Lösung für RTX 30xx Abstürze: Nvidia schraubt mit Update am Takt

oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
[o1] happy_dogshit am 29.09. 16:49
+2 -
Wird sowas eigentlich noch von Herstellern getestet? Scheinbar ja nicht...
[re:1] frust-bithuner am 29.09. 16:59
+2 -
@happy_dogshit: es gab bis zum Release keine Treiber, auch nicht für die Herstelleer. Niemand konnte diese Karten wirklich testen. Die Hersteller hatten nur ein Tool, um die Karte mit ein wenig Last zu prüfen, ob diese in Ordnung sind
[o2] Quasyboy am 29.09. 16:59
+1 -
JA und nein die Herstellers konnten nicht wirklich Testen weil Nvidia erst 3 Tage vor Release Funktionierende Treiber an die Custom Hersteller rausgeben hat womit sie Testen konnten. Das Hauptproblem hier war aber das Binning der GPUs (das Selektieren der GPU in gute und Schlechte) diese konnten nicht auf Frequenz und Spannung Stabilität hin getestet werden. Auf Youtube gibt es dazu gute Videos von Igorslab. https://www.youtube.com/user/wallossek
[o3] mreyeballz am 29.09. 17:18
+ -
laut Computerbase bleibt Takt und Leistung gleich, lediglich Spannung ist angepasst. irgendjemand schreibt was Falsches.

https://www.computerbase.de/2020-09/nvidia-geforce-rtx-3080-ctd-abstuerze/ Update vom 29.9.
[re:1] PatrickH am 29.09. 17:41
+ -1
@mreyeballz: Da es aber ab einer bestimmten Taktrate die Probleme gab (ca 2Ghz) wird wohl runtergetaktet richtig sein :)
[o4] michi1337 am 29.09. 22:55
+ -
Die Probleme hatten nicht alle Karten, oder? Und es werden trotzdem alle runtergetaktet?
[re:1] thekemi am 29.09. 23:36
+ -
@michi1337: Habe eine Asus 3090, Boost Takt geht nur mehr bis auf 1950 MHz rauf. Das heißt ja alle werden heruntergetaktet.
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies