Microsoft will Edge-Browser über Windows 10-Einstellungen bewerben

Witold Pryjda am 28.09.2020 12:27 Uhr
4 Kommentare
Die neue Chromium-basierte Version von Microsoft Edge hat sich seit der Einführung einen guten bis sehr guten Ruf erarbeitet. Die Redmonder wollen den Browser auch weiter pushen, greifen dabei aber auf Methoden zurück, die nicht jedem gefallen dürften.

Laut den aktuellen Zahlen von NetMarketShare zeigt die Tendenz bei Microsoft klar nach oben, jedenfalls im Verhältnis. Denn Google Chrome selbst hat auf dem Browser-Markt mittlerweile eine derart beherrschende Stellung, dass keine andere Anwendung auch nur ansatzweise in die Nähe kommt. In Zahlen bedeutet das: Chrome kommt auf einen Marktanteil von knapp 71 Prozent, Microsoft Edge erreichte im August 2020 rund 8,5 Prozent (Firefox liegt bei nur noch 7,1 Prozent).

Microsoft Edge auf Chromium-Basis
Die 'Empfehlung' zum Edge-Browser erscheint, wenn man einen anderen voreinstellt...

Microsoft wirbt über Windows 10

Microsoft will aber natürlich noch weiter nach oben und Windows Latest berichtet, dass man hierfür ein Mittel anwendet, das schon in Vergangenheit zu Kritik geführt hat: Denn die Redmonder wollen den Browser über das eigene Betriebssystem "bewerben".

Microsoft Edge auf Chromium-Basis
...auch im Settings-Header wird auf dieses Weise geworben

Genauer gesagt sollen Nutzer, die einen Drittanbieter-Browser als Standard festlegen, in den Einstellungen ein Banner zu sehen bekommen, das die Nutzung von Edge empfiehlt. Die Eigenwerbung kann man bereits in aktuellen Preview-Builds erleben. Allerdings bekommen diesen Hinweis derzeit nicht alle Insider angezeigt, sondern nur einige wenige ausgewählte Tester. Das bedeutet also auch, dass das nicht zwangsläufig Teil des frei verfügbaren Betriebssystems wird, weil es sich die Redmonder immer noch anders überlegen können.

Außerdem experimentiert Microsoft derzeit ganz ähnlich beim Header-Feature, das Microsoft mit dem Mai-2020-Update eingeführt hat (das aber nicht alle zu sehen bekommen). Dort bekommt man auf der Startseite der Einstellungen zu sehen, ob etwa ein Windows-Update ansteht. Microsoft erwägt, dort ein weiteres Symbol zu platzieren, das "Handlungsbedarf" beim Browser feststellt und ein Wiederherstellen des Microsoft Edge (als Standard) empfiehlt.

Download Microsoft Edge - Browser auf Chromium-Basis

Siehe auch:

4 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Microsoft Edge
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies