es um drei Spiele für den Nachwuchs (Thinkrolls) die sich einfach nicht mehr starten ließen, mit dem expliziten Hinweis darauf, dass man die Amazon-App installiert haben muss, damit die Spiele genutzt werden können.
[o6] Frankenheimer am 30.10. 08:47
+5 -1
Der Kauf von Streaming wäre nur interessant für mich, wenn man nicht das Recht zum Abspielen der Datei an sich erwerben würde sondern am Film. z.B. wenn ich vor 10 Jahren Herr der Ringe bei Amazon im Stream erworben hätte dann hätte ich es mir als DVD Qualität angeschaut, dann wäre es als Bluray Qualität schaubar gewesen und jetzt in 4K. Solange es aber nur beim jeweiligen Format bleibt kann ich mir für fast das gleiche Geld besser die "Hardware" kaufen und zur Not auch weiterverkaufen.
[re:1] Rulf am 30.10. 09:16
+1 -2
@Frankenheimer: herr der ringe war der einzige film, bei dem ich im kino weggepennt bin...
[re:1] DON666 am 30.10. 10:40
+ -
@Rulf: Ich bei "The Shining". Das lag aber nicht am Film, sondern daran, dass wir vorher gemütlich mit dem Motorboot von Verden bis nach Bremerhaven gefahren sind, und auf der Fahrt natürlich nicht trockenlaufen wollten... In Bremerhaven kam dann die "Schnapsidee", ins Kino zu gehen. Naja, das Bier hat dann doch gewonnen. ^^

Zum Glück kannte ich den Film aber schon, da ich ihn vorher bereits zigmal gesehen hatte.
[re:2] flatsch am 30.10. 14:48
+1 -
@Frankenheimer: Herr der Ringe erschien sogar noch auf Videokassette ?
[re:1] flatsch am 30.10. 14:48
+ -
@flatsch: das Fragezeichen ist eigentlich Smiley, denn das System hier nicht interpretieren kann
[o7] bendonsky am 30.10. 09:40
+2 -1
MASH 11 Staffeln seit über 20 Jahren 1x pro Jahr angesehen, immer wieder sehenswert. Original-DVDs funktionieren immer noch problemlos.....
[re:1] robs80 am 30.10. 11:37
+ -
@bendonsky: Das Plus gab es für MASH :-)
[o8] Hanni&Nanni am 30.10. 09:48
+5 -
Mein Archiv mit Blurays und DVDs beinhaltet mitlerweile 1.816 Scheiben. Streaming kommt mir nicht ins Haus. Ganz egal, was da veröffentlicht wird. Entweder es wird auf Scheibe gepresst, oder ich kaufe es nicht. Und "mieten" kommt schon dreimal nicht in Frage, aus ebendiesen Gründen der Lizenzgeschichte. Da fängt man an, ne Serie zu schauen und mitten drin auf einmal Aus die Maus, weil die Lizenz abgelaufen ist und so Geschichten.
[re:1] slashi am 30.10. 10:04
+1 -
@Hanni&Nanni: ist mir so gesehen noch nie passiert in den letzten 10 Jahren, in den ich jetzt verschiedene medieninhalte problemlos streame. ich erfreue mich eher an den vorteilen des streamens: weniger müll produzieren, weniger gegenstände zu hause, ich kann meine filmbibliothek jederzeit überall mit hinnehmen, weniger aufwand und das zu einem günstigeren preis.
[re:1] Hanni&Nanni am 30.10. 15:11
+ -
@slashi: Naja, wir nutzen die Filme in 3 Haushalten. Von daher wäre Streaming nicht wirklich vorteilhaft. Ich hab alle Filme und Serien auf einem Homeserver. Keine ständige Datenübertragung durch das Web, sondern alles lokal in einem Haus.
[re:1] slashi am 30.10. 15:55
+ -
@Hanni&Nanni: also wenn du die filme in 3 haushalten nutzt und per homeserver zur verfügung stellst, dann streamst du auch und machst im prinzip das gleiche wie netflix - nur eben diy....
[re:1] Hanni&Nanni am 30.10. 16:28
+ -
@slashi: Es läuft kein Streaming-Server, sondern ein Fileserver.
[re:2] Aerith am 30.10. 10:27
+2 -
@Hanni&Nanni: 1800+? Donnerwetter, das nenn ich mal Hingabe zum Hobby. :D
[re:1] Hanni&Nanni am 30.10. 15:09
+1 -
@Aerith: Ich liebe mein Hobby. Kann ich nur zustimmen. :-)
Und alle Filme über ne eigene Weboberfläche gemanaged. Mit Lagerorten und allem, was dazu gehört. Hab sogar nen Barcode-Scanner um das Kaufen und Verkaufen zu vereinfachen. Denn... wenn von nem Film endlich die Bluray rauskommt, muss die DVD ja wieder weg.
[re:3] mt03c06 am 31.10. 13:05
+ -
@Hanni&Nanni: Sehe ich zwar genauso, jedoch befürchte ich, dass es in absehbarer Zeit keine Hersteller von Blu-Ray-Playern mehr gibt. Aus dem Markt ziehen sich immer mehr zurück. Ich denke, der Trend ist eindeutig. Da die Player auch nicht ewig halten, hat man irgendwann eine große Sammlung und keine Möglichkeit mehr diese abzuspielen. Sehr schade.
[re:1] Hanni&Nanni am 31.10. 15:41
+1 -
@mt03c06: Tja, nur gut, dass es noch BD-Laufwerke für den PC gibt. :-)
[re:1] mt03c06 am 13.11. 18:41
+ -
@Hanni&Nanni: Ja, noch.
[re:1] Hanni&Nanni am 13.11. 20:28
+1 -
@mt03c06: Die wird es auch die nächsten 20 Jahre noch geben. Selbst DVD ist nicht tot zu bekommen. Und wäre DVD und CD nicht kompatibel, würde es sogar CD-Rom-Laufwerke noch geben.

Davon mal ab, bekommt man sogar noch 3,5" Laufwerke. Also Totgesagte leben länger... Viel länger. ;-)
[re:2] mt03c06 am 22.11. 12:48
+ -
@Hanni&Nanni: Hoffe das du Recht behältst. Ich würde ungern feststellen, dass ich meine Blu-Rays und DVDs nicht mehr abspielen kann. 3D habe ich ja schon um die Ohren geschlagen bekommen. Die Blu-Ray-Players können 3D-Filme abspielen, die neueren Fernseher leider nicht mehr.
[re:3] Hanni&Nanni am 22.11. 18:23
+ -
@mt03c06: 3D war in den 80ern ne Totgeburt. Und bei dem Kram im 21. Jahrhundert war der Investitionsaufwand viel zu groß und die Medien viel zu teuer. Das konnte nur schief gehen. Hab zwar auch ein paar 3D-Filme, aber einzig aus dem Grund, weil es die 2D-Bluray-Fassung nur in Kombi mit der 3D-Fassung gab.
[o9] koech am 30.10. 09:50
+1 -
!den roten Fuchs mit Augenbinde gibt's jetzt auch in blau...
[re:1] Hanni&Nanni am 31.10. 15:56
+ -
@koech: Cool... Beim letzten Update gar nicht drauf geachtet. :-)
Danke für die Info.
[10] djsven1 am 30.10. 09:58
+ -1
Hallo @All

Die ersten CD s gab es ab 1982 aus Japan waren alles Klassik ab 50 DM.
Die erste in Deutschland war das ABBA-Album The Visitators.
Also 38 Jahre alt.

Ihr habt recht.
Wer rechnen kann ist klar im Vorteil.

Wenn ich dran denke die Schleperei von Vinyl war die CD eine Erlösung.

Heute hat man alles auf ein USB Stick oder auf dem Handy usw.

habe meine CDs gerippt mit Audiograber und Lame.
Leider müsste ich wieder von vorne anfangen.
Wegen Platz nur mit 256 MB.

Mache es jetzt aber anders mit Abgleich im Istore.
Oder kaufe Sie im Store.

Netter Gruß@All
DjSven
[re:1] Windows 10 User am 30.10. 10:11
+1 -
@djsven1: Die ersten CDs gab es vor 38 Jahren aber nur in der BRD, in der DDR gabs glaube keine CDs. :)
[re:1] DON666 am 30.10. 10:42
+1 -
@Windows 10 User: Nee, in der Ostzone war nüscht mit sowat. Allein der Player hätte dort zu der Zeit ein Vermögen gekostet.
[re:1] Windows 10 User am 30.10. 11:11
+ -
@DON666: Naja gut, wer sich nen Fernseher für gute 5000 Mark leisten konnte, der hätte sicher auch so nen Player kaufen können... aba naja auf jeden Fall schon interessant, wie lange es eigentlich gebraucht hat bis sich in Ost und West die CD überhaupt richtig durch gesetzt hat. :)
[11] slashi am 30.10. 09:59
+1 -1
ist das nicht irgendwie vorher schon klar gewesen?!
[re:1] Speggn am 30.10. 15:01
+1 -
@slashi: Solange auf dem "Kaufen" Botton nicht "eingeschränkte Nutzungslizenz erwerben" steht, nicht, nein...
[12] Br4No am 30.10. 10:12
+1 -
verstehe nicht wieso es nicht die option gibt falls der film "nicht verfügbar wird" - download und auf eigenregie verwahrung der digitalen datei! immerhin hat man die lizenz erworben.
[re:1] DerTigga am 30.10. 11:52
+ -
@Br4No: dazu müßte man dem Nutzer erstmal so richtig trauen. Und sich sicher sein, das sich nie wieder die Möglichkeit ergeben wird, erneut Geld damit zu vedienen, man das also ruhig aus der Hand geben sollte .. ;-)
[13] gettin am 30.10. 10:15
+4 -
Das wäre doch mal ein Bereich, bei dem die Gesetzgebung tatsächlich eingreifen könnte...
[re:1] Stratus-fan am 31.10. 08:20
+ -
@gettin: Ja, zum Beispiel mit der Pflicht dann eine Datei zum Download anzubieten oder den vollen Kaufpreis erstatten zu müssen.
[14] topsi.kret am 30.10. 10:39
+ -
Wo nehmt ihr alle eigentlich die Zeit her, immer und immer wieder den alten kram zu schauen? ich habe kaum Zeit, mir die neuen Sachen anzuschauen.
Und deshalb macht es auch für mich keinen Sinn, mir die Bude mit Silberscheiben vollzustellen. Streaming und Online-Ausleihe sind das genialste, was die Medienlandschaft in den Markt gerotzt hat.
[re:1] DON666 am 30.10. 10:45
+1 -
@topsi.kret: Wenn man sich mal von dem Gedanken frei macht, UNBEDINGT immer ALLES sehen zu MÜSSEN, was "neu" ist, dann kommt man schon ganz gut klar. Wegen des Überangebots überlege ich z. B. dreimal, ob ich die oder die Serie wirklich anfangen soll, oder ob die nicht eh auf meinem "Pile of shame" der Dinge landet, die ich niemals vollenden werde. ;)
[re:1] topsi.kret am 30.10. 14:27
+ -
@DON666: Genau das meinte ich. Und ich bin auch aus dem Alter raus, wo ich auf dem Schulhof unbedingt mitreden muss.
[re:2] Sterneneisen am 30.10. 11:06
+2 -
@topsi.kret: Da die Filme bei Amazon und Co. im Prinzip genauso viel kosten wie die DVD/Blu-Ray, kaufen wir bei Filmen, die wir besitzen möchten, immer die Silberscheibe. Bei Filmen, die wir nur mal sehen möchten, warten wir bis sie gratis im Streaming Portal zu sehen sind oder leihen sie im Streaming Portal.

Es ist ja auch nicht so, dass ständig etwas heraus kommt, dass einen interessiert. Dann kann man auch mal einen alten Film sehen. Zudem kann man die Filme so auch viel besser verleihen, ohne die Nutzerdaten an andere zu geben.

Also da gibt es schon einige gute Gründe dafür, die Silberlinge zu kaufen. Aber ich muss auch zugeben, dass der Anteil, den wir über die Streaming Portale schauen, viel mehr geworden ist.

Zu der fehlenden Zeit bleibt nur zu sagen... Wenn es dein Wunsch ist mehr Filme zu schauen, du dafür aber keine Zeit findest, dann läuft eindeutig was falsch bei dir. Wenn es dir aber nichts aus macht, weil du die Zeit lieber mit anderen Hobbies oder deiner Familie verbringst, dann ist doch alles gut. Denn dann "brauchst" du das offensichtlich auch nicht.
[re:1] topsi.kret am 30.10. 14:29
+ -
@Sterneneisen: Nein, ich will min Leben nur nicht danach richten, alles und immer irgedendwas sehen zu müssen. Ich gucke, wenn Zeit ist. Und dann gucke ich auch etwas, was ich noch nicht kenne. Filme doppelt zu gucken kostet Zeit, die mir keiner wiedergibt.
[re:1] Aerith am 30.10. 16:38
+ -
@topsi.kret: KP wie du Filme nutzt aber bei mir ists eher so, dass ich die in der downtime reinschieb wenn mal nix los ist oder ich mich für meine anderen Hobbies zu krank fühle.
[re:2] Sterneneisen am 31.10. 12:07
+ -
@topsi.kret: Du musst ja auch nicht alles schauen oder Filme doppelt ansehen. Das ist meiner Meinung nach trotzdem nicht direkt ein Grund gegen DVDs. Aber es stimmt natürlich, wenn Faktor Zeit eine Rolle spielt, dann sind die Streaming Portale unschlagbar.

Wir haben sicher auch viele DVDs/Blu-Rays im Schrank, die wir nur einmal geschaut haben. Aber wir mögen es halt, die DVDs zu kaufen und im Schrank stehen zu haben. Sicher ist es objektiv gesehen Blödsinn. Aber zeig mir einen Menschen, der keine unnötigen Dinge macht.

Uns ist es das jedenfalls Wert. Vor Allem da Familie und Freunde regelmäßig etwas ausleihen.
[re:3] Aerith am 30.10. 16:36
+ -
@topsi.kret: Es gibt vllt 5(?) Filme im Jahr die mich wirklich interessieren. :X
[re:1] topsi.kret am 30.10. 17:50
+ -
@Aerith: Bei der Anzahl jedes Jahr produzierter Filme weißt Du genau woher, dass es lediglich diese 5 Filme sein werden?
[re:1] Aerith am 30.10. 21:24
+ -
@topsi.kret: Weil ich kein "movie buff" bin. Es gibt nur wenig was mich reizt/interessiert.

Deswegen haben Streamingdienste bei mir auch nie gefruchtet, man schaut sich die paar Streifen an die interessant sind (das Meiste davon eh alter Kram), dann ist man durch und der Probemonat ist noch nichtmal um. War sowohl bei Netflix, Amazon Prime als auch bei Disney+ so.
[15] cuarenta2 am 30.10. 11:49
+ -
Bei der Masse an Filmen und Serien schaut man doch i.d.R. eh kaum was mehrfach an. Für mich lohnt es sich nicht mehr eine BR/UHD was auch immer zu kaufen und im Schrank einstauben zu lassen. Hab noch bald 100 DVDs im Schrank, original, und schaue nichts mehr davon. Zumal vieles ja auch in der Glotze kommt.
[16] marcol1979 am 30.10. 11:50
+ -
"sehen das Anbieter wie Amazon ein wenig anders. Demnach findet streng genommen überhaupt kein Kauf statt. "

Na wenn Amazon das so sieht dann bekommen sie für den Nicht-Kauf auch kein Geld.
[re:1] LivingLegend am 30.10. 12:59
+ -
@marcol1979: Nochmal, das ist USA. Nicht D. In D haben bisher alle Urteile wo Unternehmen versucht haben dass dir Software vermieten und nicht verkaufen, klar eine Absage bekommen. SAP, Microsoft Und es gab einen Fall in D meines Wissens wo Amazon Filme einziehen musste. Und die Leute haben eine Erstattung bekommen.
[17] LivingLegend am 30.10. 12:56
+ -
Ok,hier wird mal wieder US Recht mit Deutschem verwechselt. Es gibt in Deutschland klare Urteile zum Kauf von Software und Filmen. Da kann Amazon soviel schreiben wie sie wollen. Meines Wissens hat Amazon in D 1-2 mal Rechte an Filmen verloren und war nicht in der´Lage das Produkt hier bei den Käufern zu lassen. Und meines Wissens sind Deutsche Käufer hier mit Erstattungen bedacht worden.
Bitte wirklich mal klarer darauf aufmerksam machen, das US nicht D oder Europa ist. Urteile da bedeuten erstmal gar nichts.
[re:1] Breaker am 30.10. 13:14
+ -
@LivingLegend: Das ist in D/EU nicht anders als "drüben". Apple nimmt sich ja sogar das Recht heraus sogar die Musik, die von dir selbst hochgeladen wurde und das Recht eigentlich bei dir liegt zu löschen, wenn Apple die Lizenzen dazu nicht mehr gefallen: https://winfuture.de/news,114422.html
[re:1] topsi.kret am 30.10. 14:32
+ -
@Breaker: Das Recht liegt nicht bei dem, der seine Musik in Apple hochlädt. Du bist immer nur Besitzer, nie Eigentümer der Musik. Es sei denn, Du hast die rechte an der Musik explizit gekauft bzw die Tracks selber erstellt. Und auch dann ist Apple sogar verpflichtet, zu löschen, wenn Apple die Rechte dazu nicht besitzt.
[re:1] Breaker am 30.10. 15:08
+ -
@topsi.kret: Darum geht es ja gar nicht. Mir geht es darum, dass er oben meint, das wäre ein rein US-Amerikanisches Problem, was aber so nicht richtig ist. Das Problem gibt es weltweit - keine Rechte und ausgestattet mit DRM - Titel weg.
[re:1] DRMfan^^ am 30.10. 18:48
+ -
@Breaker: Dann wird es technisch so sein, es ist aber ein zumindest kleiner Trost, wenn man dann in D zumindest sein Geld zurückbekommt.
[re:2] DRMfan^^ am 30.10. 18:28
+ -
@topsi.kret: Dann ist DropBox verpflichtet, alle von dir hochgeladenen mp3-Dateien zu löschen, weil sie keine Rechte daran haben und du sie potentiell verbreiten könntest (GEMA Generalverdacht) ?
[re:2] topsi.kret am 30.10. 18:42
+ -1
@DRMfan^^: Nicht alles, was hinkt, ist vergleichbar.
[re:3] DRMfan^^ am 30.10. 18:50
+ -
@topsi.kret: Wieso? Bei Apple werden hier konkret deine eigenen digitalen Informationen auf einem Apple-Server abgelegt und dir von dort an anderer Stelle bereitgestellt. Nichts anderes passiert auch bei DropBox (auf DropBox-Servern, natürlich). es geht nicht um Inhalte Dritter, die Apple dir zur Verfügung stellt.
[re:4] topsi.kret am 30.10. 18:54
+ -
@DRMfan^^: Nein, da iTunes keinen Dateilagerungsdienst anbietet. Das mag für Dich jetzt unverständlich, aber es ist nunmal so: nicht vergleichbar.
Allerdings: Ja, Dropbox müsste von Rechts wegen hochgeladene MP3 löschen, vor allem dann, wenn sie geteilt werden.
[18] DRMfan^^ am 30.10. 15:14
+1 -
Das ist ja richtig dreist, das "kaufen" zu nennen. Da müsste doch die Lizenz es dann hergeben, dass Bestandskunden den Inhalt weiter bekommen dürfen?!
[re:1] Nahkampfschaf am 31.10. 04:59
+1 -
@DRMfan^^: Der Kunde scheint sich schon dermaßen daran gewöhnt zu haben, daß ein digitaler Kauf eben auch heißt "irgendwann geht es nicht mehr, oder der Anbieter löscht es von sich aus", wie man sich beim Begriff "Flatrate" daran gewöhnt hat, daß nach einer bestimmten Datenmenge praktisch doch Schluß ist.

Ich finde es gar nicht so seltsam, daß der Anbieter es halt erst einmal so versucht. Viel seltsamer finde ich, daß die meisten Kunden damit kein Problem (mehr) zu haben scheinen.
[19] legalxpuser am 31.10. 00:02
+ -
tja da lobe ich mir doch echte Blueray oder halt mkv ^^ bleibt garantiert im eigenen Besitz...
[20] doubler am 31.10. 09:05
+ -
ein grund mehr bei amazon nichts zu kaufen.
oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies