X
Kommentare zu:

Microsoft erlaubt Mitarbeitern dauerhaftes Arbeiten im Homeoffice

[o1] FuzzyLogic am 09.10. 15:42
+2 -8
Home Office ist auf jeden Fall ein sicherer Weg seine Karriere zu killen.
Wenn man solche Ambitionen nicht hat, ist es aber super die Möglichkeit zu haben.
[re:1] Wolfi_by am 09.10. 16:07
+3 -
@FuzzyLogic: wo sollte gerade im Softwarebereich das Problem mit Home Office bestehen???
[re:2] schmidt787 am 09.10. 16:11
+2 -
@FuzzyLogic: Chefs, die so denken, riskieren leider einen zweiten Lockdown :( Ich habe das ab dem ersten Tag als Chance für eine andere Art der Motivation gesehen und die Auftragslage ist nicht gekippt. Daher mach mit beim verhindern des zweiten Lockdowns und versuche Deine Mitarbeiter im Homeoffice zu motivieren. Bei uns geht das sehr sehr gut und bis zum GF gibt es Respekt dafür!
[re:1] b2la91 am 10.10. 03:24
+2 -
@schmidt787: ich denke fuzzy spricht da eher das thema an, dass die mitarbeiter, die nie oder kaum da sind unterbewusst kaum wahrgenommen werden und nicht so "auffallen" wie jene die man täglich im Büro sieht. Aus den Augen aus dem Sinn mäßig.
[o2] HeadCrash am 09.10. 16:32
+ -
Verstehe ich nicht. Seit 2008 ist das schon möglich, das ist also absolut nichts neues. Außer dass Microsoft jetzt wohl Home Office finanziell unterstützen will, was es so noch nie gab. Aber solange das nicht intern offiziell festgeschrieben ist, ist das aktuell nur Presse.
oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
☀ Tag- / 🌙 Nacht-Modus
Desktop-Version anzeigen
Impressum
Datenschutz
Cookies
© 2023 WinFuture