Datendiebstahl: Amazon-Mitarbeiter verkaufen erneut Kundendaten

Stefan Trunzik am 28.10.2020 10:20 Uhr
14 Kommentare
In den letzten Tagen scheint es beim Online-Händler Amazon zu einem Datendiebstahl gekommen zu sein. Weltweit werden Kunden über die Weitergabe ihrer E-Mail-Adresse an Dritte informiert. Die ver­ant­wort­li­chen Mitarbeiter wurden nach Bekanntwerden entlassen.

Wie Amazon gegenüber den Kollegen von Vice Motherboard bestätigt, werden Kunden des weltweit größten Online-Versandhändlers derzeit kontaktiert, um sie über einen möglichen Datendiebstahl ihrer E-Mail-Adresse in Kenntnis zu setzen. Dabei soll es sich nicht - wie bei anderen Unternehmen so oft - um ein Datenleck handeln, sondern um eine Entwendung und Weitergabe an Dritte durch einen oder mehrere Mitarbeiter. Wie viele Kunden betroffen sind, gibt Amazon nicht bekannt.

Nicht der erste Fall des Datendiebstahls durch Amazon-Mitarbeiter

In der Kundenmitteilung des Händlers liest man: "Wir möchten Sie darüber informieren, dass Ihre E-Mail-Adresse von einem Amazon-Mit­ar­bei­ter unter Verletzung unserer Richtlinien an Dritte weitergegeben wurde. In­fol­ge­des­sen wurde der Mitarbeiter gekündigt und wir un­ter­stüt­zen die Straf­ver­fol­gungs­be­hör­den. Es wurden keine weiteren Informationen zu Ih­rem Konto freigegeben. Dies wurde nicht von Ihnen verursacht und daher besteht von Ihrer Seite kein Handlungsbedarf. Wir ent­schul­di­gen uns für die Unannehmlichkeiten und bitten um Ihr Verständnis."

Es handelt sich dabei nicht um den ersten Fall, in dem Amazon-Mitarbeiter vertrauliche Kun­den­da­ten an Dritte verkaufen. Erst im Januar wurden mehrere Angestellte entlassen, nach­dem E-Mail-Adressen und Telefonnummern von Kunden weitergegeben wurden. Im gleichen Zeitraum soll ein Mitarbeiter der Amazon Web Services Passwörter und Daten von AWS-Kun­den auf Github veröffentlicht haben. Ähnlich er­ging es dem Unternehmen im September 2018, als chinesische Mitarbeiter des Online-Händlers neben Kundendaten auch Verkaufsmetriken in Bezug auf den Marketplace veräußerten.

Siehe auch:
14 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Amazon
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies