Google-Chef: Wir haben kein Monopol, Suche immer vielfältiger möglich

[o1] mh0001 am 10.08. 15:30
+8 -3
Die zahlreichen Spezialanbieter also, zu denen die Leute in erster Linie ihren Weg über Google finden? ;)
[re:1] Scaver am 10.08. 20:33
+3 -1
@mh0001: Ka warum Du 2x Minus bekommen hast, denn das ist ja nun mal ein Fakt.
Der dumme Otto Normal User kann schon 10x bei Amazon gekauft haben, der sucht das nächste mal trotzdem wieder über Google nach dem Produkt.

Das machen die User dieser Seite im Großen und Ganzen zwar sicher nicht, hier ist dieses Massenklientel, welches vor allem in den USA anzutreffen ist, nicht vertreten!
[re:1] mh0001 am 10.08. 22:21
+2 -
@Scaver: Nicht nur Händler, sondern andere Vergleichsportale werden doch häufig erst per Google gefunden. Wenn ich z.B. nach Hotels irgendwo google, finde ich neben der Auflistung durch Google selber auch die geläufigen Vergleichs- und Bookingportale.
Ich behaupte einfach mal aus eigenen Erfahrungen, dass diese Vergleichsportale in der Regel genau so angesurft werden.
Wer geht denn z.B. direkt auf die Seite von HRS, wenn er irgendwo nach einem Hotel sucht? Die Mehrheit googlet nach Hotels, und findet dann in den Ergebnissen HRS und andere Portalen, die natürlich auch bezahlt haben um möglichst weit vorne aufzutauchen.
Ich wage auch zu behaupten, dass die Werbung dieser Portale auf anderen Kanälen nicht ausreicht, um die Mehrheit der Leute dazu zu bekommen, sich direkt dorthin zu wenden. Ich vermute, der Großteil deren Nutzer strömt über Google ein. Und wenn Google sich entscheiden würde, bestimmte andere Portale nicht auf der ersten Seite der Suchergebnisse aufzulisten, würde das für diese einen signifikanten wirtschaftlichen Schaden bedeuten. Ein Unternehmen, das so etwas nach eigenem Gutdünken bewirken kann, hat in aller Regel monopolistische Züge.
[o2] Arhey am 10.08. 15:31
+6 -2
Na klar. Er glaubt wohl auch an den Weihnachtsmann und den Osterhasen.
[re:1] Chiron84 am 10.08. 16:10
+4 -
@Arhey: Was er glaubt und was er sagt hat nichts miteinander zu tun. Er wird natürlich niemals zugeben, dass Google ein Monopol hat, da müsste er ja dumm sein.
[re:1] Scaver am 10.08. 20:34
+ -2
@Chiron84: Sorry, der Mensch ist dumm. Denn er glaubt selber, was er da für nen Dünnpfiff daher blubbert!
[o3] feinstein am 10.08. 16:34
+6 -1
"erklärte Pichai laut Bloomberg, dass es im Grunde keine Gefahr gebe, dass sein Konzern eine dominierende Stellung im Markt erlangt."
Alleine für diese Aussage müsste man den Konzern sofort zerschlagen.
[re:1] Bautz am 10.08. 17:36
+1 -3
@feinstein: Naja, es gibt ja Alternativen, die größtenteils sogar besser sind (allen voran bing und duckduckgo). Warum die leute die nicht nutzen, scheint neben mir auch google nicht nachvollziehbar zu sein (nur dass die sich freuen und ich mich nicht).
[re:1] Scaver am 10.08. 20:42
+3 -
@Bautz: Weil sie eben NICHT besser sind!
Habe beide probiert und in 99,99999% aller Fälle habe ich mehr und besser passende Ergebnisse bei Google zu dem was ich gesucht habe, als bei den anderen beiden zusammen!

Und um das klar zu machen... was ich suche hat in der oberen Hälfte der 1. Seite zu landen. 2. Hälfte ist schon... naja schlecht. Erst auf der 2. Seite oder gar noch später ist ausnahmslos inakzeptabel.
Ich muss, wenn meine Kunden eine Info verlangen, auch diese sofort und als erstes heraus geben und nicht vorher 10 andere Infos, die nichts damit zu tun haben!
Und Google schafft das bei mir in den allermeisten Fällen. Die anderen beiden fast nie!

Lustigerweise kann ich auch den selbe Suchbegriff bei allen 3 eingeben, und bekomme andere Ergebnisse und eben das was ich gesucht habe finde ich bei Google in allen Tests die ich in letzter Zeit gemacht habe, in den ersten 3 Ergebnissen. Das passende Ergebnis, also wo das steht was ich gesucht habe, wird mir bei den anderen beiden nicht mal bis Seite 3 angezeigt. Weiter hab ich nicht mal mehr geschaut. Traurig!

DESWEGEN verwende ich weiterhin Google, obwohl ich von Google nicht viel halte. Denn die Info die ich benötige, brauche ich sofort. Ich habe weder Lust noch Zeit, mir Dutzenden Ergebnisse anzuschauen, bis ich das richtige gefunden habe. Vor allem da es ja besser geht, wie Google klar beweist!

Alle paar Jahre mach ich diesen Test wieder. Immer mit Google, Bing + eine andere Suchmaschine die gerade "angesagt" ist bzw. gerade "empfohlen" wird.
Bisher hat noch jede Suchmaschine da Haushoch gegen Google verloren. Und jedes mal hoffe ich eher auf Bing, aber leider nichts.
Gerade wenn es um speziellere Sachen aus meinem Beruf oder meinen Hobbys geht, die nicht so "Mainstream" sind, versagen die Alternativen immer total!
[re:1] Bautz am 10.08. 21:54
+ -1
@Scaver: Welcher Suchmaschine gibst du denn regelmäßig deine Daten?
Weil bei mir ist es genau umgedreht. Bei Google finde ich die ersten 5 treffer SEO-verseuchten Mist, während bing mir das liefert was ich suche.
Lustigerweise sind die Treffer sogar bei der Videosuche bei Youtube besser.

Duckduckgo ist bei mir auch immer "solala", mal kann es mit bing mithalten, mal liegt es völlig daneben.
[o4] H3LD am 10.08. 16:55
+1 -2
Jaein, also er hat nicht ganz unrecht. Shopping, da geben viele Leute direkt Amazon ein. Nachrichtenseiten haben viele Menschen direkt als App. Videos direkt über YouTube, ist zwar auch Alphabet aber nicht die Google Suche. Sehr viele Interaktionen finden direkt über soziale Netzwerke statt. Auch verlinken viele Social Media Seiten direkt zu ihren eigenen Webseiten.
Google hat ein Suchmaschinen Monopol, Ja.
Aber, viele Informationen werden auch nicht direkt über die Google Suche abgefragt, da bin ich mir sicher.
[o5] Scaver am 10.08. 20:32
+2 -1
Dummes geblubber, nicht mehr und nicht weniger.
Bei der Monopolstellung wird doch nicht gefragt, ob es neben Google als Suchmaschine auch eBay oder Amazon gibt, um Produkte zu finden.

Sondern es geht darum (auch rechtlich), dass der selbe Verwendungsbereich annähernd konkurrenzlos ist.
Es existiert aufgrund von real existierender Konkurrenz zwar kein Monopol, aber ein Quasi-Monopol und das ist wie ein richtiges Monopol zu werten.

Das musste auch Microsoft schon lernen, als sie bei der Dominanz von Windows auch schon auf andere existierende Betriebssysteme, sogar im Mobil Bereich, verweisen wollten.
oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies