Trump-Unterstützer spammen das Detektivspiel "Among US" zu

Nadine Dressler, 25.10.2020 17:05 Uhr 31 Kommentare
Der Hype um das Detektivspiel "Among Us" hat nun dazu geführt, dass das Spiel massiv von einer Spamwelle getroffen wurde. Etliche Mel­dungen machen nun in den Chats Werbung für Donald Trump und für YouTube-Kanäle seiner Unterstützer. Das kommt natürlich alles andere als gut an und wird von vielen Spielern als echte Belästigung angesehen. Das Spam-Aufkommen in den öffentlichen Spielen ist dabei seit mehreren Tagen so hoch, dass ein normaler Spielablauf gar nicht mehr möglich ist, da dafür der Chat nötig ist, der aber voller Trump-Werbung ist. Das berichtet unter anderem das Online-Magazin Eurogamer und verweist dabei auf die Bemühungen des Indie-Entwicklerstudios Innersloth, die versuchen, wieder Herr der Lage zu werden. Zudem hat Eurogamer auch mit einem Hacker gesprochen. Derzeit sind vor allem Nutzer in den USA von dem Spam-Problem betroffen.

Among Us
Hacker nutzen das Spiel für Trump-Spam

Nachdem die demokratische US-Abgeordnete Alexandria Ocasio-Cortez "Among Us" mit einem von ihr gestarteten Twitch-Stream vor einigen Tagen zu einer Werbeveranstaltung für sich und die US-Wahlen gemacht hatte, wird das Spiel nun regelrecht zugespammt.

Das hatte wohl die Aufmerksamkeit erregt, sodass das Spiel nun für politische Werbung genutzt wird - sehr zum Ärger der treuen Spieler-Gemeinde. Dabei sind die Nachrichten, die über das interne Chat-System versendet werden recht eintönig: Es geht den Hackern laut eigenen Angaben darum, Werbung für US-Präsident Donald Trump zu machen und Trump so zu unterstützen.

Among Us Steam Release Trailer
videoplayer

Nur private Spiele starten

Gegenüber Eurogamer bestätigte einer der Hacker, dass diese Aktion von einer kleinen Gruppe initiiert wurde. Das Entwicklerstudio hat nun erst einmal dazu aufgerufen, dass man öffentliche Spiele lassen sollte, bis mal das Spam-Problem serverseitig beheben konnte. Das sieht nach einigen Updates auch schon recht vielversprechend aus. Nutzer sollten aktuell am besten nur private Spiele starten und nur mit Mitspielern in Kontakt treten, die sie auch selbst persönlich kennen. Damit könnte die Verbreitung des Spams eingedämmt werden.

Among Us

Siehe auch:
31 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies