Vorsicht: Windows 10 Patchday-Update für v2004 verursacht BSOD

[o1] Slurp am 22.08. 19:49
+10 -
Klingt wie so oft nach nem defekten oder inkompatiblen Treiber. Klar, dass Windows da der Schuldige ist.
[re:1] Scaver am 22.08. 23:24
+ -
@Slurp: Jop. Hatte auch inkompatible Software/Treiber und das 2004 dadurch erst mal nicht bekommen. Irgendwann ging es dann und das Update kam.

Ich tippe weiterhin auf den Drucker der schon ein paar Jahre auf den Buckel hat und seit 2015 die Software nicht mehr weiter entwickelt wurde. Lief bis vor 2004, danach auch. Gab nur jetzt den Geist auf xD
[re:2] jackii am 22.08. 23:53
+2 -
@Slurp: Naja gut wenn inkompatible Druckertreiber die FPS in Spielen verringern, läuft da trotzdem etwas nicht so wie es sollte. Tausende externe Anbieter sollten vielleicht nicht ständig so einfach ausversehen das ganze OS wegschießen können. Dem Nutzer ist letztlich komplett wurst warum und welcher Konzern ihn in eine Bootschleife schickte.Ob und wie das in der Praxis geht mal dahingestellt.
[re:1] Slurp am 23.08. 00:26
+7 -
@jackii: Vielleicht sollten Entwickler auch mal endlich die zur Verfügung gestellten API nutzen und nicht dauernd irgendwelche Umwege über Systemdateien und -prozesse nehmen, in denen sie gar nix zu suchen haben.
[re:3] DRMfan^^ am 23.08. 21:12
+ -
@Slurp: Wenn Microsoft sein Update auf Systeme pusht, die bekanntermaßen problematische Komponenten haben - ja, dann ist Microsoft schuld.
[o2] Fanta2204 am 22.08. 19:54
+5 -2
Ich kann zu diesen Problemen nichts sagen. Mein System Asus Rog Strix Z390 (Intel Core 9) läuft nach den Updates problemlos weiter. Es kann sich also nur um Treiber-Probleme handeln oder an den Hardware-Anforderungen legen was ich aber eher bezweifle und das Hauptauge wohl auf Treiber zurück zuführen sind. Gern lass ich mich auch eines besseren belehren. Es handelt sich meinerseits also nur um ein waage Vermutung.
[re:1] Hideko1994 am 22.08. 22:53
+1 -
@Fanta2204: geht mir genauso

Bei meinen Systemen (ASUS M5A97 Rev 2.0 mit AMD FX6300 sowie ein HP 17-ca1205ng Notebook mit AMD Ryzen 5 und Radeon Vega 8) laufen nach dem Update problemlos weiter.
[re:2] Scaver am 22.08. 23:26
+3 -
@Fanta2204: Meistens handelt es sich um Treiber oder generell eine Software die veraltet und dadurch inkompatibel ist.

Nicht selten liegt es auch daran, dass die Nutzer ohne Ahnung zu haben im System rumgefummelt haben. Egal ob manuell oder mit irgendwelchen Tools zum Tuning oder damit Windows nicht mehr "schnüffelt".
[o3] X2-3800 am 22.08. 19:58
+3 -
Hatte ich auch, habe den netzwerktreiber von oracle virtual box deaktiviert und ruhe war....
[o4] Revier-Engel am 22.08. 20:19
+8 -1
Entweder ist mein System zu gut installiert oder meine Hardware zu gewöhnlich, um BSOD zu bekommen :) Einzig daß nach einem Neustart neuerdings schon mal die externen HDD fehlen ist auffällig.
Mal sehen wann der Fix für den Fix des Fix kommt :)
[re:1] DON666 am 22.08. 22:40
+1 -
@Revier-Engel: Das Problem mit dem nicht funktionierenden BSOD habe ich dieses Mal auch schon wieder... ;)
[re:1] Smilleey am 22.08. 23:21
+2 -1
@DON666: Selbst wenn hier noch 20 Leute reinschreiben "ich hab keine Probleme" sagt das nun mal null aus von 100.000.000 Millionen Windows 10 Nutzer.
[re:1] DON666 am 22.08. 23:31
+5 -1
@Smilleey: Es entschärft aber durchaus die Ansage, die sich mal wieder so liest, als wäre das ein allgemeines Problem - wie so oft. Reicht ja manchmal, wenn sich 3 Leute auf Reddit auskotzen, dass da gleich wieder eine News um die Welt geht.
[re:1] criore am 23.08. 02:10
+2 -
@DON666: so ist es heute wird ja sofort ne fette news draus gemacht wenn mal 3leute auf reddit ein problem haben...
[o5] adrianghc am 22.08. 20:50
+3 -
Ich habe in letzter Zeit tatsächlich gehäuft Abstürze mit Fehler 0x0000018b SECURE_KERNEL_ERROR bekommen. Kann aber nicht ausschließen, dass das erst kürzlich installierte VMWare Horizon Client die Probleme verursachen könnte.
[re:1] Scaver am 22.08. 23:23
+ -
@adrianghc: Hatte ähnliche Probleme auch schon mit VMWare Software. Den speziellen Client habe ich noch nicht genutzt, aber wie gesagt, kenne das Problem mit VMWare grundsätzlich.

Will aber nicht ausschließen, dass es auch am Update liegen könnte oder sogar an einer Kombination.
[o6] Scaver am 22.08. 23:22
+3 -
KB4566782 habe ich seit 10 Tagen auf 3 Rechnern bei mir installiert und kann keine Fehler feststellen.
Sind aber auch 2 Selbstbau-PCs und 1 Acer Laptop. Nichts von Lenovo.
[o7] halfmooncay am 23.08. 00:03
+2 -1
Ich habe auch einen Lenovo-PC. Keinerlei Probleme. Vielleicht sollte mann und frau öfter Mal Updates von Treiber etc. machen.
MfG
[o8] Launebub am 23.08. 07:03
+ -
Das Problem ist aber teilweise auch die zig Versionen von Windows 10 :/ Angefangen mit 1503, da werden dann wie die anderen schon geschrieben haben, die Treiber einfach nicht mehr aktualisiert.
[re:1] storm62 am 23.08. 08:47
+ -
@Launebub: hier geht es aber gezielt um die Version 2004!
[re:1] Launebub am 23.08. 12:57
+ -
@storm62: ja und der Treiber wenn du Pech hast ist nicht für diese Version ausgelegt.
[re:2] Doso am 23.08. 12:21
+ -
@Launebub: Du meinst vermutlich 1507. Das wird schon eine Weile nicht mehr unterstützt, wird Zeit für ein Upgrade auf eine neuere Windows 10 Version.
[re:1] Launebub am 23.08. 12:56
+ -
@Doso: ich meinte damit, das die Hersteller keine neueren Treiber teilweise mehr raus bringen, aber MS neue OS Versionen von Win10. Jetzt verstanden ?
[o9] Latschuk am 23.08. 09:40
+2 -5
Diese Äußerungen zu den Update Problemen, sind einfach lächerlich.
Die Probleme tauchen nicht auf weil jemand vergessen hat seine Treiber zu aktualisiern.
Oder Software auf den Rechner verursacht das.
Es liegt ganz alleine Microsoft. Sie sind genau so uneinsichtigt wie der Trump. Lieber alles zerstören als umdenken. Achja Hollywood macht das ja auch. Armes Amerika.
[re:1] Doso am 23.08. 14:49
+1 -
@Latschuk: Das "Problem" wird meist durch soziale Medien und News wie diese halt als deutlich größer wahrgenommen als es ist. Vermutlich ist oft nur ein sehr kleiner Teil der Windows 10 Nutzer davon betroffen. Und meinst sind die Probleme ein paar Wochen später ja schon wieder behoben.
[re:2] Eagle02 am 23.08. 15:22
+1 -
@Latschuk: Die Schuld ganz alleine bei MS zu suchen ist Unsinn. Oft sind es idt nur Treiber die veraltet sind oder andere Inkompatible Software. Es gibt soviel davon das MS unmöglich alle durchtesten kann. Es gibt viel zu viel verschiedene Treiber und Treiber Versionen die auf den ganzen Rechner läuft um die alle ohne Ausnahme testen zu können.
Der Hersteller des Treibers muss es nur auf die neuste Windows Version testen was wesentlich einfacher ist. Da es idr meist Leute trifft die mit veralteten Treibern unterwegs sind... Entweder schiebt man es dem Hersteller in die Schuhe weil er nicht automatisch updatet oder eben dem Nutzer der Treiber Installationen abbricht oder nicht startet oder mit irgendeinen Tuningprogramm rumfummeln oder mit sonstigen Software an Windows rumfummeln.
Das kann MS nicht alles berücksichtigen.
Ich will damit nicht sagen das MS grundsätzlich keine Schuld an nix hat, oft genug haben die nen Bock geschossen aber oft genug sind es auch andere Gründe.

Ich hab bisher auch von den ganzen Update Bugs so gut wie keinen gehabt. Ein BSOD habe ich auch schon ne ganze weile nicht mehr gesehen.
[10] rudiga am 23.08. 09:53
+3 -3
Immer wieder das gleiche.Rumfummeln am System oder alles mögliche an sogenannten Verbesserungs-Software installieren und dann Windows verantwortlich machen.Ich hatte noch nie Probleme die auf ein Update von Windows zurück zu führen war.Und jedes "Spezialisten" Blatt stürzt sich auf solche gemeldeten "Probleme".
[re:1] eragon1992 am 23.08. 11:56
+1 -1
@rudiga: Stimmt. Wenn jeder diese Probleme mit Updates hätte, dann würde ich es auch in meiner Arbeit mitbekommen. Da hatte sich noch nie jemand wegen angeblich fehlerhafte Windows Updates beschwert. Liegt wohl wahrscheinlich daran, dass dort niemand an den Windows Systemen herumfummelt.
[re:1] L_M_A_O am 23.08. 12:55
+1 -3
@eragon1992: "Liegt wohl wahrscheinlich daran, dass dort niemand an den Windows Systemen herumfummelt."
Immer wieder die selben Behauptungen, welche einfach nur falsch sind.
[re:1] ChristianH4 am 24.08. 09:20
+ -
@L_M_A_O: und wieso sind sie falsch?

Im Privatsektor kann ich es auch zu 100% bestätigen. PCs und Laptops, die mit Problemen hergebracht werden, haben entweder den Tuningschrott installiert oder die ach so wirksamen Registryfiles sogar noch auf dem Desktop/im Downloadordner liegen....

Gerade jetzt, wo MS die Upgrade-Sperren für bestimmte Systeme drin hat, fehlt oftmals die (von den Daus ausgeschaltete) Telemetrieauswertung, die User bekommen das Upgrade deswegen dennoch (oder prügeln es manuell drauf) und heulen sich dann in den Foren aus, auf dessen Grundlage diese News hier für "alle PCs und Laptops" geschrieben wird...

Deswegen finde ich es unfair, immer so zu schreiben, als seien alle Nutzer betroffen, obwohl es nur auf eine Handvoll (gemessen an den Installationen) zutrifft!

Wenn solche News kommen, erwarte (!) ich auch mehr als nur einen Herstellernamen (wie in dem Fall Lenovo).... Ich erwarte Beispiele an Soft- und Hardware, die in dieser Kombination unrund laufen/den Fehler verursachen!

Hier wurde Lenovo genannt... Toll! Vom T61 bis zum T15 (wenige Monate alt) kann ich keinen Bluescreen vermelden.... und im Thinkpad-Forum beschwert sich auch niemand darüber...
[re:1] L_M_A_O am 24.08. 17:30
+ -
@ChristianH4: "Deswegen finde ich es unfair, immer so zu schreiben, als seien alle Nutzer betroffen, obwohl es nur auf eine Handvoll (gemessen an den Installationen) zutrifft!"
Ja, aber es ist falsch immer nur auf das eigene Unvermögen zu schieben, das es Probleme gibt. Je nach Hardware/Treiber/Software kommt es halt zu Problemen.

Genauso wie MS vor kurzem die Drucker quasi kaputt gepatcht hat, haben wir bei einigen auf der Arbeit auch gehabt...
[11] Wuesty am 23.08. 09:56
+ -
ob das jetzt direkt an diesen update liegt oder an einen anderen treiber oder gar rockstar selbst... ich hab seit kurzen bei gta5 und rdr2 kleinere probleme.

gta5 da hält das bild ab und zu in unregelmäßigen abständen einfach kurz an

rdr2 da switcht mich das spiel zum dektop und geht sofort wieder rein.

jetzt keine abstürze aber nervig isses trotzdem :D

system wurde nicht verändert. komisch ist halt das es zwei rockstar spiele sind. bei anderen bisher nix bemerkt
[re:1] knuddchen am 23.08. 13:19
+ -
@Wuesty: Grafiktreiber sind aktuell?
[re:1] Wuesty am 23.08. 19:03
+1 -
@knuddchen: 20.8.2 von amd halt.
[12] davidsung am 23.08. 12:56
+ -
Das Problem kann bei mir nicht auftreten, da sich KB4566782 nicht installieren lässt (0x800f0988). Hoffentlich wird MS mit dem nächsten kumulativen Update das Problem fixen. Ich werde für 20H2 nicht Windows neu aufsetzen, zumal es nicht einmal ein Upgrade ist, sondern nur ein übergroßer Patch, wie damals mit 19H2.
[re:1] DK2000 am 23.08. 13:14
+1 -
@davidsung: Mal abgesehen davon, dass im KB4566782 die 20H2 bereits vollständig enthalten ist, liegt das Problem mit dem 0x800f0988 am Komponentenspeicher des installierten Windows. Der wurde zu stark bereinigt. Allerdings ist der Grund dafür völlig unbekannt. Bei eignen tritt das Problem auf, bei anderen nicht. Die einzige Lösung neben einem Inplace Upgrade ist die hier:

https://www.deskmodder.de/blog/2020/08/14/0x800f0988-update-fehler-bei-den-letzten-windows-10-updates-workaround/

Ob Microsoft sich dem Problem annehmen wird, ist da ebenfalls unbekannt. Bestätigt wurde in der Richtung bislang nichts, obwohl das Problem schon seit der Revision 331 auftritt.
[re:1] davidsung am 23.08. 14:03
+1 -
@DK2000: Das würde erklären, wieso das neue Startmenü bereits enthalten ist, aber erst durch Flags aktiviert werden muss.

Danke für den Tipp, ich werde mal das Inplace Upgrade probieren. Die Reparatur mit DISM hatte zuvor nicht geholfen.
[13] ChristianH4 am 24.08. 09:05
+ -
Dafür, dass Lenovo einer der Betroffenen sein soll, machen meine 17 Thinkpads wie erwartet keine Probleme... (T61, 500, 410,W520, T430(s), T15)

Welche "spezielle" Hardware soll es denn sein?
[14] ra-punzel72 am 24.08. 13:22
+ -
mein system ist nun 10 jahre alt (aber in sen jshren suf dine gtx 1070, SSDs usw aufgerüstet) und hatte bis auf das erste Win10 upgrade keine Probleme. v2004 kam erst letzte Woche, läuft aber problemlos.
[15] ulf-bibi am 28.08. 09:57
+ -
Also mein System ist nicht mehr das neuste, ASRock B75 Pro3 mit Intel Core i5-3470 Prozessor 3,2 GHz, die letzten Probleme die ich hatte sind gewesen beim ersten aufsetzen von Windows 10 als es raus kam. Damals war es ein Fehler der durch das Bios verursacht wurde nach dem ich ein update des Bios aufgespielt hatte, hatte ich nie wieder Probleme, ich Installiere regelmäßig die neusten Treiber soweit es geht. Wenn man sich die Zeit nimmt und mal im Geräte Manager einfach alle Komponente durchgeht und sie auf Neue Treiber überprüfen würde gebe es mit Sicherheit weniger zu Schimpfen. Es gebe bestimmt dann mal einen Grund zu finden ob wirklich Fehler im Update von Win10 vorhanden sind und wenn ja kann man den Fehler dann Beschreiben weil man alles getan hat was vorher möglich war.
oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies